Wie sichere ich meinem Hund am besten im Auto?

11 Antworten

Möchtest du dich im Notfall sichern oder den Hund?

Wenn es dir nur um dich geht, mach das Gitter zwischen Kofferraum und Rücksitz.

Wenn du einen kleinen alten Garn (Auto) hast, dann kannst du eine Box besorgen, bringt aber in dem Fall eher weniger, warte in dem Fall besser auf ein neues Auto.

Ein Geschirr mit Gurrt kann für so einen Hund aber auch zu instabil sein, da muss man echt etwas gescheites besorgen. Und dann wird der Hund trotzdem verletzt.

Beim alten Auto von meinen Eltern / Freunden, hab ich eine Box gekauft, weil sie noch immer sicherer ist für den Hund als alles andere.

Weil die Box aber bei uns das Umlegen der Rückbank veranlässt haben wir auch ein Geschirr, falls ich mit 3 oder 4 Leuten unterwegs bin.

Und bei unserem nagelneuen Auto haben wir eine extra für Hund und Auto angefertigte Box die sehr teuer ist, aber am sichersten, da hat der Hund sogar noch die Chance einen Unfall zu überleben.

Wir haben unsere Hündin im Kofferraum. Mit einem gut befestigten Metallgitter zwischen ihr und dem Rest des Autos denn sie ist eine Ausbrecherkönigin und hebelt ein Gitter das nicht mit Radbbändern befestigt ist ganz fix aus.
Sie ist eine W. Schäferhündin also etwa das selbe Kaliber wie ein schlanker Labbi (30 kg). Das Geschirr hab ich ausprobiert, sie wriggelt sich raus und man muss sich ganz schön verbiegen um da ran zu kommen zum anschnallen.
Die Kisten find ich schrecklich: Sie nehmen jede Menge Platz weg und wenn sie so groß sind das mein Hund bequem drin sitzen oder liegen könnte bräuchte ich ein exrtem großes und hohes Auto. mal was Größeres laden ginge gar nicht mehr, man müsste jedes Mal die blöde Box ausbauen und später neu montieren.

danke :) ich bin der gleichen Meinung wie du, wenn es um die Box geht :) wo kann man denn diese Gitter kaufen, wo hast du deins her ?

0
@Kiramina

ich habs ganz simpel aus dem Futterhaus. Es ist so ein Universalding das man in Höhe und Breite verstellen kann. Die Querstreben werden einfach reingeklipst, das ist der Teil den wir zusätzlich befestigt haben, genau so wie die beiden langen Stützen an den Rückenlehnen damit Madame auch hinten bleibt wenn keiner hinsieht.
Da mein Auto (im Gegensatz zum Kombi meines Mannes) keinen nennenswerten Kofferraum hat sitzt sie da auf dem Rücksitz, in einer Hundedecke die vorne und hinten an den Kopfstützen festgemacht wird. Das Ding dient aber eher der Sauberkeit und moralischen Zwecken als das es etwas bringen würde. Den Grünen reichts und mein Hund benimmt sich solange ich dabei bin. Wenn ich dann einkaufen bin und aus dem Blickfeld sitzt sie auf dem Fahrersitz, da muss ich halt mit leben ;)

0

Am Besten wäre natürlich eine Box.

Schau mal nach so etwas (ähnlichem) wie die Hunde Transportbox SMART TOP DE LUXE.

Das ist eine Box aus Stoff die gibt es mit oder ohne Metalrahmen. Ich habe einen Berner Sennenhund und wollte ihn von Anfang an an den Kofferraum gewöhnen. Deshalb hatte ich mir eine kleinere Transportbox gekauft und ihn gleich im Kofferraum transportiert. Nach einiger Zeit habe ich die kleine Box (für einen sehr guten Preis) verkauft und eine größere geholt. Wieder etwas später habe ich dann angefangen ihn so im Kofferraum zu transportieren. Der Zwischenschritt ist eigentlich unnötig wenn man die erste Box etwas größer wählt.

Am Anfang hatte ich nur ein Trennnetz hinter den Sitzen aber jetzt ein gutes und stabiles Gitter. WICHTIG!: Kein Klemmgitter verwenden. Konstruktionsbedingt kann das keinen Labbi aufhalten.

Mit einem Zafira habt ihr natürlich schon mal eine gutes Hundeauto.

Noch ein Tip von mir: Schaut euch mal bei www.kleinmetall.de um. Da gibt es eine sehr gute und passgenaue Auskleidung für den Kofferraum. Natürlich haben die auch Gitter und Alu-Hundeboxen in super Qualität aber auch leider recht teuer.

danke :) aber theoretisch kann man den zwischenschritt mit der größeren box doch auch weg lassen, oder ? Man kann ihn doch von anfang an ,an den Kofferraum gewöhnen, so das er nichts anderes kennt. Aber inzwischen bin ich fast weg von den Boxen, ich finde sie zu unpraktisch.

0
@Kiramina

Ja, der Zwischenschritt ist eigentlich unnötig (habe ich auch oben geschrieben).

Ich hatte so eine ganz leichte Box die so eine art Federrahmen hatte. Man konnt sie einfach in sich eindrehen und schon war sie flach zusammengelegt. Die Dinger gibt es auch in fast jedem Zoogeschäft.

Die Box hat auch noch bei einem Welben den Vorteil das man sie gut im Haus/Wohnung aufstellen kann damit der/die Kleine einen Rückzugsplatz hat.

So eine Stoffbox kostet max. 50 Euro

0

Was möchtest Du wissen?