Wieso sind deutsche so diszipliniert?

... komplette Frage anzeigen

34 Antworten

Jedes Land hat so seine Sitten.

Woran das genau liegt kann ich dir nicht sagen, aber beispielsweise die Engländer sind auch sehr eigen.

Finde ich persönlich aber sehr gut, so gibt es Unterschiede in Kultur und Lebensstil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suessemaus333
29.04.2016, 15:00

in wie fern sind engländer eigen?

Bitte erkläre so detailliert & genau wie möglich,

danke

0

Hallo & guten MOrgen :)

Ich stamme aus einer jugoslawischstämmigen Familie und kann sagen: Das ist einerseits die deutsche Mentalität, andererseits die Erziehung die auf gesellschaftliche Ideale/Erwartungen fußt -----------> da sind Disziplin, Ordnungsliebe, extreme Pünktlichkeit & hohe Zuverlässigkeit sehr wichtig. So tickt "der Deutsche" ganz einfach, auch wenn man immer wieder Leute antrifft, die scheinbar mit Lichtgeschwindigkeit durch ihre "deutsche Kinderstube" gerauscht sein könnten ;)

In meinem Heimatland ist das ähnlich wie bei dir.. wir "Jugos" können auch mal fünfe grade sein lassen & sind da viel lockerer ohne nachlässig zu sein... wir sind zwar auch keine notorischen Zuspätkommer oder unzuverlässig oder undiszipliniert --------> aber wir nehmen das Leben etwas lockerer & "menschlicher", sind immer bereit Fehler zu verzeihen/zu ignorieren.. ich finde, die Deutschen machen es durch ihre pedantische Art sich oftmals etwas unnötig schwer.

Hoffe ich konnte helfen... soweit mal aus meiner subjektiven Sicht :)

Schönes Wochenende euch allen!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EUWdoingmybest
29.04.2016, 14:44

Ich sehe ein, es ist deine "subjektive Sicht", aber trotzdem: Sich oder seine Kultur als "menschlicher" zu bezeichnen find ich nicht richtig. Und auch wir sind bereit Fehler zu verzeihen. Den Rest will ich mal so stehen lassen.  Ich persönlich mag es auch, so wie es ist. Nichts desto trotz finde ich kulturelle Vielfalt gut, auch im eigenen Land. Nur an "menschlicher" habe ich mich gestoßen.

4

Deutsche sind nicht so diszipliniert, wie man meinen mag. Im Privatleben lassen sich viele schon ein wenig gehen, was auch völlig in Ordnung ist.

Aber wir sind eine Industrienation. Fabriken und Büros müssen immer besetzt sein, damit der Motor Wirtschaft am Laufen bleibt. Die Deutschen haben sich also lediglich dem Arbeitsumfeld angepasst, welches von der Stechuhr geregelt wird.

Damit das auch in Zukunft funktioniert, wird man eben schon als Kind dazu erzogen, das zumindest im öffentlichen Leben Pünktlichkeit eine Notwendigkeit ist.

Das hat nicht nur Vorteile. Das Gros der Deutschen hat verlernt zu entspannen, sich den Tag gleichzeitig in Pflicht und Freizeit aufzuteilen. Sehen wir Menschen denen eine solche Synergie gelingt, dann bewundern wir sie nicht dafür, sondern reagieren eher abschätzig darauf.

Deutschland hat auch im Vergleich mit anderen Industriestaaten eine sehr hohe Krankheitsrate an Burnout und Depressionen, eben weil unsere Einstellung zum Leben falsch ist. Wir können viel von den Menschen zb. in den mediteranen Regionen lernen, die weniger besitzen, dafür aber hauptsächlich leben, anstatt nur zu funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
29.04.2016, 10:32

Recht hast Du, für mich war es nach 15 Jahren in Spanien ein Kulturschock, als ich zurück nach Deutschland kam. Dass da schon Stress aufkam, wenn man im Supermarkt mal nicht rasch genug die Einkäufe vom Band geräumt hatte, war ich nicht mehr gewohnt...

11

Hi sugardaddyyx,

Die Antwort ist ganz simpel, es liegt an der Erziehung und den Bräuchen. :)
Dadurch dass die Eltern immer pünktlich und diszipliniert sind, strebt das Kind diese Haltung dann auch an und die Gesellschaft stellt das Kind nochmal zusätzlich unter Druck. Ein geschlossenes System.
So ist das in deinem Heimatland vermutlich auch, da alle so "entspannt" drauf sind, sieht auch keiner die Notwendigkeit daran etwas zu ändern und die Kinder schauen sich dann dieses Verhalten ab.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sugardaddyyx
29.04.2016, 00:08

wenn ich ehrlich sein muss habe ich mich zu sehr an unsere deutsche Gesellschaft gewöhnt und könnte niemals da wo ich herkomme leben. Ich sehe das eher als negativ an, Faulheit ist nie etwas gutes. Die Straßen sind bedreckt, gibt zu viele Arbeitslose oder machen eben ihre Arbeit nicht gut, man wird zB in Krankenhäusern etc wie dreck behandelt ..... Deutsche sind 0 so, sie leben quasi um zu arbeiten, arbeiten sehr gerne, sind sehr fleißig und ja, machen das halt nicht nur wegen dem Geld was die am Ende verdienen. Das würde mir ehrlich gesagt fehlen ^^ 

5

Das ist eine kulturelle Eigenart. Sowas bekommt man vorgelebt und anerzogen. Dass diese Sitte immer noch an jede Generation weitergegeben wird, dürfte daran liegen, dass sie echt gut ist. (Auch schlechte Sitten werden vererbt, aber diese finde ich gut.)

Mit Disziplin und Pünktlichkeit muss man nie aufeinander warten, setzt man Pläne beizeiten um, kriegt seinen Kram einfach mal geregelt. Ordnung ist auch echt praktisch, denn so muss man nichts suchen und es passieren weniger Fehler. Im Endeffekt bleibt mehr freie Zeit, in der man dann schöne Sachen machen kann.

Wenn man damit aufwächst, tut Pünktlichkeit etc. auch nicht weh. Schwierig ist nur, sie nachträglich noch zu lernen. ;-)

Ständig Freizeit an Fehler, Sucherei und Warterei zu verlieren, tut viel mehr weh. Zumindest, wenn man es nicht gewohnt ist, weil man als kleines Kind schon Disziplin gelernt hat ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also so veralllgemeinert stimmt das natürlich nicht. Im Alltag wirst du viele Gegenbeispiele finden.

Aber tendeziell hat es mit Erziehung bzw. der Kultur zu tun.... in einem Land wie Deutschland bedeutet "Wir treffen uns um 8 Uhr" tatsächlich, dass man um 8 Uhr am Treffpunkt ist. Kommt man später, ist der andere wegen der Unpünktlichkeit bereits genervt.
In vielen anderen Ländern bedeutet "Wir treffen uns um 8 Uhr", dass das das ungefähre Ziel ist.....was aber dehnbar  bis 8:30 bedeutet. Kein Mensch ist dann sauer, wenn jemand nach 8 Uhr kommt, weil alle ab 8:15 eintrudeln.

Und die meisten Deutschen die ich kenne, legen gar nicht so viel Wert auf Ordnung.... sie tun nur so.... und räumen rasch die Bude auf, bevor jemand zu Besuch kommt, damit derjenige nicht meckern kann (so wie sie, wenn es bei anderen unordentlich oder unsauber ist..)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kosldl
29.04.2016, 01:36

Eig könnte man sagen das es Falsch ist aber ich denke jeder macht das mit dem aufräumen so oder ?:)

1

Hallo, 

ich denke das liegt in der Erziehung. Ich kann mich noch gut erinnern, wie wir in der Grundschulzeit ermahnt wurden, wenn wir erst 1 Minute nach dem Gong rein kamen. Kam das öfters vor gab´s schon Ärger, Strafarbeiten bis ein Schreiben nach Hause. Das prägt sich das Unterbewusstsein ein und man ist dann später auch pünktlich. Ist allerdings nicht bei jedem und überall so. Gibt durchaus Leute die so gut wie nie pünktlich sind. 

Mit der Pünktlichkeit stimme ich dir zu. Aber Ordnung? Das ist wirklich ganz individuell und gehört irgendwie nicht mehr zum Klischee. Zumindest wäre mir das neu. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deutschland hat eine lange militärgeschichte - preußen (um nur ein beispiel zu nennen) hat ihre kinder in der schule bei den kleinsten verfehlungen geschlagen. so entstand der ruf, der tugendhaftigkeit der preußen, weil sie eben keine fehler mehr zu ließen. 

wenn dann doch mal jemand kommt und z.b. deine tageszeitung nicht pünktlich in den briefkasten schmeißt, dann reagieren extrem viele deutsche gereizt und wechseln die tageszeitung oder beschweren sich über den postboten. das ist dann auch eine art strafe. firmen merken sich das dann und streben wieder nach ordnung. - das gleiche gilt für sauberkeit. in meinem haus wird immer dienstags der flur geputzt. wenn das mal nicht so wäre, würden einige nachbarn die wohnungsbaugesellschaft anrufen und sich beschweren.

dann kommt noch ein anderes phänomen dazu. nämlich die möglichkeit betrogen zu werden. wenn ich z.b. einen brief lese, der von mir geld fordert und ich die firma gar nicht kenne, dann rufe ich sofort bei der firma an und lass mir ganz genau erklären, was ich da bestellt haben soll. das liegt daran, weil sich deutsche gegenseitig gerne erzählen, wenn mal was schief gelaufen wurde oder man betrogen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komm mal nach Berlin, dann siehste schnell das das mit der Disziplin, Ordnung und Sauberkeit oft nicht so genau genommen wird, aber ja ansonsten ist es ein Klischee, dass auch oft stimmt. Warum? Weiß ich nicht.

Bei mir ist es aber so, dass bei Treffen mit Freunden kaum einer pünktlich kommt und ich hab viele Deutsche in meinem Freundeskreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sugardaddyyx
29.04.2016, 00:03

naja damit waren ja auch eher so ernste  Termine gemeint ^^ 

3

Lese mal bei Wikipedia nach unter "Preußische Tugenden", dann findest du die Erklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder Deutsche ist diszipliniert.
Ich gehöre zum Beispiel zu den Deutschen, die das absolut nicht sind.

Davon abgesehen halte ich eh nichts von verallgemeinernden Pauschalurteilen.
Ich sage ja auch nicht "Polen sind Diebe" und "Franzosen trinken immer Café au Lait".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Deutsche die diszipliniert sind, aber es gibt viele die auch undiszipliniert sind. Ich glaube, dass es bestimmt auf die meisten deutschen trifft, aber auch ein Klischee ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zahlenguide
29.04.2016, 23:01

denke, dass man da aber zwischen privat und beruflich unterscheiden muss. wenn du im beruf zu spät kommst, wird sich über dich beschwert und entweder du veränderst dein verhalten oder du wirst bestraft. privat ist das dann individueller.

1

Deutsche sind genauso unpünktlich, unordentlich und undiszipliniert, wie andere Menschen irgendwo auf der Welt.

Und Deutschland erstickt an seinen Vorschriften und seiner (unsinnigen) Bürokratie. Außerdem vorne viel hui, innen viel pfui.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asd333
29.04.2016, 21:02

bitte noch mehr vorschriften für deutsche,die lieben es mehr als eigene frauen:-))))

0

Das ist wahrscheinlich auch so eine kulturelle Geschichte. Während der deutschen Kaiserzeit vor 1918 galten Disziplin und militärische Ordnung als große Tugenden, die teilweise in die Kinder reingeprügelt wurden. Solche Prägungen verschwinden nicht innerhalb einer Generation, sondern werden bis zu Ur-Enkeln und noch weiter "vererbt".

Auch wenn sich Eltern vornehmen, alles anders zu machen als ihre eigenen Eltern, irgendwas bleibt immer hängen und das auch noch mehr als hundert Jahre später.

Meine Eltern haben mir auch gesagt, immer höflich sein, pünktlich sein usw. Die haben das nämlich auch nicht anders gelernt. Und irgendwann übernimmt man sowas in seine eigene "Werteliste". Den Sinn von Pünktlichkeit versteht man z.B., wenn man viel mit Menschen zu tun hat, die sich darum einen Dreck scheren.

Und nicht alles, was die "langweiligen Deutschen" so machen, ist deshalb unbedingt schlecht, weil man es anders kennt. Deutsche und Ausländer, wir können beide ein wenig über den Tellerrand gucken lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Eigenschaft finde ich auch gut ;) bin bei solchen mitlerweile auch wie eine deutsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Findest du es gut, mit Vorurteilen nur so um dich zu werfen? Ich nicht! Hör auf, Deutsche wie Wesen von einem anderen Stern zu betrachten. Es nervt einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehehe Ordnung. Der war gut. Du müsstest mal meine Umgebung sehen ;)

So scherz beiseite. Meinerseits hat es damit zu tun, dass man während man warten muss auch besseres tun könnte. Wenn ich warten muss, kommt bei mir unweigerlich der Gedanke, was ich alles besseres mit der Zeit hätte anstellen können. Ich schätze mal, dass das noch mehr Menschen so geht.

Ordnung ist zumindest mir nicht so wichtig, solange es recht sauber ist und ich meine Sachen wiederfinde. Meistens wird dann eher mal aufgeräumt, wenn Besuch kommt, um den Schein zu wahren (so kenne ich es von anderen Stellen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir leben in einer gegend, die nicht sehr fehlertolerant war - wetter und landschaft zwangen zur ordnung, genauso wie die tatsache, daß deutschland schon immer durchgangs-, einwanderungs- und kriegsland war

der südländer hat es einfacher und macht es sich einfacher - wozu herausfinden, wie die statik eines daches für schneelast berechnet wird, wenn ohnehin immer die sonne scheint...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Disziplin und Pünktlichkeit ist auch Verlässlichkeit. Ordnung auch.

Das liegt an der Erziehung. Wobei das auch in Deutschland stark nachgelassen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christel5
29.04.2016, 17:12

Würde fast sagen, dass es auch mal Zeit wird, dass unserer Abstammung so ein Klischee verpasst wird.

1

So sind wir Deutschen größtenteils: fleißig, pünktlich, pflichtbewusst und  ehrgeizig. Wenn wir was machen, führen wir das gründlich, ordentlich und zuverlässig aus. Das lernen wir von Kindheit an und deshalb sehen wir das auch als selbstverständlich an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?