Die Aufgabe ist nicht lösbar, da nicht klar ist um was für eine Feder es sich handelt.
Somit kann keine liniare Feder vorausgesetzt werden.
Zur Auslenkung s1 kann man also nur sagen dass diese größer als 0 und kleiner als 12 cm ist.
Eine Federsteifigkeit kann somit nicht bestimmt werden.

...zur Antwort

Günstig, DSLR und Mikrofonanschluss klingt nach einer komischen Kombination

Wenn ich günstig filmen will wäre dann eher eine DSLM sinnvoll oder?

...zur Antwort

Du hast eine völlig an der Realität vorbeigehende Wahrnehmung.

Die Geschichte der Fotografie besteht aus modernerer Technik, die immer dabei und einfacher ist. Schon DER Startschuss der Fotografie mit Fotoapperaten, die Kleinbildkamera, war der Versuch immer einen Fotoapperat mitnehmen zu können ohne Handwagen.

Die Knipserei macht die Fotografie doch nicht kaputt. An diese Bilder werden geringe Ansprüche gestellt - nicht weil die Menschen nicht verstehen das gute Bilder aufwändig sind, sondern weil die Bilder extrem kurzlebig sind!
Schau dich um, wieviele machen ihre Hochzeitsbilder mit Handys? Wieviele machen Werbefotos oder Werke die man sich an die Wand hängt mit dem Handy?
Bilder die gut werden sollen werden auch mit guter Technik gemacht.

Die Handyknipserei produziert Bilder für die nächsten 5 Minuten, bestenfalls für das nächste Quartal. Es gibt aber auch einen großen Bedarf an solchen Bildern.
In Zeitungen vor 50 Jahren waren zT noch Portraizeichnungen des Interviewpartners, schlicht weil das einfacher und billiger zu drucken war, als Fotos anzufertigen und diese in die Tageszeitung einzubetten.
Heute vergeht kaum ein Tag ohne an dem per Whattsapp keine Schnappschüsse eintrudeln. Dabei geht es aber praktisch immer um den emotionalen Wert der Bilder und solange Whattsapp auf ein paar 100 Kilobyte verkleinert, braucht man dafür keine 100 Mp Hasselblad um das Grundmaterial zu erzeugen.

Dazu kommen die extrem geringen Kosten. Vor 150 Jahren wo nur der Großgrundbesitzer den durchreisenden Fotografen bezahlen konnte um EIN Foto seiner ganzen Familie mit 5-10 Sekunden Belichtungszeit zu bekommen.. NATÜRLICH war damals die Zeit vorhanden um die Besten Kleider anzuziehen und das eine perfekte Bild zu erschaffen. Diese Bild hing dann aber auch 20 - 50 Jahre im Familenzimmer. Und hat heute noch einen hohen Sammlerwert.
In den 90ern war man schon 10 Mark los um einen Film zu kaufen und entwicklen zu lassen. Die Fotos hatte man erst Wochen nach dem drücken des Auslösers.
Für viele Leute nicht attraktiv, für viele Leute ein teures unterfangen.
Heute kostet dich ein Handyfoto anfertigen, entwickeln und an 20 Freunde verschicken ungefähr 10 Sekunden Zeit und 0,00 Cent.

Stell dir vor Autos würden in 150 Jahren in Sekundenschnell zur Verfügung stehen und nichts kosten. Dann würdest du es auch nicht mehr abschließen oder aussaugen, WOZU denn auch!?

Und wo bitte sind denn in der Realität die Verkäufe eingebrochen?
Als hätte man es in den 90er geschafft jedem Amateur alle 5 Jahre eine neue Spiegelreflex zu verkaufen.
Es werden heute sogar mehr Vollformat / APS-C Kameras mit Wechselobjektiven verkauft als vor 20 Jahren. Rückläufig ist lediglich der Bereich das Schnappschuss, Reisezoom, Jackentaschen irgendwas Kameras.
Hier gabs schlicht ein gewaltigen Nachholebedarf. Die Gruppe der Menschen die "durchaus ein Foto haben wollen", wenn es denn fast nichts kostet, weder Geld noch Zeit. Diese Gruppe wurde erst von der digitalen Fotografie aktiviert, hat sich nie für die Technik interessiert und inzwischen in das Handy für diese Leute praktischer: Qualität reicht aus, ist immer dabei, kostet nichts extra und vor allem: die Bilder sind genau da wo man sie braucht: auf dem Handy!

Die Industrie hat dieser Gruppe 10 - 20 Jahre lang Billigkameras verkauft und nun ist diese Technik weitgehend obsolet. Das betrifft und betraf den Bereich der "richtigen" Kameras nicht.
Wieso sollten die Hersteller aufhören Vollformatkameras und Wechselobjektive herzustellen, nur weil sich die Reisezooms nicht mehr verkaufen? Reisezooms haben sich vor 20 Jahren auch nicht verkauft (es gab kein) und Vollformat verkauft sich besser als vor 20 Jahren..

Es wird noch lange einen Markt für professionelle Fotografie geben.

...zur Antwort

Für so ein Foto muss man nicht bezahlen, wenn man die eigene Kamera mehr als nur bis zu Automatikmodus bedienen kann.

Für komisch liegende Haare kann der Fotograf nichts. Er kennt dich nicht. Da musst du schon vorher selbst in den Spiegel schauen. Und ja die Kamera und das intensive betrachten von eigenen Bildern offenbart immer mehr Kilos, als man im Alltag an sich sieht....

Im übrigen willst du keinen Ausbildungsplatz bei Leuten, die dich über das Aussehen zum Bewerbungsgespräch einladen!
Dafür ist doch das Bild gar nicht gedacht.

...zur Antwort

Ich verstehe das Problem nicht.
Wenn auf der dritten Seite die Nummer drei steht, dann ist doch alle korrekt, wie gewollt, gesollt, und programmiert eingestellt!
Nimm dir mal ein Buch zur Hand, was bemerktst du bei der ersten abgedruckten Seitennummern?
Genau, das ist keine 1

Word hilft dir das Dokument fachgerecht zu erstellen. Selbstverständlich hat JEDE Seite ihre eineindeutige und Lage festlegende Seitennummen. Wenn mit der abgedruckten Nummerierung erst später begonnen wird, hat dies rein optische Gründe. Die Seiten werden natürlich dennoch mitgezählt.

Man kann zwar in der Tat Word verbiegen, dass es mehrere Seiten 1 in einem Dokument hat, aber dann kommt in den nächten Tagen die Frage von dir, warum das Ausdrucken nicht so klappt wie du es wolltest...
Denn plötzlich ist die Seitennummerierung nicht mehr eineindeutig und der Ärger beginnt schon bei Druck.

...zur Antwort

Wie ist die Frage gemeint?

Wenn die Reibung plötzlich nicht mehr vorhanden wäre, dann wären wir schnell Tot, weil sogar unser Körper teilweise auf Reibung angewiesen ist um zu funktionieren.
Selbst wenn wir diese Probleme lösen, bricht unser Versorgungsystem zusammen...

Wenn wir uns hingegen eine Welt vorstellen, in der es nie Reibung gab und sich sowohl das Leben als auch die Technik immer ohne Reibung auskommen musste, dann hätte es dennoch unsere Zivilisationsstufe erreichen können.
Wie genau die Lösungen jedoch aussehen würden, die das Leben / die Ingenieure gefunden haben, können wir bestenfalls raten.

...zur Antwort

Das ist nicht korrekt.
Man kann aus durchschnittlichen Geschwindigkeiten niemals Treffpunkte berechnen.
Roman könnte zB mit einer Geschwindigkeit von 30km/h fahren und nach jeweils 40 Minuten Fahrzeit 20 Minuten Pause machen.
Seine durchschnittliche Geschwindigkeit beträgt dann 20km/h, er hätte Sophie aber bereits nach 30 Minuten Fahrt eingeholt....

Die Aufgabe impliziert, dass Romans tatsächliche Geschwindigkeit schwankt, somit ist es ohne genauere Angaben unmöglich einen Treffpunkt vorauszusagen.

...zur Antwort

Die 1200 hat schon ein ziemlich ungünstiges Rauschverhalten

https://www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Nikon-D7200-versus-Nikon-D5500-versus-Canon-EOS-1200D___1020_998_940

Canons Sensoren liegen da technisch ein bis zwei Generationen zurück und in der 4 Jahre alten Einsteigerkamera hat Canon eben doch eher so Restposten verbaut. Das sieht man deutlich daran, dass trotz weniger Megapixel (18 statt 24) ein soviel schlechteres ISO Verhalten gemessen wird.

Dennoch bedeutet dies nicht, dass man mit einer 1200d keine hochwertigen Fotos machen könnte.
Ich vermute, dass Problem liegt ganz woanders!
Die Tatsache, dass du von Canon einfach so auf Nikon umsteigen willst, lässt einen vermuten, dass du wenig hochwertiges Glas (Objektive) hast. Denn mit solchen würde man sich einen Systemwechsel sehr genau überlegen.

Solltest du nur mit billigen Objektiven oder gar nur mit dem Kitobjektiv fotografieren, dürfte hier der Flaschenhals liegen.
Natürlich kann man dennoch keine Wunder erwarten. Ein Low-Light Wunder wird eine Canon 1200 auch mit einer F1.4 Festbrennweite nie werden.

...zur Antwort

für das erste Treffen gilt:

der Schwimmer von Norden hat zum Zeitpunkt t1 80m zurückgelegt.
der Schwimmer von Süden hat die Flussbreite - 80m zurückgelegt.

Gemeinsam haben sie 1 x die Flussbreite überwunden.

für das zweite treffen zum Zeitpunkt t2 gilt,

Der Schwimmer von Norden hatte das Südufer erreicht und schon wieder 40m nach Norden geschafft.

Der Schwimmer von Süden hatte das Nordufer erreicht und bereits weitere Flussbreite - 40 m nach Süden geschafft.
Insgesamt haben die Schwimmer zu diesem Zeitpunkt 3 x die Flussbreite überwunden.

Da beide mit konstanter Geschwindigkeit unterwegs sind, legen verhält sich der Weg proportional zur Zeit.
Wenn beim 2. Treffen also 3 mal die Flussbreite überwunden wurde, dann waren sie auch drei mal so lange unterwegs.
Es gilt t2 = 3 x t1

Wenn der Schwimmer von Norden in der Zeit t1 also 80m schafft, dann schafft er in der Zeit t2 also 240m.
Zum Zeitpunkt t2 hat er aber Flussbreite +40m geschafft.
b + 40m = 240 m

b = 200m

Der Fluss ist 200m Breit.

Man braucht nur eine Skizze...

...zur Antwort

Wo ist denn deine Skizze?
Wo sind die gegebenen und die gesuchten Werte?
Also die Grundlage einer jeder naturwissenschaftlichen / mathematischen Aufgabe!

Davorsitzen und eine Stunde lang nichts aufs Papier zu bringen ist ja kaum möglich.

Ansonsten ist es eine recht einfache Aufgabe:
am Anfang haben beider Fahrzeuge einen Abstand von 900m

Fahrzeug 1 fährt dem ersten Fahrzeug entgegen, verringert also den Abstand jede Sekunde um 10m
Fahrzeug 2 fährt ebenfalls entgegen, jedoch gleichmäßig beschleunigt, es gilt

s = a/2 * t²

Sei x der Abstand zwischen den Fahrzeugen erhält man also

x = 10 m/s * t + 1,5 m/s² * t² + 900

Gesucht ist nun der Treffpunkt, also x = 0.

eine ganz einfach quadratische Funktion deren Nullstellen gesucht werden.

...zur Antwort

Du hast doch die Proportionalität schon richtig beschrieben.

wenn
F verdoppelt wird muss auch p sich verdoppeln

wenn A sich verdoppelt dann erhält man den Kehrwehrt des Faktors für p (indirekt Proportional): also Kehrwert von 2 => 1/2 = 0,5
P Halbiert sich also.

Wenn sich F halbiert und A verdoppelt dann gilt
aus F (0,5) und aus A (1/2)
0,5 * 1/2 = 1/4 = 0,25

Also p nur noch ein Viertel so groß. Das ist einfach nur Bruchrechnung.

...zur Antwort

Du musst erstmal schauen ob du wirklich eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung ohne Anfangsgeschwindigkeit hast, für die gilt v_max << c.
Danach kannst du jede dieser Formeln benutzen, am sinnigsten diejenige deren Eingangsgrößen in der Aufgabenstellung gegeben sind.

...zur Antwort

Es sinniger eine "billige" Kamera zu haben und später eine bessere zu kaufen, als erstmal mit einer teuren Kamera anzufangen und kein Geld mehr für Objektive zu haben.

Eine Kamera kann man nicht wirklich empfehlen, da wir deine Anforderungen nicht kennen. Natürlich ist eine 4000D auf billigst getrimmt - sodass ggf. ein älteres Modell ähnliche Technik mitbringt, aber da Auslaufmodell oder gebraucht noch günstiger zu haben ist.

Dennoch kann man dieses Hobby auch mit wenig Geld beginnen. Schöne Fotos sind generell auch mit sehr alter Technik möglich.
Neue Technik macht dieses nur einfacher bzw. bestimmte Fotos möglich oder verbessert die Qualität dass es eben zu Posterdrucken reicht.

Gute Fotos sind aber eher das Ergebnis von Vorplanung des Fotografen, denn von teurer Technik.

...zur Antwort

Du solltest schlicht den Güterzug als Nullpunkt definieren. Der Abstand zwischen beiden kann dann über Bewegungsgleichungen definiert werden.

...zur Antwort

Die technisch günstigste Strecke für die Sowjetunion war über den Arktis.
Aus diesem Grund wurde in viel Abwehr und Aufklärung / Frühwarnung in Alaska, Kanada(dische Grenze) investiert.

Reservetruppen, Wartung, technisches Personal usw hingegen war im Süden der USA stationiert. Hier waren sie von sowj. Festland aus kaum angreifbar und wenn dann mit großer Vorwarnzeit.
Wobei die technische Grundlage dieser Aufteilung / Frühwarnsystem eher die Bedrohung durch Langstreckenbomber mit Atombomben war.

Die Stationierung von Mittelstreckenraketen auf Kuba bedeutete im Klartext, dass die ganze nach Norden gerichtete Verteidigung wertlos war und das gleichzeitig große Teile der wichtigen Unterstützungs- und Kampftruppen quasi ohne Vorwarnung mit Atomsprengköpfen angegriffen werden konnten, gegen deren Trägersystem keine Abwehr vorhanden war und die für damalige Verhältnisse recht genau waren.

...zur Antwort

soo schwer ist das nun auch nicht

Ax = horizontaler Anteil von F, da die gesamte horizontale Kraft in das einzige horizontale Auflager gehen muss
Damit ist die Grundgleichung Summe H = 0 erfüllt

B = Bv lässt sich leicht errechnen, wenn man den Drehpunkt in das Auflager A legt
F hat dann den Hebelarm L / 2
Und B hat als Hebelarm den hor. Abstand zwischen A und B, welcher einfach als L und dem Winkel berechnet werden kann.
Damit ist die Grundgleichung Summe M = 0 erfüllt

und Av kann man nun einfach über das horizontale Gleichgewicht bestimmen...

...zur Antwort

Klingt als würdest du die Funktionen
Verketten und
Text
suchen

Erstes kannst du auch einfach durch das kaufmännische Und "&" ersetzen.

Wenn in A1 Erbsen steht und in B1 Gemüse.
Dann macht die Formel
=A1&B1

daraus ErbsenGemüse

die Formel
=A1&" "&B1

macht daraus Erbsen Gemüse

usw.

...zur Antwort