Wieso muss eigentlich immer der Mann die Frau ansprechen beim kennenlernen?

9 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist eine Sache die dich schnell in die Kumpelschiene wirft. Also sie "ständig" auf Händen tragen und mit Rosen beschenken ist eher eine schlechte Flirtmethode. Damit meine ich nicht du sollst den Macho spielen. Aber du musst den männlichen dominanten Part spielen, mutig und selbstbewusst ein Alphatier ausstrahlen und darfst Berührungen nicht als "Angrabscherei" abstempeln, sonst hat sie irgendwann die Hosen an und sie verliert das sexuelle Interesse an dir. Der Mann macht in der Regel den ersten Schritt, während die Frau Signale sendet. Die Emanzipation hat teilweise ein sehr großen Einfluss auf das "Nice-Guy-Syndrom" und daher finden manche Männer keine Frauen, weil sie denken, man muss sie in allen Situationen rücksichtsvoll und respektvoll behandeln, dadurch geht das "Neckisch--Sarkastisch-Freche" flöten, was im Flirten aber wichtig ist.


unisex666 
Beitragsersteller
 29.04.2012, 11:44

ich weiß es ja dass es heißt der mann soll den dominanten part übernehmen aber wie siehts damit aus auch "mal" diesen part an die frau abzugeben? muss ja nicht immer sein :)

1
freezyderfrosch  29.04.2012, 11:48
@unisex666

Es gibt Frauen die mögen es den Mann "unter Kontrolle zu haben" und ihn mit ihren Waffen zu verführen, weil das ein indirektes Kompliment und eine Bestätigung an sie ist. Er verliert seinen Verstand = Ich bin anziehend. Allerdings sollte der Mann niemals seine Dominanz aufgeben, zu passiv wirken und schon gar nicht ihr den Goldesel spielen oder sich von ihr dressieren lassen. Aber es ist tausend mal interessanter wenn der Mann mitspielt und seine entspannte Grundhaltung beibehält und weiterhin bis zum bitteren Ende die Frau verführt. Also entweder sind beide auf Augenhöhe, oder der Mann zeigt der Frau wo es lang geht. Die Frau hat den Mann ständig unter Kontrolle ist leider nur auf Platz 3.

0
unisex666 
Beitragsersteller
 29.04.2012, 11:52
@freezyderfrosch

es geht ja ledigllich ums "abchecken" :D

da würd ichs halt gediegen finden wenn die frau auch mal ansprechen würde :)

0
freezyderfrosch  29.04.2012, 11:53
@unisex666

Achso. Selbstverständlich spricht nichts dagegen, wenn die Frau den ersten Schritt macht, wieso auch? Das ist nicht das Wichtigste. Das Wichtigste ist der gelungene Small Talk. Da interessiert es später eh keinen mehr wer angefangen hat.

0

Diese Frauen gibts auch! 

Nur warum darauf warten, dass eine Frau, die einem obendrein gefällt, auf einen zukommt? Denn: Wer wartet, macht sich als Kerl ziemlich schnell uninteressant, weil es einen unsicher auf Frauen wirken lässt. Natürlich ist es bequemer zu warten, aber so sind die Geschlechterrollen nun mal nicht verteilt.

Trotz Gleichberechtigung. 

Ich habe mich viele Jahre davor versteckt, mich endlich mal zu überwinden und als echter Kerl auf eine Frau zuzugehen. Letztlich hat mir das hier gut geholfen: http://www.royalcampus.de/frauen-ansprechen.html . Klar war es nicht einfach, aber heute bin ich froh und kann darüber lachen, wie schwer ich es mir immer gemacht habe.

Ich denke dass liegt in der Männlichkeit bzw den männlichen Attributen, die Männer gesellschaftlich zugeordnet werden. Weil eine Frau, die man attraktiv findet, anzusprechen, erfordert schon etwas Mut, und das ist eine Eigenschaft die Männern oft zugesprochen wird. Vielleicht liegt es auch ein wenig daran, die Männlichkeit zu zeigen und unter Beweise zu stellen.


unisex666 
Beitragsersteller
 29.04.2012, 11:48

ja aber es wird von "starken" frauen gesprochen. haben die dann keinen "mut" die männer anzusprechen? ich find da nix unmännlich dran wenn der mann angesprochen und gefragt wird ob er was trinken gehen mag oder so. "wir männer trinken ja gern" ^^

0
freezyderfrosch  29.04.2012, 11:52
@unisex666

Eine starke Frau ist meist eine Frau mit hohem Selbstwertgefühl. D.h. auch sie ist nicht unbedingt darauf aus Bestätigungen zu fischen, weil sie sich eh ihren Stärken bewusst ist. Es gibt auch "schwache" Frauen die den ersten Schritt machen, was sie aber nur deswegen tun um Aufmerksamkeit auf sich zuziehen.

0
unisex666 
Beitragsersteller
 29.04.2012, 11:57
@freezyderfrosch

hmm ich wollt ja einfach nur auf diese situation hinaus: sie sagt "hey ich bin .... du bist mir sympathisch. hast vielleicht bock was trinken zu gehen?"

ich find sowas braucht mut. für mich wäre dass schon eher ne starke frau. weißt wie ich mein? :)

0
freezyderfrosch  29.04.2012, 12:03
@unisex666

Sie kann natürlich auch ein hohes Selbstwertgefühl und ein gutes Selbstbewusstsein haben, weil es ja wirklich Mut erfordert. Was ich aber meine ist, sie könnte auch ein niedriges Selbstwertgefühl haben, und auch diesen Satz sagen, weil sie vielleicht ein Freak ist dass unbedingt Sex braucht, weil sie sonst mit sich unzufrieden ist. Es gibt ja auch Frauen die sprechen Männer künstlich und schauspielend an, nur damit sie das bekommen was sie brauchen und das spricht für ein niedriges Selbstwertgefühl, weil sie ja mit irgendwas unzufrieden sein müssen.

0
freezyderfrosch  29.04.2012, 12:07
@freezyderfrosch

Was ich sagen will ist, du kannst an dem ersten Schritt einer Frau nicht erkennen ob sie stark oder schwach ist. Nein wieso sollte man das nicht verstehen? Das ist normales Grundwissen in Psychologie.

0

ich sprech auch Männer an die mich ansprechen :))

aber eigentlich gehört sich das , dass die männer die frauen ansprechen , warum ? kann ich dir nicht sagen

aber nicht alle frauen sind so das sie die initaive ergreifen und auch mal einen mann ansprechen


unisex666 
Beitragsersteller
 29.04.2012, 12:05

lool. was sich gehört ist immer so ne sache... wenn ich jetzt "meinen würde" : "aber eigentlich gehört sich das , dass frauen hinterm herd stehen , warum ? kann ich dir nicht sagen" kommt ja auch n bissl blöd oder? :D

0

Das ist Sitte... und die Männer sprechen ja selbst die Frauen auch fast nie an. Wenn du noch keine getroffen hast, suchst du am falschen Ort...