Wie oft darf ein Hund Bananen und Äpfel essen

12 Antworten

Bananen sind sogar sehr gut für das Herz von Hunden. Wenn sie es alles gut verträgt ist es denk ich o.k. Du kannst ja auch etwas geriebenen Apfel mit ins Futter machen wenn sie es so gern mag. Eventuell müßte man sich vielleicht nach dem Fruchtzucker erkundigen, wie sich das bei zu großen Mengen auswirkt. Meiner mag sowas übrigens auch gern.

Bananen, Äpfel, Beeren, Karotten, Zucchini und Salate sind super. Avocados, Trauben und Rosinen sind giftig.

da das meiste obst auch gesund für hunde ist, kannst du ihr ruhig täglich etwas davon geben. aber weintrauben zb sind nicht gut für hunde!!

Was möchtest Du wissen?