Wieso ist die Pick Up Bewegung so verpönt?

8 Antworten

Wieso sollte das verwerflich sein?

Es ist für mich oberflächlich, als auch manipulativ. Es geht nicht um die charakterlichen Qualitäten der Frau, sondern sie wird zum Versuchsobjekt degradiert.

Es ist unehrlich, da der Mann einer "Masche" folgt, die ein künstliches Selbstbild erschafft, dass seiner wahren Persönlichkeit überhaupt nicht entspricht.

Mit den Gefühlen von Menschen bewusst zu spielen, allein um daraus ein positives Selbstwertgefühl ziehen zu können, finde ich erbärmlich.

Wenn man mit der wahren Persönlichkeit keinen Erfolg bei Frauen hat, dann muss man sich ja irgendwie verändern. Oder sollte man einfach authentisch bleiben und weiterhin keinen Erfolg bei Frauen haben?

1
@sawikila

Es gibt einen Unterschied zwischen der Entwicklung eigener positiver Eigenschaften, und der Verwendung psychologischer Tricks zur Manipulation.

Wenn man z.B. merkt, dass man wie ein nasser Sack herumläuft, dann ist es bereits hilfreich, sich körperlich aufzurichten. Das verändert das Auftreten.

Dazu braucht man kein Handbuch das erklärt: "Ziehen sie die Schultern zurück und üben sie Brustatmung, das wirkt maskulin und dominant".

Vielleicht ist man aber gar nicht dominant, sondern einfach ein netter Kerl. Warum sollte man also so tun, als wäre man ein Alpha-Tier?

Einfach mal aufrecht gehen und mit klarer Stimme sprechen, kann völlig ausreichen.

Selbst wenn man nur unverbindliche sexuelle Kontakte wünscht, kann man das klar kommunizieren und muss nicht so tun, als wäre man der Romeo 2.0

3
@sawikila

Dann soll man sich eben authentisch ändern.

Persönlichkeitsentwicklung!

Das ist durch diesen Pick-Up-Mist aber nicht erreichbar. Der PUA strebt einen manipulativen, oberflächlichen "Charme" an, um kurzfristig zu gefallen. Länger als einen Abend hält die Fassade aber nicht an. Irgendwann kommt immer das wahre Ich zum Vorschein. Aussen hui, innen pfui.

3
@verreisterNutzer

Wie kann man an seiner Persönlichkeit am Besten arbeiten? Sollte man Bücher lesen oder Seminare besuchen oder reichen eigene Erfahrungen aus, um daraus zu lernen?

1
@sawikila

Erstmal anfangen, sich selber genau zu beobachten, wie man sich in welcher Situation verhält, was man da denkt und fühlt.

Danach die Beobachtungen genau analysieren. Was sind deine hinderlichen Denk- und Verhaltensmuster? Machst du irgendwas, was dich komisch oder unsympathisch wirken lässt?

Wie stehts um dein äusserliches Auftreten? Bist du sauber und gepflegt und passend gekleidet? Du musst nicht wahnsinnig gestyled sein. Gepflegt, gesund und ein harmonisches Gesamtbild abgebend reicht völlig.

Wichtig ist, dass du bei deiner Beobachtung und Analyse absolut ehrlich zu dir selber bist. Verdrängung und Rechtfertigungen helfen dir nicht weiter, wenn du eine positive Entwicklung durchmachen willst.

Als letzten Schritt legst du die nutzlosen Gewohnheiten ab und übst bessere ein, bis sie dir in Fleisch und Blut übergegangen sind.

Seminare und Coachings... naja. So Gruppenanlässe verbreiten ja nur Allgemeinplätze. Wenn du wirklich massive Kontaktprobleme hast, könntest du dir überlegen, Hilfe bei einem Psychologen zu holen. Dabei das Augenmerk nicht unbedingt aug das Hauptziel "ich will unbedingt eine Freundin" legeb, sondern auf das Verhalten geberell.

0

Nein, die wollen nicht an sich selbst oder ihrer Persönlichkeit arbeiten, sondern an einer Fassade.

Es geht meistens nicht darum, eine feste Freundin zu finden, die zu einem passt, und an der einem wirklich etwas liegt, sondern jedes Wochenende eine neue Kerbe in den Bettpfosten schnitzen zu können. Länger als einen Abend hält die Schauspielerei sowieso nicht vor.

Desweiteren schwingt in diesem Gedankengut sehr stark die Ansicht mit, dass alle Frauen gleich seien. Das ist zutiefst sexistisch.

Wie kann man am Besten an seiner Persönlichkeit arbeiten, wenn man attraktiver auf Frauen wirken möchte?

0
@sawikila

Etwas pick up, weibliche Freunde und vorallem reflektieren.

Und sich anschauen, welche Art von Typen im real life Erfolg mit Mädels hat. Und weshalb sie das haben. Ich kann mittlerweile ziemlich gut einschätzen wieviel Erfolg andere Typen bei Mädels haben, und wodurch. Und falls sie den nicht haben, weshalb.

0

Aua PU ist heutzutage zum Großteil Persönlichkeitsentwicklung ^^

0

Wieso es so verpönt ist, weißt du doch selber schon, oder? Es wird als manipulativ angesehen, und als Mittel möglichst viele Frauen schnell ins Bett zu bekommen. Eine "Bewegung" ist es aber auch nicht, oder? Mehr eine Methode, und eine Art von Persönlichkeitstraining.

Ich finde aber, es kommt darauf an, was man daraus macht. Zum Beispiel gibt es viele Männer, die gern eine feste Freundin hätten, aber bei denen es bisher nicht geklappt hat. Oft liegt es daran, dass sie zu schüchtern sind. Wenn sie durch solche Trainings lernen, auf Frauen zuzugehen, dann ist das nicht nur für sie selbst sehr nützlich. Auch für die Frauen wird die Auswahl dadurch verbessert.

Wenn es dann geklappt hat, sind diese Männer allerdings erstmal wieder vom Markt, manchmal für immer.

Ich denke, der schlechte Ruf des Pickup kommt zum Teil auch daher, dass diejenigen, die nur auf unverbindlichen Sex aus sind, sehr oft wieder auf der Jagd sind. Statistisch sind sie dann immer in der Überzahl gegenüber Männern, die nur zwischen längeren Beziehungen immer mal wieder dabei sind.

Ich bin nicht sicher, wieviel Wert in diesen Trainings auf Konversation gelegt wird, aber wenn das erste Eis gebrochen ist, ist das sogar noch wichtiger, um den Fisch auch an Land zu ziehen, sozusagen. Man muss mit den Mädels reden können. Da geht nichts dran vorbei.

Gibt eben viele Pick Up Autisten die sozial nichts drauf haben und das dann versuchen durch manipulative Techniken zu kompensieren.

Das Problem ist eben, wenn man nicht in der Szene drin ist sondern nur kurz sich darum informiert, sorgt das für ein falsches Bild von Pu.

By the way: Die echt guten Jungs, auch im pu Bereich wenden meistens ziemlich wenig pu Techniken an.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbypsychologe
By the way: Die echt guten Jungs, auch im pu Bereich wenden meistens ziemlich wenig pu Techniken an.

Es gibt sowas wie eine angenehme Ausstrahlung, einen authentischen, natürlichen Charme. Manchen Menschen ist dieser einfach gegeben.

Den wirklich anziehenden Menschen ist meistens gar nicht nach ONS oder Affairen ("möglichst viele abkriegen").

Nein, lustigerweise haben die sympathischsten und attaktivsten Männer in meinem Umfeld seit Jahren eine feste Freundin oder sind sogar verheiratet. Einer davon ist mit mir zusammen.

1

"PU-Bereich" - wie das schon klingt...

wie irgendwas aus dem Baumarkt...

1

es geht dabei nur um Manipulation und das "Rumkriegen"

das kommt nicht gut bei Frauen an, die was Authentisches und Ernsthaftes suchen

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – ich habe Psychologie studiert

Dann hast du ordentlich nen falschen Eindruck du

0
@DasPferdechen

Du also ich komm zur Ansicht du weil ich sowas ganz interessant finde du und spannend du

0

Was möchtest Du wissen?