Wie soll ich das dem Arzt und meiner Mutter erklären?

9 Antworten

Hi brokengirl :-)

Du hast sehr wahrscheinlich einen Termin bei der J1 Untersuchung. Dabei wird auch ein Sehtest gemacht, das ist richtig. Dir brauch das aber überhaupt nicht peinlich zu sein, wenn du nicht so gut sehen solltest und dich bislang auch nicht getraut hattest, einem Arzt oder deinen Eltern mitzuteilen.

Wenn du gefragt wirst, weshalb du bislang nichts gesagt hast, dann kannst du einfach und offen sagen, dass du dich davor gefürchtet hattest oder es dir einfach unangenehm und peinlich war, fertig :-) Ich meine, was soll dein Arzt dir großartig sagen? Denkst du, dass er dich auslachen oder mit dir schimpfen wird? Ganz sicher nicht, keine Sorge :-) Deshalb gibt es ja die J1 Untersuchung, um genau solche Probleme feststellen und behandeln zu können. Wahrscheinlich wird er dich im Anschluss an einen Augenarzt verweisen, aber das ist ja auch nicht schlimm. Und wenn du eine Brille brauchen solltest, dann ist das halt so. Wenn es dir helfen wird, wieder besser zu sehen, dann ist doch alles gut und die Untersuchung beim Arzt hätte sich dann definitiv schon einmal für dich gelohnt, meinst du nicht auch? :-) Hab also keine Angst davor.

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte. Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

Angst vor der Untersuchung brauchst du nicht zu haben. Man wird dich wohl zum Augenarzt schicken und du kriegst dann eine Brille. Bezogen auf deine erste Frage kannst du deiner Mutter entgegenhalten, dass du wohl tatsächlich eine Brille brauchst und dies nicht nur eine Laune ist (war). Ich wurde in einer ähnlichen Situation gefragt, warum ich nicht schon längst eine Brille hätte. Etwa 3 Wochen später hatte ich dann eine. Besser spät als nie.

Du musst ja deinem Arzt un deiner Mutter gegenüber nicht sagen, dass du schon seit drei Jahren schlecht siehst. Wenn eine Bemerkung darüber kommt, wieso du das denn nicht gemerkt hättest, sag einfach, dass du seit etwa ein oder zwei Wochen schon eine Veränderung merkst, aber auf den Arzttermin warten wolltest. Du kannst auch anfangs deinem Arzt direkt sagen, dass du da seit zwei Wochen Probleme hast.

Klar könnte ich sowas sagen aber meine Sehschwäche ist schon so groß dass ich bei einem halben Meter Netfernung anfange weniger details zu erkennen und der arzt merkt ja beim test wie schlecht ich dinge sehe die weiter weg sind und dann stimmt das ja dann auch nicht mehr

0
@brokengirl1312

Ich selbst trage auch eine Brille und habe auch gleich mit etwa -2,5 Dioptrien angefangen. Das kann schnell gehen. Meine Sehkraft hat sich innerhalb von vielleicht vier Wochen so verschlechtert.

0
@Tueri

Hm ok denkst du es wäre eine Möglichkeit zu sagen ich hätte vor ein paar wochen gemerkt dass ich die schrift an der tafel nicht mehr so gut lesen könne aber wusste dass ich bald diesen check bald hätte und hab deshalb abgewartet und währenddessen hat sich das versvhlechtert oder wäre das zu unglsubwürdig?

0
@brokengirl1312

Wie gesagt, bei mir hat sich das innerhalb von wenigen Wochen von 0 Dioptrien auf etwa 2,5 Dioptrien (scharfe Sicht bis ungefähr eine Armweite) verschlechtert. Es ist also möglich.

0

Du brauchst keine Angst haben. Sag deinem Arzt einfach wie es ist. Vielleicht erzählst du vorher auch deiner Mutter von deinem Problem. Es ist wichtig,das der Arzt und auch deine Mutter Bescheid wissen. Gerade in der Schule kann es schwierig werden,wenn du eine Sehschwäche hast,und keine Brille bekommst.

Sag doch einfach, dass du gedacht hast das geht wieder weg. Der Arzt wird dich schon nicht bloßstellen, sondern an einen Augenarzt überweisen. Außerdem ist es nicht nachvollziehbar wie lange du Probleme mit den Augen hattest.

Was möchtest Du wissen?