Wie lange dauert es fremdsprachen zu lernen?

8 Antworten

Das hängt mit ganz vielen verschiedenen Einflussfaktoren zusammen

Es ist beispielsweise immer besonders wichtig darauf zu achten um welche Sprachvarietät es sich handelt. Als deutscher ist es beispielsweise einfacher Englisch, Dänisch oder Niederländisch zu lernen denn die Sprachen gehören alle zu den sogenannten "Germanischen Sprachen". Spanisch, Französisch und Italienisch hingegen gehören zu den "Romanischen Sprachen", und daher fällt es vielen Franzosen und Spaniern leichter die gegenseitige Sprache zu erlernen denn Sprachen aus der selben Sprachgruppe haben häufig große Gemeinsamkeiten.

Aber besonders bemerkenswert ist die Entwicklung unseren Sprachbewusstseins als Kind, denn wir lernen jeden Tag wie dinge bezeichnet werden und orientieren uns an der Aussprache der Eltern und Verwandten. Um eine Sprache optimal zu lerne empfiehlt es sich daher, sich mit der Sprache zu befassen und sich ersteinmal ein Grunvokabular aufzubauen. Dann versucht man einfache Sätze zu strukturieren. Bis man dann Grundlegende Kommunikation beherrscht. Auch ist es hilfreich in das Land zu reisen, das die Sprache spricht denn dadurch das wir unsere Grundbedürfnisse erfüllen müssen, lernen wir eher eine Sprache zu sprechen und anzuwenden.

Pauschal kann man nicht sagen wie lange es dauert, eine Sprache zu lernen aber es kann zwischen wenigen Monaten bis hin zu einer unbegrenten Anzahl an Jahren dauern bis man sich an den Sprachrhytmus und besonders die Grammatik und Aussprache gewöhnt hat. Besonders wichtig: Sei immer offen, und versuch so viel wie möglich mit Muttersprachlern zu kommunizieren!

Lg, Anduri87

Eine fremde Sprache lernen hängt ganz von der Sprachbegabung eines Menschen ab. Auch von der Intelligenz. Je mehr Sprachen man kann, desto einfacher wird es, eine andere zu lernen. Dies ganz besonders bei "verwandten" Sprachen: spanisch-italienisch-portugiesisch Französisch ist etwas schwieriger in der Grammatik. Viele Buchstabenkombinationen werden unterschiedlich ausgesprochen. Du solltest französisch aber zunächst unter Anleitung lernen. Von Anfang an alleine geht nicht. Wenn Du in 2 Jahren Deutsch vergessen hast, ist das sehr traurig. Man vergisst es nicht, es versandet nur. Innerhalb von 2 Monaten müßte man wieder drin sein. Du musst viel lesen und hinhören. Es gibt CD's mit Sprachunterricht, wo auch eine akustische Aussprache dabei ist.

Ja damals war ich auch erst 6. davor als ich 4-5 war hatte ich erst noch neu angefangen, deutsch zu sprechen aber dann hatten wir und entschieden in der Türkei zu Leben. Wir blieben dort aber nur 2 Jahre.

0

Das wird schon mehrere Jahre dauern. Das Vokabellernen ist denke ich das geringste Problem, da man sich ja immer Bücher kaufen kann, die einem das lehren. Außerdem brauchst Du einen Lehrer, der Dir die Aussprache und Grammatik beibringt. Aber Merke Dir: Fleiß und Geduld zahlen sich aus ;)

Es gibt CD's, die auch bei der Aussprache helfen. Man selbst muss ebenfalls sprechen und wird bewertet!

0

Man braucht mindestens ein Jahr Sprachaufenthalt in Frankreich, um fließend Französisch zu können.

Mark Twain sagte, dass man 2 Leben bräuchte, um Deutsch zu lernen! Dann hast du bessere Karten als alle, die nun Deutsch erlernen müssen.

Wenn du gut in sprachen bist und gut lernst, wird es wahrscheinlcih so 4JAhre brauchen bis du es FLÜSSIG sprechen kannst. Aber ich glaub so in´m durschnit dauert es so 4-6 jahre. Deine Verwandten können dir ja dabei helfen ;)

2 Jahre müssen ausreichen, um flüssig zu sprechen. Bei 4 Jahren könnte man schon wissenschatliche Vorträge verstehen (oder man sollte es). Die Verwandten, die dabei helfen sollen, müssten allerdings ein gutes französisch sprechen!!!! Das ist nicht immer der Fall, wenn sie selbst eingewandert sind. Manche Deutsche sprechen ein sehr schlechtes Deutsch und auch weitaus nicht alle Menschen mit "Immigrationshintergrund" sprechen gutes Deutsch, auch wenn sie schon lange hier sind.

0

Was möchtest Du wissen?