Wie kann man bei einer 18650 Lipo Batterie mit dem Multimeter den Widerstand messen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Ronny2200,

bei einer 18650ger Rundzelle spricht man von einer Li-Ionen Zelle.

Der Widerstand bewegt sich im mΩ Bereich (Milliohm).

Dein Multimeter wird vermutlich gar nicht so genau Messen können damit du da einen brauchbaren Wert raus bekommst.

Welche Zelle hast du den genau? Im Datenblatt befindet sich meist auch eine Angabe zum Innenwiderstand.


Gruß


PS: Den DC-Innenwiderstand einer Zelle würde man mit einem Belastungssprung messen. Dazu wird jedoch aufwendiges Messequipment benötigt


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rony2200
03.02.2016, 16:15

Mein Problem ist, dass ich nicht verstehe wie man dann die Kapazität messen kann? Deshalb die Idee über den Innenwiderstand zu gehen. Wie du aber sagst scheint die Messung mit einem normalen Multimeter nicht möglich zu sein. Und was häslt du von dem Tip von PWolff, darf man wirklich den I_Kurzschluss messen.?Ist das nicht gefährlich?

0

Der Innenwiderstand eines Akkus wird nicht direkt mit einem Multimeter gemessen sondern aus dem Spannungabfall und dem gelieferten Strom errechnet. Ri = U / I  Den Spannungsabfall und den Strom kannst du mit dem Multimeter messen. Dabei beachten/mit berechnen das das Multimeter die Werte verändert/verfälscht. Akku nicht kurzschliessen weil er explodieren könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Innenwiderstand läßt sich näherungsweise über den Spannungseinbruch ermitteln, den ein, je Volt - 5- 10Ohm!, Widerstand verursacht. Der Spannungsunterschied geteilt durch den fließenden Strom 100-200mA ergibt den Innenwiderstand, aller in Reihe geschalteten Akkus in Summe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Rony2200

Du könntest den DC Widerstand deiner Zelle mit einer Shuntmessung ermitteln:

1 Messung: ein mal open voltage source (ohne Belastung-Shunt). Dabei Klemmenspannung messen.

2 Messung: Einen Shunt wählen so dass die Zelle mit dem halben maximal kontinuierlichen Strom (z.b. 10C) belastet wird. Dabei Klemmenspannung und Strom messen.

3 Messung: Einen Shunt wählen so dass die Zelle mit dem maximalen kontinuierlichen Strom (z.b 20C) belastet wird.Dabei Klemmenspannung und Strom messen.

Mit diesen Resultaten kannst du durch eine interpolation der Punkte den DC Widerstand deiner Zelle relativ genau ermitteln. Aber bitte vorsichtig, Schutzbrille ist ein Muss ;)

Um die genaue AC-Impedanz deiner Zelle zu bestimmen (diese IST verschieden vom DC-Widerstand) fällt mir gerade nur eine Messung mit einem professionellen Zellprüfstand ein. Forschungsinstitute welche sich mit Energiespeicher befassen sind of im Besitz solcher "Kammern".

Hoffe das hilft, LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

20-V-Spannungsmessbereich (Gleichstrom) einstellen und Strippen entsprechend stecken

Strippenenden an die Batteriepole halten

Spannung U_Leerlauf ablesen

Strippenenden von den Batteriepolen wegnehmen

10-A-Strommessbereich einstellen und Strippen entsprechend stecken

Schutzbrille aufsetzen und Handschuhe anziehen

Strippenenden an die Batteriepole halten

Strom I_Kurzschluss ablesen (möglichst, solange das Batteriegehäuse noch nicht merklich ausgebeult ist)

Strippenenden von den Batteriepolen wegnehmen

R_innen = U_Leerlauf / I_Kurzschluss berechnen

Labor neu streichen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IronofDesert
03.02.2016, 16:13

Fast :)

R_innen + R_Multimeter = U_Leerlauf / I_Kurzschluss berechnen

Finde es kritisch jemanden den man nicht kennt (und dessen Wissensstand man nicht beurteilen kann) so ein Vorgehen zu empfehlen.

1
Kommentar von deruser1973
03.02.2016, 18:18

schreib wenigstens dazu,  dass das ein Scherz sein soll. Die Kids hier glauben sonst noch, dass das so geht... 

Das ist Brandgefährlich und wird auch zum Brand führen...

1

Konakte an die Pole und ablesen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?