Wie transportiert ihr eure Hunde im Auto?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Transportbox 45%
Trenngitter 36%
Gurt 18%

17 Antworten

Transportbox

Ich verwende eine Doppelbox von Schmidt und würde nichts anderes verwenden.

Ich habe das Ding innerhalb meiner Rettungshundestaffel vor 10 Jahren wegen einem Fahrzeugwechsel 6 Jahre alt gebraucht gekauft für rund 300 €. Sie hält also seit 16 Jahren und ist vom Zustand wie neu. Praktisch unzerstörbar. 2 Fahrzeugwechsel hat sie mitgemacht und passte in die neuen Autos gut rein, das muss mal halt mit überlegen. Falls das mal nicht der Fall wäre kann ich sie sicher weiterverkaufen und eine andere gebraucht finden. In den entsprechenden Foren und Vereinen ist das meist kein Problem.

Die Vorteile liegen auf der Hand, Dreck bleibt drin, Hund ist bei einem Unfall gut gesichert, ich kann auf Turnieren, Einkaufen im Sommer etc das Auto zur Belüftung offen lassen und der Hund ist sicher "verwahrt" im Auto. Wenn wir auf Turnieren zelten oder ich im Auto schlafe habe ich im Sommer die Box auch schon rausgestellt und den Hund da drin schlafen lassen.

Passt perfekt ohne Schrauben am Fahrzeugrahmen oder sonstigem Umbau, nichts wackelt.

Die Box ist nicht so schwer dass ich sie nicht alleine rausbekomme, wenn ich mal Sperrgut ins Auto packen muss ist sie in 2 Minuten rausgenommen und bleibt in der Garage stehen. Ansonsten passen 4 Sprudelkisten einfach in die Box rein, sonstige Einkäufe packe ich auch meistens einfach rein. Natürlich ist der Hund dann nicht in der Box.

Wir sind auch schon mit Hund und 2 Personen plus Gepäck in den Urlaub, da waren die Gepäckstücke dann eben auch auf dem Rücksitz gesichert, kein Problem.

Da es eine Doppelbox ist könnte ich, wenn ich später mal nen kleineren Hund hätte auch die Trennwand wieder reinmachen und hätte dann 1 Hunde- und ein Gepäckabteil.

Eingewöhnung war bei meinem kein Problem, auch bei keinem der Hunde die ich kenne.

Gurt

Auf dem Rücksitz. Am Geschirr und Sicherheitsgurt. Trotz SUV. ..hinter einem Trenngitter ist das Reisegepäck gesichert. Zwischen Vordersitz und Rückbank ist eine Decke befestigt..an den hinteren und vorderen Kopfstützen, so dass er nicht von der Bank rutschen kann. War auch suf einer langen Reise ans Meer kein Problem. Er schlief tief und fest...alle 2 Stunden gab"s eine Pinkelpause.

Noch ein Vorteil....bevor ich den Sicherheitsgurt löse, leine ich meinen Hund an....so kann er nicht unkontrolliert herausspringen und auf die Strasse laufen.

Hallo, ich halte schon ewig Hund und nach dem wir wirklich schon alles ausprobiert haben mein Guter Rat...du ersparst dir viel Arbeit und Kummer wenn der Hund von Anfang an der die Box kommt. Eine stabile Alu Box ist das Beste. Sicherlich ist der Anschaffungspreis etwas Höher aber dafür reicht die Box ein Hundeleben lang. 

Oft werden die Boxen auch gebraucht angeboten.

Transport im Auto von chihuahua

Wie transportiert ihr eure chihuahuas bzw. kleinen Hunde im Auto? Ich hätte gerne so ein Autositz oder sowas. Kann mir jemand was empfehlen? Auf gar keinen Fall möchte ich ein Käfig für den Kofferraum.

...zur Frage

wie den hund im auto transportieren?

wie macht ihr das?

  • fußraum

  • kofferraum

  • hundebox

  • schoß

  • rückbank

  • hundegurt

...zur Frage

Hunde transportieren im Kofferraum?

Hallo
Ich habe zwei kleine Hunde. Meine Frage ist es, ob es für die zwei Kleinen sicher ist, im Kofferraum mitzufahren und dies ohne dass sie in einer Box eingesperrt sind. Ich habe mir gedacht, dass ich sie mit einem Hundegurt, die man eigendlich für die Mitfahrt auf der Rückbank verwendet, hinten im Kofferraum befestige.
Meint ihr, dass dies sicher ist?

Danke.... :)

...zur Frage

Braucht man einen SUV oder Kombi als Familie?

Fast alle kaufen sich einen Kombi oder SUV wenn Nachwuchs in Anmarsch ist. Schon unvorstellbar es nicht zutun, aber braucht man wirklich einen spießigen Kombi ? Kinderwagen, Kind und Einkäufe kriegt man doch auch in einem normalen Auto unter.

...zur Frage

Wer darf auf einen Behindertenparkplatz?

Folgendes heute passiert: Ich parkte mein Fahrzeug, und sehe gegenüber ein anderes Fahrzeug auf einem Behindertenparkplatz. Der Fahrer kommt mit gekaufter Ware, ist definitiv nicht behindert. Die Ehefrau kommt mit Einkaufsbeute, definitiv nicht behindert. Sie laden das Gekaufte in den Kofferraum des SUV. Dort sehe ich einen Rollstuhl. Und jetzt erst bemerke ich eine alte Dame auf dem Beifahrersitz. Sie ist die Behinderte, deren Ausweis auf dem Armaturenbrett sichtbar ausgelegt ist.

Die beiden Erwachsenen haben ihre Einkäufe erledigt, standen auf dem Behindertenparkplatz, ohne dass die Notwendigkeit bestand, diese Vorrechte in Anspruch zu nehmen. Zulässig?

Bitte nur Antworter mit Sachverstand, kein "sollte", "könnte", "würde" und ähnliches.

...zur Frage

Mit dem Hund reisen?

Guten Tag,

Ich sehe oft, dass bei Urlaubs Reisen mit dem Auto oft der komplette Kofferraum für den Hund zur Verfügung steht.

Meine Frage ist, wo sollen wir dann das Gepäck unterbringen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?