Wie werde ich organisierter und besser in der Schule?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Ich bin selber 14, jedoch weiblich und besuche derzeit die neunte Klasse eines Gymnasiums. Auch ich kenne dein Problem sehr gut, widme mich Nachmittags eher anderen Dingen, weshalb ich die Hausaufgaben meistens Nachts machen muss. Für's Lernen kann ich mich ebenfalls nie motivieren. Dies war bei mir ca seit der siebten Klasse der Fall, habe aber trotz gewaltigen Schlafmangels nichts geändert, da meine Noten durch diese Angewohnheit nicht abgesackt sind.

Seit ein paar Monaten habe ich mir aber nichtsdestotrotz vorgenommen, etwas zu ändern.

Zuerst mal Respekt, dass du erkannt hast, dass sich diese Situation ändern muss und dass nur du selbst dies schaffen kannst.Wichtig ist, dass du dir ein Ziel setzt, wofür es sich lohnt, sein Bestes zu geben. In deinem Fall also das Jurastudium. Selbst wenn es das nicht werden sollte: Mit der Schule legst du die Grundlage für dein gesamtes Leben, für die Arbeit, die du später ca. 40 Jahre ausüben wirst. Mit einem guten Abitur steht dir die ganze Welt offen. Denk daran, was passieren würde, wenn dein Traumstudiengang nachher am Numerus Clausus scheitern würde. Du würdest bereuen, dass du dich nicht mehr ins Zeug gelegt hast. Lass es nicht so weit kommen. Wir haben dieses eine Leben, nutze deine Chancen, die andere Kinder gar nicht erst bekommen, um das beste daraus zu machen. Wäre es nicht wünschenswert, wenn du dann irgendwann mit 87 deinen Enkelkindern erzählen kannst, dass du deine Ziele erreicht hast und stolz auf dein Leben bist? Es lohnt sich, zu lernen!

Wenn du von der Schule kommst, solltest du dich erst etwas entspannen, z.B. auf's Sofa legen und einfach Musik hören etc. Achtung: Wenn du erst einmal am Entspannen bist, läufst du Gefahr, die Hausaufgaben immer weiter aufzuschieben, wie dies bei dir bereits der Fall ist. Stelle also klare Regeln auf. Zum Beispiel 15 Minuten Entspannen, damit dein Kopf wieder frei wird, du dich vom stressigen Schultag erholen kannst und dich außerdem wieder besser konzentrieren kannst. Stelle dir nach 15 Minuten einen Wecker!!!

Dann setzt du dich an deinen Schreibtisch und erstellst dir eine To-Do-Liste, mit den Hausaufgaben oder Sachen, die du lernen musst. Dein Handy solltest du ausschalten und weglegen. Fange mit einem Fach an, dass dir leicht fällt und dich interessiert. Wenn du damit fertig bist, hake dies auf der Liste ab. Du kannst dich auch zur Motivation mit etwas belohnen, zum Beispiel mit ein paar Minuten Handy. Wenn du mehrere Aufgaben abgearbeitet hast, wirst du dich gleich besser fühlen. Du kannst auch für jede geschaffte Aufgabe, 5 Cent in ein Sparschwein werfen. Bei vier Hausaufgaben pro Tag hast du dann nach einer Woche bereits 1 Euro und nach einem Monat dann 4 Euro. Davon kannst du dir dann Süßigkeiten etc kaufen oder einfach sparen.

Es ist ein tolles Gefühl etwas geschafft zu haben, wenn man sieht, wie sich die To-Do-Liste langsam füllt. Es ist doch toll, wenn man am Abend dann vorm TV sitzen kann, ohne die ganze Zeit denken zu müssen, dass noch diverse Matheaufgaben gerechnet werden müssen, oder? Was außerdem hilft, ist wenn man vor dem Einschlafen nochmal drüber nachdenkt, was man alles geschafft hat und ob alle Ziele erreicht wurden. Das hilft außerdem, um schneller Einzuschlafen.

Nach den Hausaufgaben kannst du dich dann mit Freunden treffen oder Sport treiben.Um deine Noten zu verbessern, würde ich mich viel im Unterricht beteiligen und notfalls Mappen abgeben oder zusätzliche Referate halten.Wenn du durch deine Angewohnheit, Hausaufgaben aufzuschieben bzw nicht zu erledigen, Wissenslücken bekommen hast, würde ich vor allem in den Hauptfächern bei einem neuen Thema gucken, ob du etwas von den Grundvoraussetzungen nicht verstanden hast und diese ggf wiederholen, sonst gerätst du irgendwann an einen Punkt, wo du gar nichts mehr verstehst, denn auch gerade die Oberstufe baut auf den Stoff der neunten Klasse auf.Außerdem ist es gut, wenn du so früh wie möglich lernst, dir deine Aufgaben einzuteilen und selbstständig zu arbeiten. Dies wird in der Sekundarstufe 2 ebenfalls noch wichtiger.

Wegen der Organisation ist es hilfreich, sich entweder für jedes Fach eine Mappe oder einen Order für alles zuzulegen. Am Besten ist ein Ordner, dann hast du immer alles dabei und vergisst nichts. Kaufe dir einen, der dir gefällt, zum Beispiel mit deinem Lieblingsfußballer oder was auch immer drauf, dann macht es gleich mehr Spaß, damit zu arbeiten.

Falls du noch Fragen hast, kannst du mich gerne fragen, ich beiße nicht:D

Ich hoffe, dir etwas weitergeholfen zu haben und wünsche dir viel Erfolg!

Mit weihnachtlichen Grüßen,

Hellohallo777 :)

Lege dir einen Ordner mit allen Fächern an.

Plane, wann du Arbeiten schreibst und was du für was anfängst zu lernen. Halte die Ergebnisse in einer Tabelle fest und markiere sie mit 3 verschiedenen Farben (rot: schlecht, geld: joa annehmbar, grün: juhuu!, welche farbe du für welches Fach nimmst, ist dir überlassen)

Lass dich von jemanden kontrollieren, der dafür sorgt dass beim Lernen und Hausaufgaben machen Handy, Laptop/PC und Fernseher aus sind.

Lenke dich mit Sport oder Musik ab, irgendwann musst du ja auch nochmal den Kopf frei kriegen.

Ich selbst kenne das Problem, ich war bis vor nem halben jahr genau. Was mir gehlofen  hat war, das ich mir Ziele gesetzt habe und direkt auch angefangen habe, und erst nachdem ich alles erledigt hatte bin ich ans handy/ Pc gegangen. Wenn ich an diese Geräte geh komm sich immer in son faulheitsmodus und mach den ganzen tag nix mehr ;-) Wenn du dass selbst nicht schaffst, geh zu deinen Eltern, und sag ihnen, sie sollen dir ne Begrenzung oder so rein machen, das nervt zwar, aber hilft.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Lg FireFarmer

Danke für die Antwort. Es macht mir Mut zu hören das es bei dir geklappt hat, es besteht also noch Hoffnung für mich. Gerade da ich so viel und oft vor dem Computer sitze schiebe ich alles auf. Die Idee mit den Begrenzungen gefällt mir. Daher nocheinmal: Danke für die Antwort.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

0

Was möchtest Du wissen?