Wie oft darf ein Hund Bananen und Äpfel essen

15 Antworten

Bananen Inhaltstoffe: 10 verschiedenen Vitamine, besonders B6, 18 Mineralstoffe und Spurenelemente, besonders Kalium, Magnesium, Zink, Kalzium. Dazu Pantothensäure, Folsäure, Frucht- und Traubenzucke. Glückshormaon Serotonin, Schlafmittel Tryptophan. Gesundheit: Optimal wirksam, wenn Schale dunkelgelb mit braunen Flecken! Schützt bei Gastritis die Magenschleimhaut, bessert Magengeschwüre. Normalisiert zu hohes Cholesterin, beugt Adernverkalkung vor. Wichtig: Zu viel Banane kann stopfen wirken.

Anwendung: Mit Quark und Apfel zusammen fein püriert und einen Schuss Honig und zusätzlich einem Löffel Hagebuttenpulver eine ideale Obstmahlzeit.

mmhhh lecker, das esse ich aber lieber selber als es der Bande zum Frass vorzuwerfen..lach äähhh sabber DH! für das leckere Rezept und die ausführliche Bananenbeschreibung

0

Äpfel: Inhaltstoffe: Etwa 300 Biosubstanzen wie organische Säuren, Gerbstoffe, Pektin, ätherische Öle, Vitamin C,B, Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen, Natrium, Zucker.

Gesundheit: Äpfel sind nicht nur gesund, sondern auch noch kalorienarme Sattmacher. So haben drei mittlere Äpfel gerade mal 252 Kalorien und stecken voller Pektin, einem Ballaststoff, der den Cholesterinspiegel senkt und den Säuregehalt im Körper neutralisiert. Die Pektine aus reifen Äpfeln binden Schlacken und Gifte im Dünn- und Dickdarm und helfen bei deren Ausscheidung.

Wichtig: Vorsicht, hier lieber Bio-Produkte einkaufen, da viele Äpfel durch lange Transportzeiten schon nur noch einen Vitaminbruchteil beinhalten, dafür aber viele Schadstoffe mit dem Wachsen und Spritzen erhalten haben.

Anwendung: Fast das ganze Jahr über gibt es fast täglich ein Stück Apfel sowohl in die Obst- als auch in die Gemüsemahlzeiten bei uns. Immer fein püriert und so rot und süß wie möglich.

Da ich meine Hunde barfe bekommen sie täglich Obst und Gemüse. Wenn unsere Äpfel im Garten reif sind warte ich immer auf Durchfall, weil die Hunde meist schneller beim Einsammeln sind als ich, aber bisher ist das immer gut gegangen. Weiltrauben, Rosinen und Nachtschattengewächse sind Tabu. Bananen eher weniger, weil sie sehr zuckrig sind. Guten Appetit

Obst schadet dem Hund in aller Regel nicht, davon kann er ruhig täglich was bekommen. Meine beiden waren immer ganz wild auf Erd- und Himbeeren.

muß mich so spät auch noch einmischen und kann obst nur bestätigen. als unser noch welpe war bekam er in das welpenmilchpulver immer bananenbrei und er war richtig süchtig drauf. als ausgewachsener war er sofort zur stelle wenn man die banane nut in die hand nahm. das ganz leise klicken beim öffnen der schale holte ihn sogar aus dem schlaf. er frass abe r auch anderes obst, nur weintrauben und orangen war nicht sein "ding"

Was möchtest Du wissen?