Wie lange dauert das noch im GAZA Streifen?

3 Antworten

Von Experte Kessie1 bestätigt
Warum agiert Israel so zurückhaltend ?

Israel ist eingebettet in die westlichen Demokratien und teilt deren Werte. "Weniger Zurückhaltung" beim bereits jetzt durchaus robusten Vorgehen würde bedeuten, sich unter den Partnern zu isolieren.

Zudem sind die IDF ein Abbild der israelischen Gesellschaft, die jenseits ihrer Extremisten kein Interesse daran hat, die Zahl ziviler toter Palästinenser zu verhundertfachen - was mit Flächenbombardement innerhalb von Tagen praktizierbar wäre.

Warum werden nicht schneller die Kriegsziele erreicht?

Weil die Kriegsziele, wie sie die israelische Regierung formulierte, nicht unter einen Hut zu bringen sind.

Entweder legt man das Hauptaugenmerk auf die Befreiung der Geiseln, oder auf ein maximales Blutbad unter der Hamas. Beides zusammen geht nicht, da der Großteil der verbliebenen Geiseln in bestimmten Tunnelabschnitten unter Khan Younis zusammen mit Hamas-VIPs vermutet wird.

Auch die Zerstörung des Tunnelsystems ist knifflig. Zunächst mal ist es sehr groß, d.h. es braucht generell mehr Zeit, es einzureißen. Hinzu kommt das Problem, dass Israel verhindern soll/will, dass die zivilen Häuser über den Tunneln zusammenbrechen. Das ist nicht einfach, zumal Gazas Häuser aus Pfuschbeton bestehen.

Du wirst damit rechnen müssen, dass die Kampagne noch einiges Zeit andauert.

Wegen paar gefallenen Soldaten gleich Waffenstillstand?

Nicht deswegen, sondern weil weitere Geiseln eben nicht befreit werden können, ohne sie dabei zu töten.

Die Gespräche über einen möglichen Waffenstillstand laufen daher bereits unter der Vermittlung Ägyptens und Katars, und zwar unabhängig von den jüngst getöteten israelischen Soldaten.

Ob das was gibt, wird man sehen. Hamas wird dafür die Geiseln freilassen müssen, also ihre Lebensversicherung abgeben.

Die Palästinenser werden wissen, was passiert, wenn ein Waffenstillstand ausläuft und Israel keinerlei Rücksichten mehr auf Geiseln nehmen muss.

Also soll der Zorn Israel bitte endgültig die Bedrohung durch Palästinenser bannen

"Endgültig" ist nicht machbar.

Israel wird versuchen, nach der Kampagne die Risiken gering zu halten, also einen schwer befestigten Sicherheitspuffer um Gaza herum zu legen, durch den keine Maus mehr kommt.

Danach liegt der Ball bei den UN. Israel wird Hilfslieferungen erlauben, welche die Gazaner dann plündern werden, sofern die UN keine Blauhelme mitschickt. Israelische Soldaten werden sich jedenfalls nicht beschießen lassen - dieses Erleben soll ruhig die Soldaten der "Freunde Palästinas" treffen.

Vielleicht sollte man nach Jordanien oder Ägypten einen Korridor öffnen und die Leute als Flüchtlinge dorthin treiben

Mal abgesehen davon, dass ich nicht verstehe, warum man Israel brutale Verbrechen gegen das Völkerrecht empfiehlt - Ägypter und Jordanier würden keinen Palästinenser ins Land lassen, und jeden Versuch mit tödlicher Gewalt beenden.

Die Erfahrung beider Länder mit Palästinensern sind eine einzige Katastrophe. Frömmlerterror der Muslimbruderschaft in Ägypten, Bürgerkrieg in Jordanien, Schwarzer September.


Mickey204  27.01.2024, 18:30

Jetzt weiß ich, dass du ein Bot bist.

7
Lazaarev  12.05.2024, 01:11
Ägypter und Jordanier würden keinen Palästinenser ins Land lassen, 

Früher wollten auch keiner Juden reinlassen

Heute wissen wir warum

1
tomback2  12.05.2024, 16:32

schon der erste Satz ist falsch. Denn auch Deutschland neben den USA hat schon immer üble Folterdiktaturen unterstützt. U SA haben in vielen ihrer Kriege weit mehr Zivilisten getötet, als Russland im Ukrainekrieg. Das "Werte" Gesülze ist also falsch. Es wird nur gesagt, das die Wähler keinen Aufstand machen.

Und warum nennst du es "Kampagne", nicht Krieg? Kampagne klingt so nach Spezialoperation, gell;)

Mal abgesehen davon, dass ich nicht verstehe, warum man Israel brutale Verbrechen gegen das Völkerrecht empfiehlt.

Auf wessen Empfehlung hat Israel denn bisher ca 40.000 Zivilisten getötet, vorwiegend Kinder?

Selbst Biden hat ihm nur freie Hand gelassen, aber entschieden haben sie selbst.

2
Silicium58  12.05.2024, 17:00
@tomback2
schon der erste Satz ist falsch. Denn auch Deutschland neben den USA hat schon immer üble Folterdiktaturen unterstützt.

Der erste Satz war, dass Israel die Werte des Westens teilt und dort eingebettet sei.

Wenn du Israel in der Tradition der Übelfolterdiktaturen-Unterstützung siehst, wäre der erste Satz doch richtig.

Wenn nicht, brauchst du hier nichts klagevoll vorzutragen.

Kann es sich hier um einen erneuten Versuch deinerseits handeln, mit Logik zu hantieren?

Es wird nur gesagt, das die Wähler keinen Aufstand machen

Richtig.

Die Unterstützung Israels durch den Westen ist belastbar, vieles der vollmundigen Lippenbekenntnisse für Palästina dem murrenden Wahlvolk geschuldet.

Und warum nennst du es "Kampagne", nicht Krieg?

Ich nenne es auch Krieg, denn es ist ein Krieg.

Kampagne verwende ich, wenn ich eine aktuelle Phase eines Krieges und deren besonderen Aspekte herausstellen möchte.

Auf wessen Empfehlung hat Israel denn bisher ca 40.000 Zivilisten getötet, vorwiegend Kinder?

Israel ist nicht nur auf Empfehlung, sondern sogar auf Einladung von Hamas im Gazastreifen.

Die Anzahl von 40.000 Zivilisten ist absurd.

0
Mickey204  12.05.2024, 18:39
@Silicium58
Die Anzahl von 40.000 Zivilisten ist absurd.

Du Genozidliebhaber. Kannst gerne leugnen, dass es keine Bilder und Videos von Journalisten aus Gaza gibt...

1
Silicium58  12.05.2024, 18:43
@Mickey204

Alberne Unterstellungen.

Ich leugne nicht, dass es Bilder und Videos von Journalisten aus Gaza gibt.

0
Mickey204  12.05.2024, 19:18
@Silicium58

Dann hör auf die Menschen in Gaza zu entmenschlichen, indem du so ein Schrott behauptest:

Die Anzahl von 40.000 Zivilisten ist absurd.

Jeder sollte schon längst wissen, dass die Zahlen stimmen und es sowieso höher liegt und steigen wird.

1
Silicium58  12.05.2024, 19:34
@Mickey204

Ich entmenschliche niemanden, wenn ich mich auf die Zahlen der UN beziehe, die letztendlich darauf angewiesen ist, dass die Zahlen stimmen, welche die für Ehrlichkeit und Anstand bekannte Terrororganisation übermittelt.

Das sind etwa 36.000 Tote (Anfang Mai 2024), inklusive den abgetöteten Terroristen.

0
tomback2  13.05.2024, 01:04
@Silicium58
Wenn du Israel in der Tradition der Übelfolterdiktaturen-Unterstützung siehst, wäre der erste Satz doch richtig.

nicht, wenn man "Werte" als positiv sieht. "Unsere Werte" sollen doch was positives sein, oder nicht;) Meine Logik passt also. Kann aber sein, das ich Rechtschreibfehler habe;)

vieles der vollmundigen Lippenbekenntnisse für Palästina dem murrenden Wahlvolk geschuldet.

welche "Lippenbekkenntnisse für Palästina" und glaubst du, das das Wahlvolk nicht zurechnungsfähig ist und man ihm was vormachen muss?

Israel ist nicht nur auf Empfehlung, sondern sogar auf Einladung von Hamas im Gazastreifen.

ja, passt zwar nicht zum Kontext, aber gut das wir darüber gesprochen haben

Die Anzahl von 40.000 Zivilisten ist absurd.

nein realistisch, leider. Anfang des Jahres waren es laut UNO 30.000 und jetzt, ein paar Monate Später habe ich mehrfach von 40.000 toten Zivilisten gelesen. Aber 30.000 wären auch schon mehr als genug. Vor allem, weil es hauptsächlich Kinder sind.

2
Silicium58  13.05.2024, 01:26
@tomback2
welche "Lippenbekkenntnisse für Palästina" und glaubst du, das das Wahlvolk nicht zurechnungsfähig ist und man ihm was vormachen muss?

Für einen relevanten Anteil des Wahlvolks denke ich das tatsächlich.

Anfang des Jahres waren es laut UNO 30.000 und jetzt, ein paar Monate Später habe ich mehrfach von 40.000 toten Zivilisten gelesen. Aber 30.000 wären auch schon mehr als genug. Vor allem, weil es hauptsächlich Kinder sind.

Die neuesten Zahlen der UN, die auf Angaben der Terroristen fußen, nennen bis 3. Mai 34.622 Tote, inklusive Kombattanten.

Etwa 14.500 sollen Kinder gewesen sein, inklusive 14-18jährige, die unter objektiven Kriterien nicht als Kinder gelten können. Israel hat bewaffnete Sechzehnjährige getötet, die dann auch in die Kinderstatistik einfließen.

0

Dachte erst deine Frage ist ironisch gemeint. Aber deine "Auszeichnung" eines Gleichgesinnten zeigt, du bist wirklich desinformiert.

Der Thread ist aber ein Gutes Anschaungsbeispiel dafür, was Propaganda bewirken kann.

Warum agiert Israel so zurückhaltend ?

Es sind in kurzer Zeit über 20000 Zivilisten getötet worden, hauptsächlich Frauen und Kinder.

Wenn das "zurückhaltend" sein soll, dann wäre der Ukrainekrieg ein Kindergeburtstag. Denn im gesamten Ukrainekrieg wurden weniger Zivilisten getötet und davon noch viel weniger Frauen und Kinder.

Es ist doch Fakt, dass Israel angegriffen wurde

der Konflikt begann nicht mit dem Hamas Angriff.

Israel besetzt die Gebiete seit Jahrzehnten völkerrechtswiedrig und schikaniert die Bevölkerung. Die UNO wirft Israel Folter u.a. vor schon vor der jetzigen Eskalation.

Wegen paar gefallenen Soldaten gleich Waffenstillstand

das Ziel eines Waffenstillstands wäre eigentlich, das israelische Kindertöten zu reduzieren. Wäre aber kein Zeichen von Schwäche.

Vielleicht sollte man nach Jordanien oder Ägypten einen Korridor öffnen und die Leute als Flüchtlinge dorthin treiben.

warum? Auch wenn Israel alle Araber vertrieben hätte und auch dieses Gebiet mit Juden besetzen würde wäre die Besetzung immernoch völkerrechtswiedrig.

Bei Israels Vorgehen werden ja immer palästinensische Zivilisten gefährdet. Deshalb sollte sie ja gerade bedacht agieren! ;-)


cafibone 
Beitragsersteller
 25.01.2024, 12:55

Im Krieg kann man nicht bedacht vorgehen ! Die Palästinenser wussten, dass sie HAMAS Terroristen unterstützen !

1
Goldlaub  25.01.2024, 13:03
@cafibone

Das ist nicht so eindeutig. Sicher sind viele gegen die restriktive Politik der Israelis, aber nicht alle, vor allem Kinder, unterstützen ganz bestimmt nicht bewusst die Hamas.

Ebenso könnte man behaupten, alle Israelis unterstützen den Kurs ihrer Regierung und sind dafür.

Wie so oft in Konflikten gibt es hier wie dort auch neutrale bzw. gemäßigte Befürworter.

3
ZtrUK77  25.01.2024, 13:32
@Goldlaub

Du redest dir das schön. Leider stimmt das aber nicht.

Die Hamas hat ganz offen kommuniziert, dass sie alle Juden (nicht nur in Israel) sondern auf der ganzen Welt umbringen wollen. "Death to America, death to Jews, death to Israel". In der Charta der Hamas sind ganz klare ankündigen eines Genozids. Die Palästinenser haben halt die Hamas demokratisch gewählt.

Artikel 7 definiert die Hamas aufgrund der weltweiten Verbreitung des Islam als „universale Bewegung“. Wer ihr diese Rolle abspreche, fordere sein Schicksal heraus. Sie sei „ein Glied in der Kette des Dschihad gegen die zionistische Invasion“ und knüpfe damit unmittelbar an die Kämpfe von Izz ad-Din al-Qassam und der Muslimbrüder von 1936 (Arabischer Aufstand), an ihren Dschihad im Krieg von 1948 und seit 1968 (nach dem Sechstagekrieg 1967) an.[2] Nach diesem Aufruf zum weltweiten Kampf der Muslime gegen Israel zitiert die Charta das Mohammed zugeschriebene Hadith, die Stunde (der Auferstehung) werde nicht kommen, „bis die Muslime gegen die Juden kämpfen. Die Muslime werden sie töten, bis sich der Jude hinter Stein und Baum verbirgt, und Stein und Baum dann sagen: 'Muslim, Oh Diener Gottes! Da ist ein Jude hinter mir. Komm und töte ihn', außer der Gharkad-Baum, denn er ist ein Baum der Juden

Quelle: Wikipedia, Charta der Hamas.

1
Goldlaub  25.01.2024, 17:14
@ZtrUK77

Danke für deine Information.

Ja, das ist auch richtig. Aber bist du dir sicher, dass alle Palästinenser dies so halten? Oder argumentierst du im Sinne von mitgegangen, mitgefangen?

Dann müsstest du ja auch das Vorgehen von Putin in diesem Sinn rechtfertigen. Denn in der Ukraine gibt es sicherlich ein paar Nazis. Und die will Putin vernichten. Mit deiner Argumentation stellst du die Bevölkerung von Ukraine mit den Palästinensern gleich. Hat Putin das Recht, alle eben aufgrund dessen zu vernichten?

Ich denke nicht, dass ich das schön rede oder nicht objektiv urteile.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjKr5bt9fiDAxVSgf0HHaQTBVYQFnoECCEQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fpolitik%2Fausland%2F2023-10%2Fhamas-gazastreifen-palaestinenser-islamismus-faq&usg=AOvVaw1H9AjNasKNT9ThFIyAVbxL&opi=89978449

Lese in diesem Artikel auch weiter unten: Wie kamen die Hamas an die Macht. Bei der Wahl hatten sie nur ein wenig mehr als die Hälfte der Stimmen bekommen.

Ich bin nicht für die Hamas. Und dass Israel auf unbeteiligte Zivilisten Rücksicht nehmen soll heißt auch nicht, dass man gegen ihr Recht auf Selbstverteidigung ist! ;-)

1