Wieso verbraucht LTE mehr als 3G

8 Antworten

Öhm, ja wieso ist das so tückisch?

Beispiel: Du lädst ein Video herunter. Das Video hat ein Datenvolumen von 10MB. mit 3G brauchst du vielleicht 6Minuten. Mit LTE nur 3,5Minuten.

Ergo bist du mit LTE Schneller, hast aber immer noch das gleiche Volumen. Damit ist dann dein Volumen, was du zur Verfügung hast schneller aufgebraucht, weil du schließlich die gleiche DatenMENGE nur in kürzerer Zeit auf dein Handy holst. Das heißt du hast mehr Zeit zur Verfügung um noch mehr Daten runterzuladen, weil du ja für die einzelnen Daten weniger Zeit brauchst. Ich hoffe das hilft dir weiter. :-)

Deine Vermutung ist richtig: Das dürfte bei gleicher Internetnutzung wie vorher nicht mehr Daten brauchen sondern NUR schneller sein.

Womit zählst du denn den Datenverbrauch - vlt berechnet die jeweilige App den Datenverbrauch auch falsch also abweichend von dem, was dein Provider wirklich anrechnet - vlt kannst du ja bei deinem Provider online oder irgendwo deinen Verbrauch nachsehen.

Also: Entweder surfst du jetzt doch mehr, oder mit der Zählung des Datenverbrauchs stimmt was nicht, oder dein Handy lädt mehr Inhalte, weil es eine schnellere Verbindung hat, manche Browser (z.b. Internet Explorer unter Windows Phone) sparen automatisch Daten ein je nach Verbindungsart.


Die meisten Internetseiten erkennen Deinen Leitungstyp. Ist Deine Leitung zum Empfang besserer Video-Qualität ausgelegt, empfängst Du grössere Datenvolumina. Es sei denn, Du hast automatische Anpassung der Video-Qualität ausgeschaltet, oder eine bestimmte Darstellungs Qualität eingestellt. Aber daran dürften die allerwenigsten denken.

Was möchtest Du wissen?