Wie soll ich mich als Mann verhalten?

5 Antworten

Wer seinen Ehepartner schlägt, hat überhaupt keine Ansprüche zu stellen. Wenn der andere dann Abwehrverhalten zeigt und die Hände festhält, ist das Notwehr und es bleibt immer die Frage, wer angefangen hat. Und ob er es verdient hat, kannst du als Außenstehender gar nicht beurteilen.

Sie hat ihn verletzt und er hat sie daraufhin verletzt.
ich würde sagen sie sind quitt

zwar sind sie toxisch zueinander aber das ist deren Sache. Du musst da gar nichts machen.

ich mag dieses Stigma nicht von wegen Frauen dürfen Männer schlagen aber anders herum nicht.
häusliche Gewalt ist Geschlechts unabhängig und in beiden Fällen falsch. Wenn sie ihn schlägt dann muss sie damit rechnen was zurück zu kriegen. Wobei ich es generell falsch finde Gewalt anzuwenden

Stellt das deutsche Gesetzt über die Moral… Das macht das gemeinsame Familien miteinander bestimmt ganz toll und falls es dazu kommen sollte, dass du mal Kinder bekommst werden diese niemals den Zusammenhalt und die Liebe einer Familie wohl zu spüren bekommen. Ich als MANN stehe hinter der Meinung das eine Frau immer das Recht auf eine bessere Behandlung hat. Eine Frau ist kein Mann, sowie der Mann keine Frau ist. Beide wurden anders erschaffene während der Mann vor der Frau steht und die Frau hinter ihrem Mann, aber keiner, keinem überlegen ist. Die Frau ist schwächer da gibt es nichts zu diskutieren der Mann ist für den Schutz da. Während der Mann vielleicht das 10Fache an Schmerz verspürt im Vergleich zu seiner Frau muss der Mann sich um seine Frau kümmern. Falls du einen Funken von Moral der Ehre und Familie verspüren würdest, würdest du dies nachvollziehen.

0
@verreisterNutzer

Ich hoffe wirklich dass das n Witz ist oder du schämst dich für den Text. Laberst mir hier was von Moral aber rechtfertigst Gewalt. Dir gehts wohl zu gut.
Ich als FRAU die als Kind häusliche Gewalt erfahren hat sage das. Ich bin dafür dass NIEMAND geschlagen werden sollte denn egal was für ein Geschlecht man hat es IST UND BLEIBT abuse und Häusliche Gewalt und hinterlässt psychische Schäden. Du sagst mir meine Kinder werden nie liebe erfahren, obwohl meine Kinder die Kinder sein werden die nicht zusehen müssen wie ihre Eltern sich gegenseitig schlagen egal ob’s die Mutter oder der Vater war. Ich und mein Freund behandeln uns mit RESPEKT und das werden unsere Kinder lernen. Denn falls du es vergessen hast: Kinder machen ihre Eltern nach. Ich hoffe du kriegst keine wenn das deine Einstellung ist. Wie toxisch kann man bitte sein!!!?
Wenn du an einem Punkt in einer Diskussion/ einem Streit mit deinem Partner angelangt bist wo dir bis auf Gewalt nichts anderes einfällt hast du ernsthaft ein Problem und das zeigt nur wie (argumentativ) schwach diese Person eigentlich ist.

Frauen wollen keine bessere Behandlung. Frauen wollen GLEICHBERECHTIGUNG. dafür steht Feminismus. Niemand schlägt sich!!! Komm mal klar.

0
@lizbutera

Mir war es echt peinlich diesen Text zu lesen. Jeder Hans und Franz hat ja wohl verstanden das ich GEGEN Gewalt an Frauen bin und mich mehr für die Frau als für den Mann einsetze. Ich habe nicht einmal in meinem vorherigen Text die Gewalt innerhalb der Familie toleriert. Natürlich ein Klaps auf den Po an das Kind ist mal nötig, aber wo habe ich Gewalt an eine Frau in der Ehe/Beziehung oder an die Kinder toleriert? Ich würde an deiner Stelle nochmal meinen Text lesen, da du dann erst begreifen wirst was ich da geschrieben habe.

0

Ahören doppelmoral zu schieben? Sie wird gewaltätig gegenüber ihn und das ist in ordnung. Anders herum aber nicht?

Udn wie hat er sie am handgelenk verletzt? Soetwas kann schnell mal passieren wenn man z.b. versucht den anderen davon abzuhalten ein 2. mal zu schlagen.

eine Sache mit der Polizei ist das nicht!

Naja. Doch eigenlich schon. Es liegt hier ja körperverletzung vor. Bei allem anderen bist nämlich am ende nur du der gearschte und hast dann vieleicht selbst etwas gegen körperverletzung am hals.

Das sinnvollste ist hier wohl eher mal mit deiner schwester zu reden und sie selbst zu unterstützen bei den problemen welche sie hat.

Die Moral darüber das man einer Frau nicht schadet kennst du wohl nicht. Egal ob es dir das gesetzt erlaube oder nicht. Da wird einen ja schon komisch wie manche Menschen denken. Und nein das ist immernoch keine Sache mit der Polizei. Ich habe ja auch extra gefragt wie sich Männer in so einer Situation verhalten

0
@verreisterNutzer
Die Moral darüber das man einer Frau nicht schadet kennst du wohl nicht.

Doch kenne ich. Und ich stelle mich bewusst dagegen. Weils schlichtweg sexismus ist.

Das ganze wird von der Allgemeineren moralischen haltung ersetzt das man niemanden schadet. Weder mann noch frau. Sprich: Beide haben sich in der Situation falsch verhalten. Es war von ihr nicht in ordnung ihn zu schlagen. Und von ihm nicht in ordnugn sie zu schlagen.

2
@FouLou

Dann stell dich bewusst dagegen. Mit solch einer Einstellung hast du die moralischen Aufgabe des Mannes nicht verstanden, die darin besteht alles einzustecken und alles für seine Familie zu liefern. Natürlich soll man sich nicht komplett nur für seine Familie gehen lassen, aber der Mann der Familie zu sein bedeutet sehr sehr viel Verantwortung zu übernehmen und einzustecken.

0
@verreisterNutzer
bedeutet sehr sehr viel Verantwortung zu übernehmen

Die frage ist ob man wirklich verantwortung übernimmt. oder sie stiehlt.

Die beziehung deiner schwester ist ersteinmal ihre sachen. Sie ist erwachsen und es ist ihr leben. Sich da konkret mit einzumischen ist schlichtweg respektlos deiner schwester gegenüber. Weil es aussagt das sie es nicht gebacken kriegt und sie als erwachsene selbstbestimmte person entmündig.

Das man überstützung anbietet ist vollkommen legitim. Und auch für seine familienmitglieder da ist wenn sie hilfe brauchen.

Deswegen war ja auch mein rat. Das du mit deiner schwester über das ganze redest. Und du deine Hilfe anbietest sofern sie welche braucht.

2

Ich dachte schon ich bin verrückt. Ich bin nämlich der selben Meinung und durfte auch schon mit dem Fragesteller unter meiner Antwort. diskutieren. „Frauen sind schwächer deshalb dürfen sie schlagen“ was für ein bullshit. Niemand soll sich schlagen. Danke dass es Menschen wie dich gibt ich dachte ich werde blöd.

1
nachdem sie ihn eine geklatscht hat. (Er hat es verdient Hintergrund ist egal).

Es gibt nur eine Methode, körperliche Gewalt zu verdienen, und das ist eine Bedrohung sein, die anders nicht abgewehrt werden kann.

Sonst nennt man das häusliche Gewalt und es ist sein Recht und seine Pflicht, sich zu wehren. Beispielsweise indem man die Hand am Gelenk festhält.

eine Sache mit der Polizei ist das nicht!

Deine Schwester hat körperliche Gewalt eingesetzt. Natürlich ist das ein Fall für die Polizei, auf die eine oder andere Weise.

Ich frage was ich machen soll.

Wenn deine Schwester ein Opfer häuslicher Gewalt ist, sprich bedroht wurde und sich gewehrt hat, ist deine Rolle, sie zu unterstützen. Moralischen und seelischen Beistand leisten, ihr helfen, sich aus der Beziehung zu lösen.

Wenn deine Schwester die Täterin ist, ist deine Rolle, dasselbe für deinen Schwager zu tun.

Wurde dir nichts über Ehre und Familien Zusammenhalt beigebracht? Da steht extra schön nochmal das es keine Sache der Familie ist. Dich nach einem Rat der Moral zu fragen hat wahrscheinlich kein Sinn

0
@verreisterNutzer
Wurde dir nichts über Ehre und Familien Zusammenhalt beigebracht?

Mir wurde beigebracht, dass häusliche Gewalt in jedweder Form falsch ist. Dass Körperverletzung falsch ist. Dir nicht?

Da steht extra schön nochmal das es keine Sache der Familie ist.

Ich glaube, bei dem Satz hast du dich irgendwie selbst verschluckt oder?

Dich nach einem Rat der Moral zu fragen hat wahrscheinlich kein Sinn

Moralisch richtig ist immer, dem Opfer zu helfen. Den Täter jagen tun andere falls notwendig. Aber das Opfer geht oft unter. Dabei ist das Opfer das eigentlich wichtige. Selbst Täter werden nutzt gar nichts. Und auch sich ohne Rücksprache mit dem Opfer in den Konflikt selbst einmischen ist nur eine weitere entmündigung und entmachtung des Opfers. Das sage ich als jemand, der selbst mal Opfer war.

Die Frage ist halt nur, wer hier das Opfer ist. Sie oder er. Das hängt davon ab, wie es zu der Ohrfeige kam.

1
@palusa
sich ohne Rücksprache mit dem Opfer in den Konflikt selbst einmischen ist nur eine weitere Entmündigung

sehr gut! Immer diese selbstgerechte Beschützernummer.

0
@WilliamDeWorde

Es gibt in meinem Leben niemanden, der den vollen Namen meines Täters kennt und weiß, was er getan hat. Aus genau diesem Grund. Ich will die Kontrolle über die Situation behalten.

Ich verstehe ja den Wunsch nach Gerechtigkeit, aber ICH bin hier die Instanz, die entscheidet, wie Gerechtigkeit aussieht. Es ist mein Schmerz, um den es geht.

0

Naja, Gewalt ist eigentlich nie eine Lösung.

Die Frage ist halt, was ihr für eine Beziehung zeinander habt und ob du mit ihm auf Augenhöhe reden kannst.

Du kannst ihm auch ohne Bedrohung sehr klar machen was passiert wenn er deine Schwester nochmal anfasst.

Direkt mit Gewalt gehst du dass Risiko ein die Rechtliche Folgen einzuholen.

Der einzige sinnvolle Kommentar. Wird einen ja schon übel bei diesen ganzen Kommentaren. Ich frage mich wirklich wie aus manchen hier Männer werden sollen die Kinder erziehen sollen.

1