...zur Antwort

Man findet immer mal Dinge, die angezweifelt wurden - z.B. Minute 33:58 https:/ /www.youtube.com/watch?v=v_jkLf2UuQE&t

Aber selbst wenn man es als einen Mythos einstufen will, muss ein Mythos nicht falsch sein.

...zur Antwort

Klar, denn die Wissenschaft beruht auf vielen Christen. Ohne diese Christen gäbe es die Theorien nicht.

Allerdings nutzen Atheistische Wissenschaftler den guten Ruf der Wissenschaft aus, um ihre eigenen Positionen durch zu bringen:

z.B. 90er Jahre - die Bibel MUSS unrecht haben, denn all die Könige in der Bibel gab es nie = dies wurde zur besten Sendezeit behauptet und ist wiederlegt

Oder gern wird behauptet Nebukadnezar war nie in Ägypten - hier nur EIN Beweis dafür, dass dieser in Ägypten war: tablet | British Museum

Auch handelt man gegen Wissenschaft, wenn man Tatsachen einfach ignoriert und davon gibt es sehr viele und ist damit kein Freund der Wissenschaft: Stichwort Sintflut - was sagt dieser Atheistische Wissenschaftler über Böden auf der ganzen Welt: https://www.youtube.com/watch?v=ZG4Nzq3S1qk&t - Minute 4:15 und warum wird das nicht verbreitet, diskutiert? Und wie gesagt, solche Aussagen gibt es zig zig zig zig

...zur Antwort

Gibt keine Hierachie in der Hölle

Hölle - kommt von dem Wort Hinom - das war ein Tal im Alten Testament, wo Feinde Gottes Kinder ins Feuer warfen - an diesem Ort wurde auch Jesus selbst gekreuzigt, geopfert (Golgatha). Hinom war eine Person, nach der das Tal benannt wurde und wohl ein guter Kandidat für die Hölle.

Jesus selbst spricht 77 mal von der Hölle. Dabei verwendet Er Feuer als Begriff für Schmerz. Formulierungen wie Äußerste Finsternis - dafür, dass selbst Gott dort nicht hinschaut und absolute Einsamkeit, Depression, Panik, Allein für IMMER

Es wird vom Qualm der Ewigen Qualen gesprochen, von Ewiger Pein, davon wie jemand schon im Hades (Totenreich) im Feuer steht; es kein Wasser an diesem Ort gibt = Wasser steht auch für Lösungen von Gott

Es wird von Trennung zu Gott gesprochen. Der Begriff Tod kann auch Ewiges geistiges Sterben bedeuten - also ein Ewiger Sterbeprozess/ Sterbeleid

usw. usf.

Schon im Alten Testament werden Gottesdiener in einen Feuerofen geworfen, da taucht eine weitere Person für alle sichtbar im Feuerofen auf und dieser sieht auch wie ein edler Sohn Gottes. Die Gottesdiener haben in diesem Feuer keine Schmerzen, während feindliche Soldaten sterben. Ganz im Gegenteil der Sohn Gottes und die Diener Gottes unterhalten sich ganz gemütlich im Feuer und letztere überleben das Feuer ohne jedes Problem.

...zur Antwort

Es gibt ja verschiedene Gruppen, die das behaupten

Atheisten

Agnostiker

Esoteriker

Irrlehrer in der Christenheit selbst

Muslime

Zeugen Jehova

Manche behaupten es halt einfach - so habe ich hier auf der Plattform von zig Atheisten immer DEFINITV-Aussagen bekommen z.B. Definitiv wurde die Bibel erst im Mittelalter von Mönchen geschrieben (in Klöstern); Definitiv wurde die Bibel erst 2000 nach Christus geschrieben; Definitiv wurde die Bibel von anderen Religionen abgekupfert, denn da gibt es ähnliche Wunder/ Gottesbilder

Problem: die wissenschaftliche Altersbestimmung besagt, dass die Texte nun mal bis zu 4000 Jahre alt sind und damit älter als der germanische Glaube, Buddhismus, Hinduismus usw. usf. - außerdem ist den meisten nicht bekannt, dass es in einigen Vielgöttersystemen Anpassungen gab, als das Neue Testament erschien. Die Ähnlichkeiten zu Jesus entstehen also, weil es Germanen, Römer, Griechen usw. gab, die die Geschichte um Jesus so cool fanden, dass sie sie in Ihren Glauben eingebaut haben. Wie gesagt: Altersbestimmung; auch werden heute noch Texte gefunden, die NULL verändert sind gegenüber der heutigen Bibel.

Lustig finde ich es aber, wenn Leute in der deutschen Übersetzung Fehler finden und dann sagen: Die Bibel ist verfälscht. In der Hebräischen Sprache haben Worte Teilweise drei Bedeutungen (wir kennen das von dem Wort Bank im Deutschen mit Sandbank, Geldinstitut und eben der Sitzbank). Oft kann ein Text mehr Sinn machen, wenn man alle drei Übersetzungen kennt und alle drei Übersetzungen beachtet.

Gott hat bewusst das Griechische und das Hebräische gewählt, weil Worte dadurch mehrere Bedeutungen haben und SICH SELBST definieren. z.B. das Wort GLAUBEN kommt aus der Bibel (logisch: Bibel enthält halt die ältesten Texte der Geschichte) und Glauben bedeutet auch übersetzt FESTHALTEN - so weiß man dann, was Gott meint, wenn Er das Wort Glauben in der Bibel verwendet

Angebliche Widersprüche - dieses Spiel war in den 90er Jahren sehr beliebt für Leute, die einfach keine Lust auf die Bibel hatten. Mittlerweile gibt es Bücher wie diese, die angebliche Widersprüche oft mit zwei Sätzen wiederlegen: Antworten auf schwierige Fragen zur Bibel: Von 1.Mose bis Offenbarung : Geisler, Norman, Howe, Thomas: Amazon.de: Bücher

Auch interessant: Bibelkritiker irren sich pausenlos. So war Nebukadnezar angeblich nie in Ägypten - hier nur EIN Beweis, dass das falsch ist: tablet | British Museum - bekannt auch Behauptungen wie Tiere haben keine Gefühle oder all die Könige in der Bibel haben nie existiert (inzwischen gibt es auf Youtube - Arte eine ganze Doku nur über dieses Thema und ein Museum in London mit Beweisen, dass die Schlachten etc. existiert haben und die Könige ebenfalls und das von FEINDEN der Bibel)

Und das Original liegt eben in zahllosen Dokumenten in den ursprünglichen Sprachen vor.

Es wäre schön, wenn Kritiker sich EINMAL die Mühe machen würden, nach ihrer eigenen Kritik zu schauen, BEVOR sie sie veröffentlichen und schauen, was bereits zu der Frage geschrieben wurde. Oft findet man die Antworten auf offene Fragen sehr leicht.

Allein der Name Jehova hat keinerlei Bedeutung, was wiederum bedeuten würde, dass Gott, der im Alten Testament immer wieder seinen Namen betont, dazu keinen Grund hätte - Jahwe dagegen hat gleich zwei Bedeutungen

...zur Antwort

Romans 8:28 Is NOT Saying What Most Christians Think. Here Is A Proper Understanding Of Romans 8:28 - YouTube Video schaltet man zu erst auf Englisch (atomatisch) und danach auf deutsch.

Kurz: Wer Gott liebt, wird in das Bild von Jesus Christus verwandelt.

Liebe ist weltlich ausgedrückt, dass im Wohnort Gottes, was für uns in Deutschland das Grundgesetz ist und was wohl in anderen Regionen der Welt auch mit Zweifel betrachtet wird. Trotzdem hat es sich ja als gut herausgestellt. Manches muss man wohl erst erleben um dem zu zu stimmen.

...zur Antwort

als ich Gläubig wurde (Jesus begegnete) wusste ich nicht, in welche Kirche ich gehen sollte. Immerhin war das die Zeit, wo all die Kindesmissbrauchsfälle überall auftauchten. Also fragte ich Gott: Bitte zeige mir, in welche Kirche DU gehst.

Einen Tag später kam eine Person vorbei, die mir zwei mal (beim ersten mal verstand ich nicht, dass Gott sie gesendet hatte) eine Kirche empfahl. Als ich die Kirche betrat, war dort ALLES aus Liebe. Sogar die Türklinken. Gott war wirklich da.

Ich kannte mal eine Homosexuelle, die sich immer am Rande des Glaubens befand. Ich freute mich sogar, denn sie fragte mich, wie sie denn mit ihrer Sexualität umgehen solle. Ich sagte Ihr: das ist jetzt genau deine Aufgabe. Geh in ein Zwiegespräch mit Gott und löse genau dieses Problem mit Ihm, in dem Du seine Position kennen lernst.

Vor einigen Jahren hatte ich Probleme mit Pornografie und der Heilige VATER im Himmel sagte mir, wie ich diese Sünde überwinden kann. ER sagte mir, dass ich mir bewusst machen soll, wie sehr mich der Vater liebt. Dann werde ich die Sünde generell überwinden.

Daher gebe ich diesen Ratschlag an dich weiter.

Ein Wort noch zu deiner Sexualität: das ist nicht DIE Antwort - aber wie du vielleicht weißt, wird Gott eine Neue Erde und einen Neuen Himmel machen und dort wird ALLES anders sein ("was noch kein Auge gesehen hat"). Deshalb sollen wir die Welt = auch dieses System überwinden. Und dazu gehören eben auch Begierden. Ein weiterer Punkt, den ich sehe: Solange wir weltliche Begierden/ Süchte/ Gebundenheiten haben, können wir die Liebe Gottes nur selten spüren. Jesus dagegen LEBTE in dieser Liebe.

Und was Sünde allgemein angeht - die meisten Christen sündigen noch - deshalb sind wir ja Christen, weil wir das zu geben und ans Kreuz von Golgatha tun und um Neues Leben, Kraft etc. bitten.

...zur Antwort

Nein, du würdest dich ebenfalls nicht dran halten und ich auch nicht und das erklärt Jesus auch ganz simpel.

Er sagt nämlich über die Hohepriester (also Menschen, die für Disziplin eigentlich bekannt sind; gläubige Juden sind da richtig krass), dass als der Prophet Johannes der Täufer KURZ bevor Jesus erschien, dieser Ausgelacht wurde, weil dieser in der Wüste Fastete. Die Hohepriester wollten unbedingt mehr Freiheit haben und lehnten somit den Propheten ab. Dann kam sehr kurz danach Jesus und dieser aß ganz normal und nun nannten Ihn die Hohepriester Säufer und Fresser. Jetzt wollten die Hohepriester wiederum mehr Gesetz.

Damit macht Jesus deutlich, dass unser natürlicher Wille IMMER gegen Gott spricht. Wenn Gott dir vorschlägt: Tue mehr für deine Nächsten - kommen erst mal drei Milliarden Ausreden, warum das gerade nicht geht, du die falsche Person bist, Gott sich irrt. Schlägt Gott vor, dass Du dich mit Ihm zusammen ausruhst, kommt immer: Aber jetzt wäre ich gerade bereit voll viel zu tun und zu machen und überhaupt mein Zimmer ist gar nicht sauber und ich habe so viele Aufgaben.

Auch Adam und Eva hatten einen Freien Willen und keinerlei Kontrolle darüber. Daher sagt die Bibel wohl auch, dass wir im und durch den Heiligen Geist leben sollen und Jesus selbst ließ sich während seiner ganzen Jugend das Ohr für die Stimme Gottes durch tägliche Bitte darum öffnen und tat nur das, was der Vater Ihm vormachte. Jesus selbst handelte also wohl kaum selbst und konnte daher gar nicht sündigen. Wir Menschen handeln dagegen aus uns selbst und sündigen ständig pausenlos, weil wir halt Menschen (uns selbst) vertrauen und viel auf unsere Ideologien, Gedanken, Zwischenmenschlichen Beziehungen geben. Hauptsache Freiheit = egal, ob diese falsch eingesetzt, zum Unglücklichsein führt. Hauptsache wir waren "frei". Dagegen wäre ja echte Freiheit, das du wirklich alles in einem Rahmen tun kannst ohne in Gefahr zu geraten.

Beispiel: Wenn ich dir sage: Du kannst in diesem Wald alles tun was du willst - aber in Wirklichkeit sind überall Gefahren, dann kannst du ja nicht alles machen, weil wenn du z.B. auf einen Baum klettern willst, du schon bevor du den Baum berührst, dich eine Schlange beißt. Praktisch konntest du also gar nicht alles machen.

...zur Antwort

Weil es nicht darum geht, dass Du ein guter Mensch bist, denn das kannst Du gar nicht sein. Die Maßstäbe Gottes setzen schon ein Ende, wenn du hasst.

Gott ist nun mal AUCH Liebe und da wäre Hass einfach Fehl am Platz, um es noch höflich zu sagen.

Ich halte allerdings mehr davon selbst Gott zu SUCHEN. Meinungen sind Egal - sondern Erfahrungen zählen. Und diese dann überprüfen. Daher suche nach der Wahrheit.

...zur Antwort

Die meisten haben eine Vorstellung von Jesus wie Er in einem Gewand durch die Wüste läuft. Doch im letzten Buch der Bibel wird Jesus = Gott ja vorgestellt - siehe hier:

9 Ich, Johannes, euer Bruder und Mitgenosse an der Bedrängnis und am Reich und an der Geduld in Jesus, war auf der Insel, die Patmos heißt, um des Wortes Gottes und des Zeugnisses Jesu willen. 10 Ich wurde vom Geist ergriffen am Tag des Herrn und hörte hinter mir eine große Stimme wie von einer Posaune, 11 die sprach: Was du siehst, das schreibe in ein Buch und sende es an die sieben Gemeinden: nach Ephesus und nach Smyrna und nach Pergamon und nach Thyatira und nach Sardes und nach Philadelphia und nach Laodizea. 12 Und ich wandte mich um, zu sehen nach der Stimme, die mit mir redete. Und als ich mich umwandte, sah ich sieben goldene Leuchter 13 und mitten unter den Leuchtern einen, der war einem Menschensohn gleich, der war angetan mit einem langen Gewand und gegürtet um die Brust mit einem goldenen Gürtel. 14 Sein Haupt aber und sein Haar war weiß wie weiße Wolle, wie Schnee, und seine Augen wie eine Feuerflamme 15 und seine Füße gleich Golderz, wie im Ofen durch Feuer gehärtet, und seine Stimme wie großes Wasserrauschen; 16 und er hatte sieben Sterne in seiner rechten Hand, und aus seinem Munde ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert, und sein Angesicht leuchtete, wie die Sonne scheint in ihrer Macht. 17 Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie tot; und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte 18 und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle. 19 Schreibe, was du gesehen hast und was ist und was geschehen soll danach. 20 Das Geheimnis der sieben Sterne, die du gesehen hast in meiner rechten Hand, und der sieben goldenen Leuchter ist dies: Die sieben Sterne sind Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter sind sieben Gemeinden.

Gott sagt hier ja selbst, dass Er starb und wieder auferstanden ist. = Jesus selbst ist AUCH Gott

...zur Antwort

Geheimnis: am meisten nimmt man nicht über Training ab - sondern in dem man mehr läuft/ Fahrrad fahren zur Arbeit

Mein Vater schwört außerdem auf Melone - angeblich geht sein Bauch damit immer nach paar Wochen weg, wenn er die jeden Abend isst

Meine Mutter hat locker 20 Kilo abgenommen und isst ab 16 Uhr maximal und selten noch Reis mit Geschmack und gönnt sich gar nichts und hat auch nichts zu Hause

ich dagegen empfehle einfach gegen Begierden an zu beten und sich auf zu zeigen, warum sie schlecht sind - nicht dein Verstand muss es verstehen sondern dein Herz - du tust letztlich, was dein Herz und dein Wille wollen = dafür beten (auch fürs Erkennen, wo das Problem ist, wenn man nur die Dinge tut, die man tun will = Jesus = Retter)

Auch lehrt die weltliche Welt fast nur die Ernährung. Das seelische Beeinflusst aber wohl viel mehr, ob uns etwas gelingt: Heilung + Befreiung durch Glauben an Gottes EWIGE Worte - YouTube - das Video hat mir mal bei Zahnschmerzen sehr geholfen - einfach mit machen

...zur Antwort

Wahrscheinlich wird es mir dieses Jahr sogar besser gehen als letztes.
Letztes Jahr hatte ich nur eine sehr dünne Sommerdecke und habe nur drei mal geheizt.

Dieses Jahr werd ich mir ein wenig Stuff kaufen (richtige Decke, Wolljäckchen, zweites Paar Socken zum Drüberziehen). Vielleicht werd ich sogar meinen Raketenofen vorsichtig ausprobieren.

...zur Antwort
  1. Jesus hält sich selbst zu seinen Lebzeiten als Mensch an die Gesetze.
  2. Er führt noch härtere Richtlinien ein - z.B. Hass = Mord oder nicht nur Nächstenliebe sondern sogar Feindesliebe
  3. Jesus sprach weit aus öfter von der Hölle als das Alte Testament
  4. der Gott im Alten Testament wollte Buße und Umkehr - deshalb schickte Er seine Propheten, die genau dies weiter gaben; Jesus ging z.B. zu einem Zöllner, der innerhalb einer Nacht seine Betrügereien aufgab und nun glücklich sein Geld weg gab, weil Er die Lehre Jesu kennen lernte und übernatürlich erkennen durfte, dass Jesus = Gott ist
  5. lernen wir über Jesus den praktischen Charakter Gottes kennen - daher wäre es gut die Evangelien zu lesen
  6. sind Menschen manchmal einfach nur verstrickt in Sünde und wissen nicht wie man raus kommt - sie leiden selbst unter ihren Fehlern, Leere, Sünden, Bosheit, mangelnden Chancen, Leid - je nach Typ und die Lehre Jesu zeigt halt wie man das alles los wird - empfehle z.B. mal als kleinen Vorgeschmack 35 Seiten von Timothy Keller zu lesen "Vom Glück Selbstlos zu leben" - kann man schnell lesen und lernt Mini, Mini Bisschen über die Lehre Jesu kennen und das es keinen Wissenschaftler und keinen Philosophen gibt, die auch nur diese Lehre kennen
  7. bringt Jesus ein neues Tool mit - sein Kreuz und die Auferstehung - der Glaube an die Tat des Kreuzes und das Bekennen seiner Schuld, führt dazu, dass man übernatürlich seine Lasten und Fehler und Dunkelheit nun an das Tool machen kann und die Auferstehung Jesu hat das Licht Jesu auf die Welt gebracht = man kann ein neues Ewiges Leben und den Heiligen Geist erbitten - Gott lebt dann in einem Selbst - Übergabegebet Jesus bei Google und um Führung bitten.
  8. Jesus sagt immer und immer und immer wieder, das gar nicht Er handelt sondern der Vater durch Ihn und der Geist führt es in Ihm aus (Heiliger Geist). Jesus hat einfach seinen Körper zur Verfügung gestellt. Also auch die Wunder kommen z.B. durch den Geist auf Befehl des Vaters
  9. sagt die Bibel, dass IN Jesus und DURCH Jesus ALLES gemacht ist
  10. sagt die Bibel, dass wenn wir Christen werden IN Jesus und durch Jesus
  11. sagt die Bibel, dass wenn wir Christen werden IM Geist und durch den Geist (sind)
  12. im Alten Testament hat Gott (also auch Jesus) hart handeln lassen (durch Engel oder Menschen), wenn ein Volk Jahrhunderte schrecklichste Dinge tat - z.B. Menschen verbrennen
  13. entstand und entsteht viel Leid, weil wir die Gesetze Gottes nicht befolgen = z.B. Masturbation = Freier Sex führt zu unkontrolliertem Sex und das zu Ehebruch, Vergewaltigung, Sexsucht etc. etc. etc. und dies führt dann zum eigentlich schlimmen, denn wenn man verlassen wurde, zum mangelnden Vertrauen in andere Menschen und sogar Gott = ein Stück Lebensglück ist weg - Kleinigkeiten können also eine große Wirkung haben und dies sahen Philosophen früher ähnlich - diese hatten nämlich teilweise nur einmal im Jahr Sex und nur mit Frauen, die genauso intelligent waren wie sie, weil sie befürchteten, dass diese Energie in ihnen versiegt und sie an Fähigkeiten einbüßen
  14. lässt Gott im Alten Testament seinen Geschöpfen auch Autonomie - z.B. haben die Engel eigene Räte und können freie Entscheidungen treffen = nicht jede Strafe muss von Gott kommen (wir wissen es schlicht nicht)
  15. wird die Heiligkeit Gottes völlig unterschätzt. Wenn du z.b. Gott beleidigst - so nebenbei - dann wird das im gesamten Himmel gehört. Es gibt so viele Engel wie es Menschen JEMALS gab und diese hören das, was du zu Gott sagst - ich habe das mit 13 Jahren erlebt, als ich 3x NEIN zu Jesus sagte und den Frust Gottes kann ich noch heute fühlen
  16. reden wir von DEM Gott, der sich trotz deiner Sturheit an Sünden fest zu halten, die du nicht mal brauchst = sie bedeuten dir NULL und schaden dir nur; ans Kreuz nageln ließ, Foltern ließ, damit DU dich von ihnen befreien kannst. Der wusste, dass Er für viele dies völlig umsonst tun wird. Der wusste, schon bevor Er dich erschaffen hat, dass Er eines Tages für dich sich foltern lassen wird. Der wusste, dass du ihn dafür auslachen wirst, dich lustig machen wirst - wir reden von einem Gott, für den Liebe nicht irgend ein nettes Gimmick ist
  17. was spricht dagegen bei Sündern zu sitzen, die WISSEN, das sie Sünder sind und das A ändern wollen oder B, die es nicht wissen und noch informiert werden müssen oder C wo Gott weiß: Ihre Zeit wird noch kommen; D wo Gott weiß, sie werden sich nie bekehren und es ist die letzte Chance mit Ihnen Zeit zu verbringen; E - sie werden sich nicht bekehren, aber sie werden vor Gericht keine Ausrede haben, dass sie das Evangelium nicht kannten, denn Jesu selbst hat es Ihnen verkündigt
  18. im Alten Testament stirbt man durch Sünde; im Neuen Testament stirbt man IN Christus, wenn man das WILL
  19. im Alten Testament mussten Menschen oft stark gebremst werden - so wird von Städten berichtet, wo Vergewaltigung normal war - völlig normal wie ein Kaffee zu trinken
  20. wer ist Schuld, wenn man jemanden warnt: Iss keine Beeren aus diesem Wald - sie sind alle giftig und derjenige ist und stirbt schrecklich?
  21. wer ist Schuld, wenn Gott warnt und sagt: Tue das nicht, denn Du wirst des Todes sterben und derjenige tut es trotzdem aus Freien Willen heraus.
  22. der Gott des Alten Testaments hat keine Unterschiede gemacht - Israel wurde genauso bestraft wie Babylon etc.; Geschützt wurden immer die, die ihr Geld und ihre Mühen nicht in IHR Haus gesteckt haben sondern in das Haus Gottes und zur Belohnung brachte Gott Sicherheit und Finanzen auch in schweren Zeiten über diese
  23. die Bibel zeigt, wie eine Frau zerstückelt wird und in Hollywoodfilmen wird ähnliches gezeigt und der Zuschauer freut sich darüber = seine Moral ist eh abhängig davon, ob man jemanden mag oder nicht
  24. David geht an einigen Stellen brutaler vor, als angeordnet - was wohl an der Sünde Davids lag
  25. wer das Buch Offenbarung (Jesus!) ab Kapitel 3 liest, wird merken - die Strafen auf der Erde kommen wieder, wenn man nicht zur Gemeinde gehört (entrückt wurde) - das Schwert kehrt zurück, auch wenn wir Christen damit nicht viel zu tun haben werden sondern ins Vaterhaus = Himmel gehen
  26. Gott bestraft im Alten Testament Götzendiener vor dem Heiligen Berg, in dem Er sie zerschneidet (Ströme aus Blut) und Jesus kündigt an, dass seine Feinde (Zunkunft, Jesus kommt ja wieder) im 1000 Jährigen Reich in Strömen aus Blut baden werden
  27. Gott gehört ALLES und wer FREIWILLIG glaubt der ganzen Gesellschaft schaden zu müssen, wird in der Zukunft erleben, wie Gott das findet
  28. Jesus sagt selbst, wenn meine Welt auf dieser Welt wäre = meine Jünger hätten gekämpft - aber sein Reich wird über den Himmel verbreitet (Gnadenzeit)
  29. manche Stellen sind nur angedeutet - da hilft nur ein Gespräch mit Gott (auf der Erde oder später im Himmel) um die Details zu erfahren wie es dazu kam (kann z.B. Kulturelle Gründe haben, die wir heute gar nicht kennen oder assoziieren)
  30. richtig und falsch wird nicht von Menschen festgelegt sondern von Gott
  31. Ist der Gott des Alten Testaments böse? - YouTube - erste fünf Minuten bekommt man ein Gefühl für das Alte Testament - wirklich so einseitig?
...zur Antwort

man sollte Bedenken, dass man schwierige Menschen, ungerechte Menschen ändern kann, in dem man in einen Fluss der Fürbitte kommt. Also nicht 3 Minuten für diese Person beten sondern wirklich Stunden. Ihm alles verzeihen.

Was tut Gott dann? Manchmal ändert Er den Menschen; manchmal schickt Er den Menschen weg von dir. Aber Gott wartet darauf, dass Du ENDLICH richtige Fürbitte für diesen Menschen tust - sonst kann dieser sich gar nicht ändern.

Bedenke: Glauben hat nichts mit DEINEM Willen zu tun sondern mit Gottes Willen

...zur Antwort

Gott hat mir früher Dutzende von Menschen geschickt, die sehr sehr sehr sehr sehr nervig waren. Oft kreischende Frauen in großer Menge. Damit zeigte er mir wie Ungeduldig ich bin.

Heute kann ich besser mit nervigen Menschen umgehen - aber perfekt ist es auch noch nicht.

...zur Antwort