was taugen Statiker bei my-hammer.de?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da gibts einiges zu beachten! Zum einen hast du wenig Sicherheiten bei den Angebotspreisen. Der Statiker kann dir später eine viel höhere Rechnung machen. Ein Gericht wird dem Statiker recht geben, weil dir diese Kosten sowieso entstanden wären, hättest du einen "richtigen" Statiker genommen. Zwar kann man den Statiker dann wegen täuschung belangen nur selbst wenn da Strafen verhängt werden, nur von der Kohle bekommst du dann nix.

Ansonsten entsteht nunmal ein Aufwand und die geiz ist geil mentalität bringt einem am ende letztlich auch nur das wofür man bezahlt. Man "spart" nicht nur Geld!

Auf jedenfall kann man sich im Geschäftsleben immer aufeinander zubewegen, aber wenn Dinge für Bruchteile des Wertes angeboten werden? Da ist dann auf jedenfall ein "Trick" dahinter. Die notwendige Arbeit kostet nunmal Zeit. Nun kann man sich wohl leicht die Frage beantworten ob die Superbilligen dann a) draufzahlen b) sich nur 1/3 ihrer arbeitsstunden bezahlen lassen oder c) an der erledigten arbeit sparen.

Wenn es um die tragende Wand geht, sollten eigentlich nie die genannten Beträge von 3000-5000 Euro fällig werden. Wenn man sich den Arbeitsaufwand des Statikers auflistet:

Durchsicht vorhandener Bauzeichnung - eventuell Vorortbesuch, aber nicht zwingend - Lastenberechnung, bzw Neuberechnung des gewünschten Zustandes - und als Ergebnis die 2 oder 3 in Frage kommenden Ausführungsmöglichkeiten aufzeigen - fertig.

Das ganze muss natürlich absolut rechtens sein, sprich vom zugelassenen Statiker abgestempelt. Das kann der Statiker vom "Home office", vielleicht sogar ein Ruheständler, locker in einem Tag abwickeln. Auch an einem halben Tag.

Von der Schwierigkeit her gesehen - die Berechnung sollte jeder Maurermeister durchführen können.

Also kann der Preis von 500 Euro als nicht zu niedrig oder gar "billig" angesehen werden. Die Mwst wird aber noch dazukommen.

Statische Nachweise für Bauwerke sind nicht ein notwendiges Übel, sondern hier geht es um SICHERHEIT - und zwar um Sicherheit sowohl von Leib und Leben als auch von materiellen Werten. Der Job eines Statikers ist genauso wichtig wie der eines Chirurgen. Keiner würde auf die Idee kommen, einen Chirurgen schlecht zu bezahlen. Wenn es um Statiker geht, scheint aber so manch ein Zeitgenosse diese Zusammennhänge auszublenden. Augen zu und durch. Und hinterher wird dann gejammert, wenn das Haus abrißreif ist. Da werden dann Filmteams gerufen und die ganze Baubranche schlecht gemacht. Daß vorher mal wieder an der falschen Stelle gespart wurde (nämlich an Planung, Ausschreibung und Überwachung), erfährt natürlich niemand.

Und wenn ich dann hier lese, daß angeblich nicht einmal eine Ortsbegehung notwendig sei, da kann ich mich nur mit Grausen abwenden. Man kann nicht vom grünen Tisch aus einen Bau planen - jedenfalls nicht das Bauen im Bestand.

Man kann es gar nicht oft genug sagen: Auch und erst recht im Bereich Planung und Überwachung gilt das Ruskinsche Gesetz:

http://www.iposs.de/1/gesetz-der-witschaft/

Aber es gibt immer wieder ein paar Oberschlaue, die glauben, daß diese Gesetzmäßigkeit für sie nicht gilt.

Ich selber habe die Erfahrung gemacht, dass es teilweise sehr günstige Angebote gibt (wenn es z.B. um die Gestaltung einer Homepage geht), teilweise aber auch sehr teuere Angebote gibt (fast alles was den handwerklichen Bereich angeht). Für deinen Fall würde ich keinen Statiker aus MyHammer holen, da er ggf. weit weg wohnt. Sehr wahrscheinlich sollte sich der Statiker sich die Situation vor Ort ansehen. Schnapp dir die Gelben Seiten und telefoniere mit einem Statiker "um die Ecke". So teuer kann das nicht sein, wenn es nur um eine Wand geht. Mehr als 100-200 € darf das auf gar keinen Fall kosten.

Die Statiker sind in Ingenieurkammern und haben selbstverständlich eine Berufshaftpflichtversicherung.

my-hammer würde ich keinem empfehlen... die handwerker/dienstleister dort bieten unter dem marktwert, sie werden selbst von myhammer wie dreck behandelt (abofallen, schlechter support) und die leute die dort die dienste annehmen müssen oft doppelt bezahlen.. erst für den dienstleister bei myhammer und dann noch mal für verbesserungen... such bei google nach myhammer ob die leute zufrieden sind - oft gibt es nur hilferufe.

Ich finde bisher eigentlich nur positive Erfahrungen, besonders bei diversen Magazinen die myhammer und ähnliche Portale getestet haben...

0
@mailsiod

Hättest du grad 2-3 Beispiele zur Hand wo Statiken von myhammer Statikern vom Prüfingenieuren durchgesehen und bewertet wurden?

0

bei my hammer de wird sicher alles mögliche bis zum Personal ausweis eingfordert und geprüft, was es an sonstigen "Kompetenzen" gibt, aber im Fall der Fälle muss man auch mal etwas wagen oder?

Was möchtest Du wissen?