Wie viel Hunde Nassfutter und Trockenfutter pro tag?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lass das Trockenfutter weg und füttere nur Nassfutter. Je hochwertiger das Futter, desto weniger braucht der Hund. Achte auf einen Fleischanteil von über 60%, ohne Getreide, Zucker, pflanzliche Nebenerzeugnisse oder Konservierungsstoffe. Füttere kein Juniorfutter sondern sofort adult, außerdem bekommt ein Junghund mehr Futter als ein Ausgewachsener. Beim Frischfutter kannst du ruhig alle zwei Tage rohes Fleisch, Kücken, ganze Kaninchen, Rinderohren und so weiter geben. Knochen nur einmal in der Woche. Und wenn du deinen Hund mit Rohfleisch füttern willst anstatt mit Industriefutter solltest du dich über das Barfen informieren
Www.barfers.de

Kommentar von Boxerfrau
06.03.2016, 13:17

Nassfutter ist genauso nur Müll

2
Kommentar von Boxerfrau
06.03.2016, 13:24

da sind genauso Fleischabfälle drin, sprich Fleischmehl, Geflügelmehl und so weiter. Zudem kommen noch Bindemittel. Wer seinen Hund gesund füttern will nimmt Fleisch und kein Fleischmehl und Abfälle ach... Und Getreide? ?? Schon mal auf den Fleischanteil auf nervt Dose geschaut? ??

1

Wenn Du einen Hund aus dem Tierheim oder von einer Pflegefamilie nimmst, sagen diese Dir was Du füttern kannst. Tierarzt oder Trierheilpraktiker helfen auch. Auch Tierhandlungen beraten Dich. Was verstehst Du unter Küken verfüttern ?Willst Du etwa lebende Küken verfüttern?

Bitte kein Trockenfutter!

Das ist wie fastfood und Wahnsinn ungesund. 

Wenn dann mach ne Mischung aus Barf und nassfutter. Aber bitte ein Nassfutter ohne Getreide und zucker und sehr hoher Fleischanteil. 

Aber alles drei zusammen ist verdammt schlecht da der Magen sich jedes mal auf ne andere Verdauung  einstellen muss. 

Kommentar von hamsti1234
06.03.2016, 13:23

Ok danke ;)

0

Trockenfutter würde ich weglassen das ist schlecht für Hunde

Beim nassfutter ist wichtig das es 70% Fleisch enthält und kein Getreide

Kommentar von scf18
06.03.2016, 12:58

Völliger Unsinn! Trockenfutter ist nicht ungesund für Hunde und Getreide kann das Nassfutter auch enthalten, nur nicht zu viel.

1
Kommentar von Purzelmaus99
06.03.2016, 13:30

trockenfutter kann zu Nieren Problemen führen da es dem Hund Wasser entzieht Getreide ist oft ein Auslöser für Allergien und kann vom Hund nicht verarbeitet werden

2
Kommentar von Purzelmaus99
06.03.2016, 13:38

Ja siehst du sie kriegen nassfutter kein trockenfutter das ist wie fastfood vom Menschen für den Menschen

0

Also dass er Nassfutter morgens und Trockenfutter abends kriegt ist sehr gut. Ich glaub das hat irgendwas mit der Verdauung zu tun.

 Das mit der Menge kommt auf das Alter und das Gewicht des Hundes an. Manchmal steht auf der Packung auch drauf, wieviel man am Tag füttern soll. Das heißt, der Hund wiegt z.b. 20 Kg, dann kriegt er 1kg Futter am Tag (das Beispiel stimmt jetzt natürlich nicht, hab ich mir nur ausgedacht, ist wahrscheinlich völlig falsch). Sonst google es doch mal. 

Mit dem Frischfleisch kenn ich mich nicht aus, da wir unserem Hund selten Frischfleisch geben, und wenn, dann nicht ich. 

Kommentar von hamsti1234
06.03.2016, 12:54

Erstmal danke :)

Zu deinem beispiel: wenn das auf dem Nassfutter stehen würde, wieviel davon sollte ich dem Hund dann geben, weil ich ja auch noch trockenfutter füttere? Soll ich dann 50-50 machen,  wenn auf dem nassfutter steht 1kg nassfutter am tag dann 500g Nassfutter und 500g Trockenfutter?

1

Nassfutter ist Dreck und Trofu auch. Wenn man einen Hund gesund füttern will, dann macht man das Futter selbst

Kommentar von hamsti1234
06.03.2016, 13:21

Also Barfen?

0

Was möchtest Du wissen?