Wieso feiern Atheisten Weihnachten, Ostern usw., obwohl das keinen sinn macht?


10.04.2021, 23:36

Das ist die einzige „religionsgruppe“ Die feiertage feiert die ihnen nicht gehören.

37 Antworten

Die christlichen Feste haben als Familienfeiern (besonders Weihnachten) auch bei Atheisten ihren Platz. Die Feiertage sind frei und gesetzlich geschützt und eignen sich dafür.

Weihnachten, Ostern und andere religiöse Familienfeste sind in der Regel Familienfeste deren Tradition meist älter ist als die Religion zu der sie gehören. Auch braucht man das religiöse Brimborium nicht um mit der Familie zu feiern. Das ist etwas das Menschen auch ganz ohne Religion gerne tun.

Egal welche Religion grade die vorherrschende ist, Weihnachten ist Wintersonnenwende und wir hier in den kalten Ländern haben allen Grund uns zu freuen, dass die Tage wieder lönger werden und wir Hoffnungauf Licht und Wärme haben.

Ostern feiern wir die Fruchtbarkeit und ebenfalls das Licht.

Dazu braucht man keinerlei Glauben, nur ein wenig astronomisches Wissen.

Wieso? Das ergibt einfach keinen sinn.

Das ergibt nur deswegen keinen Sinn, weil du hier etwas behauptest, was überhaupt nicht stimmt: ich kenne so gut wie keinen Atheisten, der das eigentliche christliche Fest (in der Kirche) mitfeiert; und ich selbst tue das auch nicht. Was du vermutlich meinst, ist die Beteiligung am Volksbrauchtum, aber das ist etwas vollkommen Anderes. Zum Christentum hat das nur wenig Bezug.

Die feiertage feiert die ihnen nicht gehören.

Die Feiertage gehören niemandem! Der Gesetzgeber hat nur beschlossen, bestimmte Tage zu arbeitsfreien Tagen im jeweiligen räumlichen Geltungsbereich zu erklären. Aus Gründen der Religionsfreiheit muss er dann aber auch grundsätzlich allen Menschen diesen Anspruch auf Arbeitsbefreiung einräumen, unabhängig von der Religionszugehörigkeit. Dort, wo er (z. B. wegen der Unverzichtbarkeit eines Notdienstes) Ausnahmen zulässt, muss er aber Ausgleichsregelungen festlegen, damit die Menschen, die an solchen Tagen arbeiten müssen, nicht benachteiligt werden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe die heilige Fledermaus gesehen.

Bei uns zumindest nicht. In islamischen Ländern sieht das anders aus, dort werden nicht-muslimische Kinder während des Ramadan gezwungen, auf den Schulklos zu essen, damit die Muslime das nicht sehen müssen. Zudem haben Muslime während des Ramadan komplett frei, müssen nicht arbeiten, während andere Religionsangehörige weiterhin ganz normal arbeiten gehen müssen. Erzähl doch Mal denen, dass religiöse Feiertage niemandem gehören. Du solltest betonen, welches Land du meinst, wenn du von Freiheit der Religionen und Feiertagen sprichst.

0

Es gibt einen Unterschied zwischen sich frei nehmen an einem Feiertag und irgendwelchen Religiösen Ritualen an einem Feiertag.

Was möchtest Du wissen?