Spanisch oder Portugiesisch lernen als Fremdsprache?

5 Antworten

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, nimm Spanisch, das wird in mehr Ländern gesprochen und ist außerdem etwas einfacher zu lernen. Die Aussprache im Portugiesischen hat es schon in sich.

Schau dir auch einmal an, wo die Sprachen jeweils gesprochen werden, und ob du in diese Länder einmal reisen möchtest oder nicht. Portugiesisch: Portugal (klar), Brasilien, Angola (kein Urlaubsziel ...), die Kapverdischen Inseln und Madeira. Spanisch spricht man im gesamten übrigen Süd- und Mittelamerika.

Spanisch kann man an mehr Orten auf der Welt sprechen, dafür ist es als Fremdsprache aber auch häufiger, d.h. dass Portugisisch dadurch evtl. auch eine berufliche Qualifikation darstellen könnte, die es in Deutschland nicht so häufig gibt.

Letztlich kommt es also darauf an, was du mit der Sprache machen willst.

Mit Portugiesisch kommt man meiner Meinung nach nicht weit. Da Portugal wirtschaftlich nicht weiter von Bedeutung ist. 

Spanisch ist da schon sinnvoller. Die Auspracheregeln sind auch nicht so viel wie in Portugiesisch. Dürfte also leichter sein. 

also spanisch und portugisisch ist praktisch gleich. also zum lernen gleich schwer und ich glaube nicht dass dir die sprachen die du schon sprichst extrem viel weiterhelfen, sprich : wenig.

ich persönlich würde spanisch nehmen. 

lg Piuma

p.s wenn du eine sprache sprechen kannst, verstehst du die andere

Ich spreche zwar keine dieser Sprachen, aber ich weiß das Spanisch ziemlich nützlich ist, wenn man in Amerika Urlaub macht.

Was möchtest Du wissen?