Nein, der "Erbfal"l tritt erst nach dem Tode deiner Eltern ein. Dein Bruder müsste dir Anteilige Miete zahlen. Lasse dich vom Anwalt bezahlen

...zur Antwort

178 ist eine tatsöchliche Gewindigkeit, deine Tachoanzeige bei 210 hat ein "Voreilung" und ist tasächlich so zwischen 185 und 195. Das ist alles ok

"Bei Fahrzeugen, die nach 1991 zugelassen wurden, dürfen die Tachonadel oder das Digitaldisplay sogar bis zu zehn Prozent mehr anzeigen - plus einem Zuschlag von vier Kilometern pro Stunde."

...zur Antwort

Du musst die Tierhaare nachweisen, ab zur Polizei. Das ist Unfallflucht!

...zur Antwort

Wechsel die Freundin, die ist ja jetzt schon ein "Hausdrachen".

...zur Antwort

Das liegt doch einzig und allein an deiner schulischen Leistung

...zur Antwort

Wenn es mit der Örtlichen Bausatzung konform geht, ja. Es baut kein Pflegeheim ohne Baugenehmigung. In dieser ist auch die Zu- und Abfaht eines Parkplatzes geregelt

...zur Antwort

Das kannst du alles unter der Hompage von FIAT ansehen

...zur Antwort

Was ist das denn für ein E-Mail Programm dass automatisch Mail's löscht. Auf der Hompage deines Anbieters kannst du dich mit deinen Zugangsdaten einloggen und alle Mails ansehen

...zur Antwort

Nein, du arneitest dann zwar in einer Zweigstelle, aber die hat ihren Firmensitz in deutschland und ist hier auch als Firma gemeldet. Somit gelten alle deutschen Gesetze

...zur Antwort

Wann durftet ihr eure Fahrprüfung machen?

Hallo,

Ich habe jetzt alle meine Pflichstunden hinter mir und hatte auch schon viele Übungsstunden. Ich habe von jedem anderen gehört, dass er oder sie seine Führerscheinprüfung schon hatte, obwohl ich sogar früher angefangen habe. Die meinen selber, dass sie nicht so gut fahren können, aber es dennoch für die Prüfung ausgereicht habe.

Ich selber würde von mir behaupten, dass ich natürlich auch nicht die profifahrerin bin, aber ich finde anfahren, bremen und auch abbiegen klappt. Und ich selber bin super vorsichtig, was das Fahren angeht, weshalb ich keine anderen Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringe. Weil ich einfach total übervorsichtig bin lol..

Das einzige Problem, dass ich noch habe ist, dass ich manchmal zu schnell die Kupplung los lasse oder das ich an einer Kreuzung anhalte, statt zu rollen. Aber ich persönlich finde das jetzt nicht so schlimm, da ich zum einen ja drauf achte das keiner hinter mir ist, wenn ich anhalte und wegen der Kupplung würge ich das Auto auch nicht ab. Mit der Kuplung kriege ich das aber, denke ich, noch hin, weil ich das schon paar Mal geschafft habe. Nur das rollen muss ich üben.

In der Fahrschule habe ich leider noch nichts zum Wenden gemacht und auch noch nichts über das Fahrzeug selber (Technickfragen) gelernt. Meinem Fachlehrer muss man einfach alles aus der Nase ziehen.

Deshalb meine Frage an euch, wann soll ich zur Prüfung? Ich fühle mich irgendwie gar nicht richtig bereit und vorbereitet, aber jeder andere, den ich kenne, hat das auch so gesagt und trotzdem bestanden. Meine Eltern stressen auch schon total und setzen mich unter Druck.

Was soll ich tun????

Danke im Voraus

...zur Frage

Einfach mit dem Fahrlehrer reden und ihm das gleiche erklären. // Euch jungen Leuten fehlt leider oftmals einfach an SELBSTVERTRAUEN und DURCHSETZUNGSVERMÖGEN. Das wird euch von der KITA an einfach aberzogen

...zur Antwort

Klausel im Wohnungsübergabe Protokoll?

Guten Morgen meine Lieben,

da wir jetzt in unser eigenes Haus gezogen sind, haben wir unsere Wohnung wieder an die Vermieterin übergeben. Die Dame hat uns schon immer Probleme gemacht und wir haben deswegen einen Zeugen dabei gehabt. Wir sind damals in eine absolut unrenovierte Wohnung, mit zum Teil schwarz gestrichenen Wänden, gezogen und haben das auch so gelassen. Da wir gerade einmal ein Jahr in der Wohnung gelebt haben, haben waren auch keine Schönheitsreperaturen fällig. Die Wohnung wurde also im gleichen Zustand zurück gegeben, wie wir sie bekommen haben. Sie hat auch im Protokoll bei jedem Raum abgehakt, dass alles okay ist. Froh darüber, dass alles soweit recht reibungslos verlief, haben wir das Protokoll dann unterschrieben. Zuhause habe ich es mir dann nochmal genau durchgelesen und eine Klausel gefunden, die besagt, dass die Wohnung renoviert wie bei Einzug übergeben, oder eine Pauschale von der Kaution einbehalten wird. Ich weiß, dass wir das hätten genau lesen müssen, bevor wir unterschrieben haben, aber wir waren wirklich so erleichtert, dass wir das Protokoll nur überflogen haben.

Die Wohnung war bei Einzug aber definitiv nicht renoviert, wie oben geschrieben. Das können Familie und Freunde bezeugen. Außerdem habe ich auch Bilder.

Die Frage ist nun: Wenn sie überall "ok" hinter geschrieben hat und damit quasi bestätigt hat, dass die Wohnung in Ordnung war, kann sie sich noch auf diese Klausel berufen? Zählen die Zeugen?

Wir sind absolut ratlos und glauben kaum daran, dass wir unsere Kaution von 1350 € je wieder sehen.

Ich danke schon jetzt für eure Hilfe.

...zur Frage

Das ist alles so rechtlich gar nicht möglich! Es trollt sich in der alleresten Frage

...zur Antwort

Ja, kannst du. Du musst einen Vorgang schaffen in dem du das bei der Polizei anzeigst

...zur Antwort