Allgemeinbildendes oder technisches Gymnasium?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Auf dem allgemeinbildenden Gymnasium bleiben 60%
Auf das technische Gymnasium wechseln 40%

4 Antworten

Auf das technische Gymnasium wechseln

Das Abitur von einem beruflichen Gymnasium ist das selbe wie das Abitur von einem allgemeinbildenden Gymnasium. Auch bei Bewerbungen mach das überhaupt keinen Unterschied. Wenn man sich nach dem BG für einen Beruf in dieser Richtung bewirbt, hat man sogar Vorteile. Ein weiterer Vorteil ist, dass man, im Gegensatz zum "normalen" Gymnasium, noch drei Jahre bis zum Abitur hat. Vor allem wenn du auf einem Gymnasium warst, hast du auch Vorteile, weil der Stoff teilweise wiederholt wird. In der 11. Klasse werden alle Schülerinnen und Schüler (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) erstmal auf den gleichen Stand gebracht.

Ich gehe auf ein Wirtschaftsgymnasium, in meiner Klasse sind einige Schülerinnen und Schüler, die von der 10. Klasse eines "normalen" Gymnasiums auf das WG gewechselt haben. Die meisten von ihnen sind in diesem Schuljahr besser geworden.

Ich habe noch vergessen zu sagen, dass ich mir aber noch nicht zu 100% sicher bin ob ich etwas in diese Richtung studieren will. Wahrscheinlich wird es schon sowas, ich würde aber halt auch gern alle Möglichkeiten haben.

Du kannst mit dem Abitur von einem technischen Gymnasium alles studieren, was du mit dem Abitur von einem allgemeinbildenden Gymnasium auch studieren kannst. Abitur ist Abitur, da gibt es keinen Unterschied.

0
Auf das technische Gymnasium wechseln

Hallo,

also mit techn. Gymnasium meinst du bestimmt das Berufliche Gymnasium Technik. Mein Bruder war auf einer einem Berufliches Gymnasium - Fachrichtung Wirtschaft. Das Berufliche Gymnasium ist in der Einführungsphase 11. Klasse etwas mehr am Realschulniveau orientiert. Am Beruflichen Gymnasium sind meistens Schüler, die vorher auf einer Realschule waren. Das Berufliche Gymnasium ist sinnvoll, um das Abitur plus eine berufliche Orientierung mit entsprechenden Kenntnissen zu erwerben. Wenn du schon einen Berufswunsch in etwa hast und es die entsprechende Fachrichtung gibt, wirst du auf den Beruf schon etwas vorbereitet und hast zusätzlich zum Abitur schon Grundkenntnisse in einem Berufsfeld. Das Abitur auf einem beruflichen Gymnasium hat die gleiche Wertigkeit wie eins auf einem "normalen" Gymnasium. Die Universitäten werten das nicht anders. Du kannst damit also auch an einer Uni oder Hochschule alles studieren. Mein Bruder hatte z. B die Fachrichtung Wirtschaft und studiert jetzt Medizin.

Wenn du dich für Technik interessierst, macht dir die Schule bestimmt Spaß und dann fällt dir das lernen auch Spaß, was sich eventuell auch positiv auf deine Schulnoten auswirkt. Aber an dem Gymnasium musst du natürlich auch lernen und so.

Also ich finde das Technische Gymnasium schon sinnvoll. Es bleibt aber deine Entscheidung.

LG Jasmin

Auf dem allgemeinbildenden Gymnasium bleiben

So erhälst du dir noch alle Möglichkeiten.

Naja eigentlich ist es auch mit einem Abschluss am TG noch möglich, etwas anderes zu studieren.

1

Was möchtest Du wissen?