Wieso finde ich nie Gesprächsthemen bei anderen Menschen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leg dir einen Hund zu, sofort hast du Themen und Gesprächspartner:-))

Nein, du bist wohl ein Mensch, der die Meinung anderer Menschen braucht um zu wissen wo er steht. Z.B. was ist eine sinnvolle Tätigkeit? Du behauptest, du hast nichts Sinnvolles gemacht. Bekannte Philosophen haben in den Himmel geguckt und man empfand ihre Eindrücke als sehr sinnvoll.

Schau nicht nach anderen Meinungen, mach was für dich. Was ist so schlimm daran, wenn man nicht im Mittelpunkt steht? Wenn andere quasseln und man in Ruhe seinen Gedanken nachgehen kann? Die Motivation kommt sofort zurück, wenn du gefordert wirst. Bis dahin laß die Seele baumeln, es wird schon noch streßig genug.....

TheStory777 21.08.2016, 22:53

Hunde habe ich schon :D 
Ich habe einfach das Gefühl, dass ich wirklich sehr unsicher bin und oft Angst habe was falsches zu sagen oder dumm zu wirken. Doch ich wundere mich, wieso es mir erst nach der Schule so ging. 

Ich bin auch nicht gerne im Mittelpunkt, doch mir fehlt einfach dieser Antrieb. Das bedeutet jetzt nicht, dass ich Depressionen oder sonst was habe, dennoch will ich einfach mehr selbst in die Hand nehmen, aber ich weiß nicht wie... 

0
BenniXYZ 21.08.2016, 23:21
@TheStory777

Wenn es dir erst nach der Schule so ging, dann bist du vielleicht gewöhnt an sinnvolle Taten. Der Tag ist gegliedert, man erledigt seine Aufgaben. Nun gibt es vorerst keine Aufgaben. Du hast das Gefühl sinnlos dahin zu leben.

Doch man muß nicht täglich eine Aufgabe erfüllen! Und man muß sich nicht dumm fühlen, wenn man an einem Tag nichts bewußt lernt. Du hast sozusagen Urlaub bis zur nächsten Aufgabe. Dein Gehirn weiß das, du willst es nicht wahrhaben. Steffi würde sagen: Es iss wie es iss, deswegen bist du nicht weniger wert/intelligent/unterhaltsam...

0

Das klingt für mich etwas verkrampft. Solange du in einer Gruppe bist hast du klar ähnliche Themen :)

Wenn du "draußen" bist, musst du halt die Situation nutzen bzw. erstmal versuchen die Person kennenzulernen. Das ist doch ganz normal. Die meisten Leute fangen mit belanglosen Dingen an, wie Wetter, bzw. was einen stört, was einem gefällt.

Finde raus was die anderen interessiert und was für Hobbys sie haben. Das geht immer

Geh einfach deinen Hobbys nach,z.B. mach Yoga,da hast du dann automatisch mit leuten zu tun,die gleiche interessen haben..oder geh zu nem Fußballspiel da kannst du dich selbst mit den gegmersichen Fans unterhalten..

So schwer ist ein Gespräch gar nicht.      
Letztens war ich mit Freunden schwimmen, wollte so eine Sache erzählen und hab dann 40 Minuten über 1000 andere Themen geredet, weil ich von meinem Ersten Thema auf die anderen gekommen bin.          
ZB. Ich hab erzählt das ich campen war... da waren wir in na Straßenbahn und da ist was lustiges passiert.      
Dann ist mir eingefallen, dass einer meiner Freunde mal in der Straßenbahn Durchfall bekommen hatte...^^ das kann man natürlich auch erzählen. Dann bist du schon bei der nächsten sache. Und zwar das ein 4 Jähriges Kind...            
es gibt so viel zum Reden.          
          
        
Die Sache ist die das uns Menschen, oft nichts einfällt, weil wir uns nicht daran erinnern können.        
          
        
Trink vielleicht ein Bier bevor du dich mit wem triffst, dann fällt dir das Themen finden vielleicht leichter.

Was möchtest Du wissen?