wie "schmeiße" ich jemanden raus?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du kannst deinem ungelegenen Gast folgendes sagen:

"Schön, dass du mich besuchst, ich freue mich riesig. Schade, dass wir so wenig (gar keine) Zeit füreinander haben, denn ich muss jetzt (in zwei Stunden usw.) dringend das und das erledigen. Wenn ich gewusst hätte, dass du kommst, hätte ich mir den ganzen Tag für dich freigehalten."

Wenn die Zeit gekommen ist, wo dein Gast gehen sollte, dann bittest du ihn um Verständnis, dass du dich nun nicht länger um ihn kümmern kannst. Wenn du weg musst, dann frage ihn doch, ob ihr noch ein Stück gemeinsamen Weges habt oder ob du ihn ein Stück mitnehmen kannst.

Nun sollte auch der letzte De*p begriffen haben, dass er gehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
09.10.2013, 17:03

Danke für den Stern!

0

am höflichsten ist es mit einer alternative deine ansprache an deinen besuch zu beginnen. anstatt nur zum gehen aufzufordern, kannst du ja einen vorschlag machen, wann ihr euch wiedersehen könntet und gleichzeitig erklärst du, wie du dich über diesen besuch gefreut hattest, bedankst dich für diese gelungene überraschung.

dann hat dein besuch nicht das gefühl mit leeren händen dazustehen und du eröffnest denen eine aussicht auf ein wiedersehen. beenden könntest du das gespräch damit, dass der alltag dich nun wieder braucht, du nun einiges zu tun hast. frage sie noch, ob sie noch was brauchen, eine abfahrtszeit des zuges o.ä., vielleicht könnt ihr die email-adresse ausstauschen, vielleicht noch einen kaffee zum abschluss gemeinsam trinken und dann verabschiedest du dich. du zeigst damit deutlich wie es jetzt weiter geht. und lass dich von eventuellen einwänden nicht irritieren. bleibe selbst klar dabei, du bist die gastgeberin.

PS: keine rechtfertigungen, was du nun genau zu tun hast, das geht niemanden etwas an. es ist völlig normal, dass jeder irgendwas zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemanden rausschmeißen ist nie gut. Ein Gast sollte sich wie zuhause fühlen können und nicht das Gefühl bekommen, dass der Gastgeber auf heißen Kohlen sitzt. Dann stellt sich die Frage, warum Du ihn überhaupt erst empfangen hast. Wenn man sowieso etwas in Kürze vorhat, sollte man das dem eintreffenden Besuch direkt sagen. Beispiel: Besuch trifft um 15:00 Uhr ein. "Ich muss aber um 18:30 Uhr mich für das Training fertigmachen..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von perfectionunion
05.09.2013, 13:20

es war neulich so, dass eine freundin spontan zu mir kam, während ich mit einer anderen was ausgemacht hatte, die aber um 1 gehen musste. das war das begrenzte treffen und das war gut, nur die andere wollte dann noch bleiben, deswegen frage ich !

1

wenn ich irgendwo bin, dann merke ich eigentlich immer von mir selbst aus, wann es zeit zu gehen ist!

Das ist ja sehr schön aber was ist so schlimm daran jemanden der es nicht selber merkt einfach freundlich darauf hinzuweisen? Also ich finde es jedenfalls viel unfreundlicher sich dann hintenrum darüber zu beschweren, dass dieser nie von alleine geht, das ist nicht nett. Natürlich nicht nach dem Motto ''ey geh jetzt endlich, du nervst nur noch'', sondern lange bevor es nervt einfach klar sagen ''du, sei mir nicht böse aber ich würde jetzt lieber lernen''. Diese ''Zeichen'' würde ich dagegen sein lassen, Zeichen kann immer so und so interpretieren, ich sage auch oft ''ich muss noch ...'' und meine damit ganz und gar nicht das sich mein Besuch verkrümeln sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Füge deinem Satz, dass du noch dies oder das zu tun hast, hinzu, dass der Gast deshalb jetzt bitte gehen möge.

"Entschuldige bitte, ich muss heute noch diesunddas machen und bitte dich daher, jetzt zu gehen."

Ggf. fügst du noch an:

"Ich melde mich dannundann, dann können wir länger reden." oder:
"Ruf mich doch dannundann an, dann verabreden wir was, dann habe ich mehr Zeit für dich."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag ihnen einfach: tut mir leid, aber ich hab noch viel zu erledigen für die schule(haushalt etc.) und jz habe ich leider keine zeit mehr zum reden :/

oderso ähnlich ^^ und dann sag ihnen dass sie gerne mal wieder vorbeischaun solln :** (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag immer: hörmal ich muss dich jetzt leider rausschmeißen weil... (ich lernen muss,gleich noch wegfahre, ich meine ruhe haben will) ich find das nicht unhöflich weder wenn ich es sage oder ein freund/in das zu mir sagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich in einem solchen Falle machen würde, das kann ich dir nicht genau sagen. Es kommt dabei immer auf die Person, auf meinen gegenwärtigen Zeitplan und auch nicht zuletzt auf mein Gefühl an.

Wenn ich mich wohlfühle bei dem Gespräch, dann überlege ich schon mal (nur in Gedanken und nur für mich) ob ich Termine verschieben, noch etwas Zeit für den Gast aufbringen kann und auch will oder nicht.

Und entsprechend handle ich dann. Das heißt, ich unterbreche den Redefluss meines Gastes, sage ihm dass es mir sehr leid täte, aber dass ich ihn jetzt leider verabschieden müsse, da ich einen dringenden Termin, eine wichtige Arbeit zu erledigen oder Vorbereitungen auf ... etwas Bestimmtes ... treffen müsse,

Für mich ist es eigentlich klar, wenn sich ein Besuch nicht anmeldet, dann kommt der zu mir auf sein eigenes Risiko ... es kann sein, dass ich wenig oder keine oder viel oder sehr viel Zeit für ihn habe.

Und ... es kann auch vorkommen, wenn mir jemand oder die Zeit nicht passt, dass dich den Gast erst gar nicht lange weiterbitte und bewirte, sondern freundlich und charmant aber bestimmt gleich bei seinem Eintreffen sage, dass ich leider, leider überhaupt keine Zeit hätte.

Sollte es sich aber um Gäste handeln, welche einfach nicht und nicht heimgehgen möchten, obwohl wir als Gastgeber schon mehr oder weniger heimlich gähnen ... dann ist das ein Problem. Derart unhöflich zu sein, dass ich jemanden "hinauskomplimentiere" das bringe ich dann nicht fertig ... also leide ich und warte ... und lade die Leute einfach nicht mehr ein ... zumindest nicht sobald ... oder ich arrangiere für das nächste Mal ein Treffen in einem Lokal, damit ich im Extremfall auch aufstehen und mich verabschieden kann, und das selbst dann, wenn alle anderen noch zusammen und sitzen bleiben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leute seid mir nicht böse, können wir diese gemütliche Rund aufheben, ich muss noch lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag einfach das du du noch irgendwo zum geburstag eingeladen bist oder das du noch einkaufen musst dass beste allerdings is die wahrheit auch wenn sie in diesem falle zimlich ... naja wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mich sehr gefreut dass Du gekommen bist aber nun muss ich mich um verschiedene Dinge kümmern und bitte Dich bis zum nächsten Mal zu gehen.

Punkt. Das ist höflich, ehrlich. Damit habe ich noch nie Probleme gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wahrheit sagen :-) nach dem motto :"so leute ich würde jetzt gerne noch etwas mehr mit euch quatschen aber ich hab jetzt noch dieses und jenes zu tun" oder einfach"es passt mir grade nicht so gut. Ich melde mich nochmal"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Gäste auf die "leisen Andeutungen" nicht reagieren, dann mußt Du eben etwas deutlicher werden. Gib jemandem einen Schlüssel in die Hand und bitte ihn, die Tür abzuschließen, wenn er geht. Du würdest jetzt ins Bett gehen - aber Deine Gäste wissen ja, wo der Kühlschrank steht und sollen sich derweil selbst bedienen. Die gucken dumm aus der Wäsche - macht aber nix. Denn wenn es Deine Freunde sind, dann vertragen sie eine klare Ansage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rechercheur
04.09.2013, 01:52

Und was ist an der Ansage klar?
Das ist doch auch irgendwie drumrum geredet.

0

Oh es ist schon Soundsoviel Uhr .. Sorry aber ich muss noch paar Sachen erledigen, lass daundda was machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?