Wie kann ich mit wenig Geld ausziehen?

7 Antworten

Deine Eltern sind solange bis zu mit deiner Ausbildung fertig bist unterhaltspflichtig. Wenn Sie wollen das du ausziehst müssen die dich entsprechend finanziell unterstützen

Müssen tun sie gar nix, wenn sie finanziell nicht dazu in der Lage sind^^ außerdem wird der AzubiGehalt, auf den Unterhalt mit angerechnet, deshalb minimiert sich die Summe

3
@Maleficent666

Wenn die nicht genug geld haben wird der unterhalt eben wie bisher dadurch gewährt, das sie in ihrem Kinderzimmer lebt. dann kann sie eben nicht ausziehen. Sie schreibt ja das die Eltern das (auch) wollen

das das azubigehalt angerechnet wird ist klar. aber es wird ja lange nicht ausreichen

1
@Stefan1248

Sie verstehen sich nicht, das ist wohl der Grund, das ihre Eltern das auch wollen. Aber nachgedacht, hat wohl keiner^^

0

Hallo,

wie hier schon gesagt wurde sind deine Eltern zu Unterhalt verpflichtet. Wenn alle denken, dass es besser wäre, wenn du ausziehst, dann sollten sich auch alle an einen Tisch setzen und schauen, wie man das finanzieren kann.

Wie viel Bruttogehalt hast du monatlich?

Ab diesem Monat bekomme ich 520€ brutto , netto wäre es dann 420€

0
@Popcorn12345

420 netto + 200 Kindergeld, sind schon mal 620€, die du sicher hast. Jetzt musst du schauen, wie viel eine Unterkunft kostet und dann müsst ihr euch zusammen setzen.

Wenn deine Eltern zu wenig verdienen, um dich unterstützen zu können, dann kannst du BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) beantragen.

3

Naja, wenn du ausziehst, kannst du BAB beim Amt beantragen, das hat glaube mit dem Gehalt deiner Eltern nichts zu tun (falls die besser verdienen)

Kindergeld

WG, ist meist günstiger als eigene Wohnung (oder Schüler/ Studentenwohnheim)

Du kannst deine Eltern um Unterstützung fragen.

Wenn sie wollen, dass du ausziehst, müssen sie dich unterstützen.

Vom Staat gibt es hier keine Leistungen -ausser Kindergeld

Was möchtest Du wissen?