(Wie) mit Dramaqueen umgehen?

8 Antworten

Mittlerweile gehe ich kaum noch auf ihre Sachen ein, weil wir einander vorbei reden.

Hab so jemanden in der Familie. Aneinander vorbeireden ist unfassbar kräftezehrend und nervig. Als würde man über die Funktion von Waschmaschinen reden und der andere antwortet, dass das Fußballspiel sehr wohl zugunsten seiner Mannschaft ausgefallen ist. (... Hm?! o.O Was?! ...)

Wie gehe ich mit einer um, die ständig Drama macht?

Indem man diese Show mit Humor nimmt. Das ist eher schwierig, denn dafür braucht man etwas, was ja im Grunde nicht unbedingt förderlich ist für eine Beziehung - Eine gewisse Distanz.

Ja genau.. so schauts wohl aus.das raubt einem die kraft einfach auf Dauer..Ich distanziere mich bereits. fühle mich mies dabei aufgrund meiner Gefühle aber ich sehe keinen anderen weg

0
@Haarx

Wenn es wirklich nicht mehr geht, musst du 'n cut machen.

0

Wenn du/ihr daran arbeiten wollt, wäre dies eine der Möglichkeiten:

Offenbar hat jeder von euch eine andere Art miteinander umzugehen. Das ist fast immer so.

Schaut euch mal zusammen die "5 Sprachen der Liebe" an. Unten ist ein Online-Test verlinkt. Den Original-Text kann ich nicht empfehlen, da ist zu viel über Religion drin.

Wichtiger als eure Ergebnisse ist das "miteinander darüber reden" und im Alltag daran denken ;-)

Damit kannst du nur umgehen, in dem du sie in aller Konsequenz ins Wort zwingst. Also den jeweiligen Fall straff und sachlich aushandelst. Nach klaren Spielregeln.

  1. Feststellen der Positionen. Jeder aus seiner Sicht. Jeder in Ich-Form. Jeder über sich selbst. Jeder hat nur zehn Sätze.
  2. Feststellen der klaren Fakten, wo ihr beide übereinstimmt und der Differenzen.
  3. Feststellen des Streitwertes. Wie Wichtig ist die Sache auf einer Skala von 1 bis 10? Lohnt sich das Gezänk darüber? Ist tatsächlich etwas Wichtiges zu klären?
  4. Geht es über haupt um eine Schuldfrage?
  5. Was mus passieren, um das Problem zu lösen. Was ist der erste Schritt?

Dabei kann sich herausstellen, dass sich meinetwegen ein Eifersuchtsdrama in Wirklichkeit als augenblickliche Gnadderigkeit auf Grund von Unterzuckerung herausstellt, die durch das Essen eines Apfels oder eines Stückchens Kuchen geklärt wird.

Oder es sind tatsächlich massive Problematiken aufzuarbeiten, die weit mehr als zehn Sätze brauchen. Persönlichkeitsknäckse auf Grund einer destruktiven Bezeihung oder so, nur mal als Beispiel. Aber dafür könnt ihr euch dann Zeit nehmen.

Entweder ihr lernt das. Oder eben nicht, und dann sieht es auf Dauer schlecht für eure Partnerschaft aus.

DA hätte ich keine Lust drauf, aber es gibt wohl ein sinnvolles Mittel: Unser lieber Gott hat uns Menschen einen Mund gegeben. der ist nich nur für Oralsex und fürs Essen da. NEIN sondern auch fürs Reden. deshalb hängt da auch so eine Zunge rum.

Rede mit ihr. sag ihr was sache ist. Dich so zurück zuziehen ist keine Lösung, es wird schief gehen.

Bereits versucht. Reden ist sinnlos, leider

0
@Haarx

Dann würde ich das ganze beenden! Stelle ihr ein Ultimatum. Sag ihr, dass du sie sobald es so ausartest ignorierst bis sie sich wieder beruhigt hat oder du beendest diese Beziehung!

0

Heisst deine Freundin jennifer? Grenzen setzen, Kommunikation arbeiten, viel sex haben bei Drama, auf Dauer aber sehr anstrengend. Eifersucht, verlustangst, mangelndes Selbstwertgefühl und ein emotionales Fähnchen im Wind sind auf Dauer sehr anstrengend und an der Tagesordnung. Wenn Du Fehler machst, werde diese nicht verziehen und nachgehalten. Ist halt die Frage ob du lmmer der starke Fels in der Brandung sein kannst und willst. Unterstützung bekommst du eher nicht, aber verlangen tut sie es.

Vielen Dank. Wie Recht du hast..Haben viel Sex und verstehen uns an sich auch richtig gut. Allerdings hat die ständig diese Unsicherheiten die sich auf mich überträgt..Aber wie du bereits sagst, es ist mittlerweile an der Tagesordnung und es ist wirklich belastet. Und nein, sie heißt nicht jennifer

0
@Haarx

Einzige Möglichkeit für dich ist klare Grenzen zu setzen und zu halten. Wenn du dir den Aufwand zumuten willst. Geh schonmal davon aus, dass noch weitere Spielchen dazukommen werden. Die Frage die sich dort stellen sollte ist im Grunde klar, will ich diese Beziehung langfristig führen oder nicht. Wenn nicht, ist das Ende am besten zeitnah herbeizuführen, da du dich sonst emotional zu sehr binden lässt und deine Verletzungen größer werden. Dafür ist die kennenlernphase eben da. Und nach 4 Monaten die Beziehung als belastend zu titulieren sagt im Grunde alles. Viel glück

0

Was möchtest Du wissen?