Für die Uni kannst du dich erst bewerben, wenn du dein Abiturzeugnis erhalten hast, denn das Ausstellungsdatum musst du dann auch angeben. Frühere Bewerbungsfristen gelten für "Altabiturienten". Das nur einmal vorweg. Der exakte Abischnitt steht ebenfalls auf dem Zeugnis, und errechnet sich aus den Vornoten aus der Qualifikationsphase + Abiturprüfungsergebnissen.

Daher kann dir anhand deiner o.g. Noten von -ich vermute mal- deinem zu erwartenden Halbjahresnoten niemand mit diesen Zahlen einen Schnitt ausrechnen, zumal Leistungskurse i.d.R. doppelt zählen.

Willst du wirklich zeitnah studieren, so solltest du doch einen Notenschnitt errechnen können, denn das sollte, wenn man alle relevanten Noten hat, für einen zukünftigen Abiturienten machbar sein.

Für diejenigen, die auch damit überfordert sind, gibt es sogar Abirechner online, die natürlich auch die unterschiedlichen Punkterechnung für Grund- und Leistungskurse einschließen, wenn man alles richtig eingibt.

...zur Antwort

I.d.R. steht in der Stellenausschreibung für die Ausbildung drin, welche Unterlagen du mitschicken sollst. Ansonsten gilt die Regel: das aktuellste, also letzte Zeugnis und den bisher erreichten Schulabschluss. In deinem Fall hast du den nach der 10 als Gymn. erreicht, sonst wärst du nicht zur gymn. Oberstufe zugelassen worden. Er kommt dem mittleren Bildungsabschluss, auch Realschulabschluss oder " Mittlere Reife" genannt, gleich, je nach BL

...zur Antwort

Bei einem Vorstellungsgepräch für ein FSJ geht es normalerweise sehr locker zu, und hat daher nur wenig mit einem Gespräch für einen Job zu tun.

Wenn da mehrere Kandidaten eingeladen werden, gibt es meist auch mehrere FSJ in der Einrichtung, wie zum Beispiel Heim oder Krankenhaus.

Sei einfach du selbst, sie wollen euch kennenlernen. Auf Fragen wie: warum ein FSJ und warum bei uns?" solltest du allerdings antworten können. Du musst ja selber wissen, warum du das bei denen machen möchtest, Fremde wie hier bei GF können das ja nicht wissen.

...zur Antwort

Für Mathe brauchst du -egal um welche Ausbildung es sich handelt- immer Dreisatz- und Prozentrechnung. Das ist durch Übung leicht zu bewältigen..und 7-8 Schuljahr Wissen, aber leider oft vergessen.

Heutzutage gibt es doch alles im Netz, auch Mathelernvideos, Übungs-und Erklärseiten...einfach mal "Dreisatz einfach erklärt" eingeben o.Ä.

Ansonsten schadet es beim Beruf Koch nicht, sich mal Einheiten und Umrechnungen anzuschauen. Ist ja sinnvoll, wenn man weiß, wieviel Gramm ein Kilo hat, wieviel centiliter ein milliliter ist oder wieviel ml ein Liter ergeben.

Dir viel Erfolg und wie gesagt: das ist Übungssache....und kein Hexenwerk

...zur Antwort

Das funktioniert schon, kommt aber immer auf die Details an. Da in vielen anderen Ländern es nicht nur um die Hochschulreife an sich geht, sondern auch um den angestrebten Studiengang, für den man ganz konkrete Voraussetzungen erfüllen muss. Z.B. geht es oft nicht um den Abischnitt an sich, der bei uns für bestimmte Studiengänge entscheidend ist, also der NC, sondern welche Noten man in bestimmten Fächern hatte. Da kann für ein Medizinstudium entscheidend sein, dass man Biologie im Abi hatte und die Note ein gut war.

Auf England bezogen hilft dir evtl. dieser Link:

https://www.studieren-in-england.de/405,1,zulassungsvoraussetzungen.html

...zur Antwort

Realistisch ist, wenn man entweder jemanden beauftragt, die Schäden 1 bis 3 zu beseitigen, und die Rechnungssumme von der Kaution abzieht, oder das selber macht. Ich meine, Punkt 1 und 2, also ein wenig Reperaturspachtel und Holzspachtel kaufen und die Löcher selber verfüllen, ist ja kein Hexenwerk. Dann kann man das Material, die Fahrt zum Baumarkt (0,30 € pro km) und die Arbeitszeit mit 12,50€ pro Stunde abrechnen.

Punkt drei, die Klebereste entfernen, ist schon zeitaufwändiger, aber machbar:

https://www.more2home.de/klebereste-holz-entfernen/

Diese Arbeit kann man dann ebenfalls stundenmäßig mit 12,50 bei Eigenleistung abrechnen.

Punkt 4, der Teppich: Böden sind erstmal Vermietersache, da kommt es darauf an, wie alt der Teppich ist und ob diese "Kratzer" nicht durch normalen Gebrauch entstanden sind. Mitunter kannst du für den Teppich gar nichts berechnen. Vor Neuvermietung wäre ohnehin zu überlegen, was Neues zu verlegen.

...zur Antwort

1. Gehälter/ Gehaltswünsche gibt man immer in Brutto an, damit sie überhaupt vergleichbar sind. Ein Single ohne Kinder + Kirchenzugehörigkeit hat i.d.R. die höchsten Abzüge, da Steuerklasse 1. Beim identischen Bruttogehalt käme netto bei einem verheirateten Menschen mit Kindern und Steuerklasse drei wesentlich mehr heraus.

2. warum sollte bei einer Weiterbildung die Gehaltsforderung niedriger sein als das bereits gezahlte ohne???

Verstehe das, wer will..., ich jedenfalls nicht.

...zur Antwort

Sozialpsychologie ist eine Nischform aus Psychologie und Soziologie.

Wesentlich dabei ist, das Individuum im Zusammenhang mit Anderen, also der Gesellschaft zu sehen. Also individuelle Verhaltensweisen im Kontext sozialer Interaktion zu sehen.

Und zum zweiten Teil deiner Frage: wenn man die Grundlagen der Sozialpsychologie versteht und besonders auch das Thema "Kommunikationswissenschaft" , kann man die Erkenntnisse natürlich auch für sich im Umgang mit Menschen nutzen.

Zum Teil lernenMotivationstrainer, aber auch Verkäufer, Marketingleute etc. das auch, um Menschen zu überzeugen und "Kohle" zu machen....

...zur Antwort

Da du "Zeitschriften" und nicht Zeitungen geschrieben hast, gehe ich davon aus, dass du "magazines" und keine Tageszeitungen wie "sun express", "daily mirror" o.ä. meinst.

Google mal "english magazines", wenn du alle englischsprachigen meinst, denn das sind natürlich total viele... wenn du nur britische meinst, wird es übersichtlicher..

...zur Antwort

Vorstellungsgespräche haben in etwa denselben Ablauf, egal ob in der Verwaltung oder anderswo.

Die 100 häufigsten Fragen findest du hier:

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://karrierebibel.de/vorstellungsgesprach-fragen/&ved=2ahUKEwj4gPnEy-XlAhVKQMAKHco8A8sQFjAAegQICBAC&usg=AOvVaw2OpPJk-nyExCAQLGB9nY1D

...zur Antwort

"Schriftlich" ist zunächst nur das Gegenteil von "mündlich", theoretisch wäre auch eine digitale Bewerbung inbegriffen. Es kommt also darauf an, was darunter steht: Emailadresse und Postadresse? Dann geht beides.

Die meisten meinen aber mit "schriftlich" die Papierform + Postweg.

...zur Antwort

Das steht tatsächlich nicht im Duden, ist ein sehr altes Wort.

Eine Definition habe ich nicht, aber eine Idee, was es ungefähr bedeutet. Vielleicht kennst du diese Rednerpulte, die es auch heute noch in diversen Kirchen gibt. Dieses Pult, von dem der Geistliche predigt, nennt man auch "Kanzel". Ein "Kanzeldonner" ist also eine eher laute Rede, die den Zuhörern ordentlich ins Gewissen reden soll.

...zur Antwort

Indem man sich etwas auf das Gespräch vorbereitet, besonders über das Unternehmen, deren Produkte etc. aber auch den eigenen Lebenslauf im Kopf und gut begründen können.

Und wenn man als junger und unerfahrener Bewerber die 100 häufigsten Fragen im Vorstellungsgespräch kennt, schadet es auch nicht, so wird man nicht so schnell "unangenehm" überrascht.

Ansonsten sei du selbst, schließlich geht es auch darum, ob man zueinander passt.

Hier ein hilfreicher Link:

https://karrierebibel.de/vorstellungsgesprach-fragen/

...zur Antwort

Indem man sich auf ausgeschriebene Stellen bei einem Konzern bewirbt und den Job dann auch bekommt.

Falls du obendrein noch wissen möchtest, welche Voraussetzungen man mitbringen muss, das steht ebenfalls in den Stellenbeschreibungen.

In der Regel muss man ein BWL -Studium absolviert haben, oder aber eine abgeschlossenene Ausbildung im kaufm. Bereich oder andere Ausbildung mit Weiterbildung zum Betriebswirt.

Technisches Verständnis (für die Produkte/ Warengruppen und PC ist ein Muss, oft auch diverse Sprachen verhandlungssicher können.

...zur Antwort

Da sich private Vermieter an keine Vorgaben halten müssen, hast du bei ihnen bessere Chancen, als Azubi ohne Bürgschaft eine Wohnung zu bekommen. Schau auch in örtliche Stadtanzeiger, denn diese Sorte Vermieter macht das gerne noch "offline". Natürlich kommt es auch immer auf die Stadt und die Bezahlbarkeit der Miete an, wie hoch deine Chancen sind. Bei meinem Sohn hat es auf diese Weise schnell geklappt.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Hast du auch in deinen Spamordner im Mailprogramm geschaut? Manchmal landen sie leider dort.

Ansonsten würde ich gleich morgen früh in der Perso telefonisch nachfragen, dann weißt du mehr...und das Unternehmen, dass du sehr interessiert bist, eventuell bist du auch ein "Nachrücker", der erst später ein Gespräch hat.

Eventuell wurden die Einladungen auch per Post verschickt und deine ist auf dem Postweg verloren gegangen. Das passiert leider auch manchmal. Umso wichtiger ist, zeitnah nachzufragen.

Dir viel Erfolg!

...zur Antwort

Es gehen immer mehr (große) Arbeitgeber dazu über, auf ein Anschreiben zu verzichten, da es einerseits Lesearbeit spart und andererseits knapp 90 Prozent der Anschreiben fast identisch durchs Abkupfern aus dem Internet sind. So etwas will kein Personaler mehr lesen...

Bewirb dich, den anderen Bewerbern geht es ja nicht anders.

...zur Antwort

Laut Duden wird das Wort "jemals" immer in einem zeitlichen Zusammenhang verwendet im Sinne von "immer" oder "jedes Mal", Beispiel: jeweils am ersten Montag des Monats findet der Kurs statt.

"Je" wird hingegen für Personen und Sachen verwendet, im Sinne von "pro", Beispiel: Die Kursgebühr je Person beträgt 15 Euro je Doppelstunde.

Allerdings wird in vielen Gegenden kaum ein Unterschied zwischen je und jeweils gemacht, daher denken auch viele, dass "je" die Abkürzung für "jeweils" sei und synonym genutzt werden kann.

...zur Antwort