Wie reagiert Ihr auf Crossdresser?

Das Ergebnis basiert auf 79 Abstimmungen

Ich schaue hin und finde es gut 68%
Ich bemerke es, ist mir aber sowas von egal 15%
Ich finde es bemerkenswert 8%
Ich finde es ekelerregend, offensiv oder Ähnliches 4%
Ich bemerke es nicht mal 3%
Ich schaue hin und finde es NICHT gut. 3%

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich schaue hin und finde es gut

ich würde sogar noch weiter gehen, und meine positive Meinung zu Crossdresser ihm gegenüber zum Ausdruck bringen, außerdem würde ich ihn für seinen Mut loben, als Crossdresser in die Öffentlichkeit zu treten, da mir leider dieser Mut fehlt, und ich dieser Leidensschaft nur "allein im stillen Kämmerlein" nachgehe. Also: Daumen hoch für dieses Verhalten und weiter so

Das finde ich eine super Einstellung !

2
Ich bemerke es, ist mir aber sowas von egal

Normalerweise denke ich, jeder soll tragen was er will und glücklich sein. Leider sind mir bislang immer CD aufgefallen, die es dermaßen schlecht umgesetzt haben, dass es den Tatbestand einer Beleidigung für Mann und Frau darstellt. Die bringen dann wiederum andere (gute) CD in Verruf als Lachnummer.

CD bedeutet aber nicht das man unbedingt Drag machen muss oder geschminkt sein muss oder Perrücke haben muss. Aber ja, die Kleidung sollte halt passen und nicht nach Bordsteinschwalbe aussehen.

4
@Bearman1974

ich hab auch nicht von Drag gesprochen. (Drag heißt auch nur soviel wie dressed as a girl)

0
Ich finde es bemerkenswert

In jedem Fall auffällig, interessant und sehr mutig. Ich würde mir diese Person sehr genau ansehen und in gewisser Weise beeindruckt sein.

Hallo liebe Leser,

Bei mir begann das Crossdressing vor 4 Jahren.

Ich hatte an einem sehr windigen bis stürmischen Tag einen Termin zum Wakboarden vereinbart.

Plötzlich kam ich auf die Idee das Strandkleid meiner Mutter anzuziehen statt eines Axelshirt und einer kurzen Hose. Drunter hatte ich wie soll es anderes sein einen Damenbadeanzug.

Ich bin hin gefahren und stellte sehr schnell fest es war die richtige Entscheidung mit dem Kleid, denn dort pfiff der Wind mit Sturmböen um die 70 km/h das Kleid flatterte selbstverständlich von oben bis unten kräftig. Es war so ein geiles Gefühl von Freiheit wahnsinn.

Ich bin dann zur Kassiererin und der Wind pfiff weiter ordentlich und brachte mich auch vor der Kassiererin kräftig zum flattern wie peinlich.

Dialog:

Kassiererin: Guten Tag Sie haben ein Ticket zum Wakeboarden bestellt für 15:00 Uhr?

Ich: Hallo, ja ich hab ein Schnupperkurs für 15:00 Uhr reserviert für 1 Person. Bei Ihnen bläst heute ja ein richtiger Sturm!

Kassiererin: Ja das stimmt, Ihr Kleid und Ihr Haarband flattern auch ganz schön wie ich sehe. Steht Ihnen übrigens gut der Style.

Ich: Vielen Dank für das Kompliment ich bin Crossdresser seit paar Monaten und ziehe immer wieder Frauenkleidung an. Ich find das starke flattern von dem Kleid herrlich.

Kassiererin: Das glaub ich Ihr Kleid flattert auch prächtig. Was haben Sie den unter Ihrem schicken Kleidchen an?

Ich: Einen engen gut anliegenden Damenbadeanzug.

Kassiererin: Eine gute Wahl den draußen auf dem Wasser geht der Wind noch einmal kräftiger als hier am Ufer. Sie dürfen Ihr hübsches Kleid ablegen und mit mir zu meiner Kollegin mit schauen.

Ich: Ok vielen Dank.

Kassiererin zu meiner Lehrerin:

Steffi du hast heute einen Crossdresser bei dir in der lern Stunde. Er trägt einen engen Damenbadeanzug.

Steffi: Danke Hallo Sebastian und herzlich willkommen bei unserem Wakeboard Schnupperkurs. Du hast dich heute perfekt gekleidet den dein enger Badeanzug wird dir sehr helfen da draußen.

Steffi hatte im übrigen offene Haare die ordentlich vom Winde verweht wurden.

Tja und seither hab ich immer weiter aufgestockt. Hab mittlerweile Kleider, Röcke, Blusen, Blusentops, Seidenstrumpfhosen, Jeanslatzhosen etc... die ich auch in den Alltag integriere.

Als nächstes werde ich mir noch eine Frauenperücke kaufen mit langen Haaren um auch das flattern der Haare zu spüren bzw mir einen Pferdeschwanz zu binden.

Wem gefällt den mein Style und wer findet es gut das ich es mir in der Öffentlichkeit traue. Gab natürlich auch schon blöde Sprüche von jungen Frauen und Männer.

Freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße Sebastian

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ich finde es bemerkenswert

Als ich finde es sehr stark, weil man als cr gleich mal blöde Bemerkungen oder getuschel ertragen muss.

Um in die öffentlichkeit zu gehen als cr kostet es der Person viel Überwindung. Wenn man es dann schon geschaft hat, dann sollte man wenigsten respektiert werden und nicht von den anderen wieder runtergemacht werden. Die Leute, die am meisten lästern sind nehmlich, die die sich das nie trauen würden.

Das ist meine Sicht, es gibt viele Leute, die uns nicht akzeptieren und uns nicht in der Gesellschaft haben wollen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – War selbst CD👩🏻, bis ich merkte, dass ich trans bin♀️👩🏻‍

Danke! Die Frage ist zwei Jahre alt und ich bemerke wie zunehmend intoleranter die Gesellschaft seitdem leider geworden ist. Ich stelle mir gerade selber die Frage ob es noch Wert ist eine eigene Meinung zu haben oder seine Persönlichkeit auszuleben oder ob es nur Nachteile bringt. Ich habe heute auf einem anderen Portal einen Post gelesen der mich sehr nachdenklich gestimmt hat. Da ging es um einen Crossdresser. Lauter Leute die sonst immer die offene Gesellschaft gepriesen haben, Toleranz gefordert etc. haben nur darüber abgelästert.

0
@Bearman1974

Aus meiner Sicht ist es oft auch der Gruppenzwang, der erste sagt es ist schlecht und alle die keine Meinung dazu haben schlagen sich auf die gleiche Seite ohne genau zu wissen um was es überhaupt geht.

Aus meiner Sicht ist es das beste seine eigene Persönlichkeit auszuleben, weil wenn wir das nicht täten, dann wären wir alle gleich und nichts würde und von einander unterscheiden. Die Persönlichkeit ist wie ein buchcover, das entscheidet ob ich mit der Person Rede oder nicht.

1
@crRaphi

Ich merke nur zunehmend das wir uns rückwärts entwickeln statt vorwärts. Also die Gesellschaft toleranter war als sie es heute ist. Auch merke ich das Jüngere, also Folgegenerationen wesentlich intoleranter reagieren als das es meine Generation tut. Ist leider irgendwie meine Beobachtung.

1
@Bearman1974

Ich muss sagen ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass junge Menschen mit dem Thema besser umgehen als ältere (keine Beleidigung). Aus meiner Sicht sind alle Leute die auf sozialen Netzwerken unterwegs sind offener für diese Gruppe von Menschen, weil viele Menschen des öffentlichen Lebens darüber reden. Reden hilft immer.

So habe ich auch in Erfahrung gebracht, dass wenn man diese Leute, die schimpfen direkt von einem cr angesprochen werden, dann sind sie still, weil sie wissen, dass sie nichts mehr zu sagen haben.

Was ich aber auch erfahren habe, ist, dass manche Menschen das auch als anfangs Provokation sehen und wenn man sich dann mir ihnen mehr beschäftigt erfährt man, dass sie einen nur kennen lernen wollen.

0
@crRaphi

Ich rede eher von der Realität, also wie man in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Im Internet ist man halt immer in Gefahr in eine Blase zu gelangen und die Realität nicht mehr zu sehen.

0
@Bearman1974

Ich meine, dass dir Menschen aus diesen Netzwerken genauer über cr aufgeklärt sind.

0
@crRaphi

Weil es in der Themenblase ist vermute ich mittlerweile eher.

0

Was möchtest Du wissen?