Wie oft sollte man in die Kirche gehen?

34 Antworten

Entscheidend ist die Freiwilligkeit einen Gottesdienst zu besuchen - und dass man gerne geht, weil es einem fürs Leben etwas bringt.

Diese Zwänge von der katholischen Kirche (Kirchenpflicht) sind leider wenig hilfreich und schrecken den Menschen eigentlich mehr ab.

Luther formulierte es einmal sehr drastisch -"Sie treiben die Schafe in einen Stall geben ihnen aber kein Futter"

LA

wenn es nach der kath. Kirche geht, sollte man diese erst garnicht verlassen.

0

Also ich bin moslem und war auch schon oft in der Kirche und damit meine ich nicht mit der schule sondern von mir selbst aus in meiner Freizeit und auch mit Freunden die ebenfalls Muslime sind ich habe mich sehr oft mit dem Priester unterhalten wenn ich fragen zum Christentum hatte weil mich Religionen einfach interessieren und ich wissen will an was andere glauben das war keine Diskussion sondern reine unterhaltung und einmal durfte ich auch in die Kirche als es draußen sehr kalt war ich finde das gehört zu einem friedlichen zusammenleben einfach dazu dass man sich mal ausspricht und sich informiert um keine Vorurteile zu schaffen und friedlich zu leben ... passt zwar grad nich zu deiner Frage aber wollte ich einfach gesagt haben

Wenn sich die Vielzahl aller Gläubigen so verhalten würden, wären wir sehr viel weiter.

0

Ja so sehe ich das auch aber heutzutage herrscht leider nurnoch Hass und blinde Gewalt wobei man eig. auch anders könnte ... schade halt :/

0

Kommt ein bisschen drauf an: Ich war im Sommer bei den Benediktiniern, die sind fünf bis sechs mal am Tag in der Kirche gewesen (5-6, da zwischen zwei Gebetszeiten nur wenige Minuten "Pause" war-  man konnte also rausgehen oder es sein lassen).

Andere gehen seltener oder gar nicht.

Was möchtest Du wissen?