Ja für viele kleinere vergehen ist idr nur eine Geldstrafe vorgesehen. Und Freiheitsstrafen bis 2 Jahre werden, wenn anzunehmen ist das die Person nicht wieder straffällig wird, oft zur Bewährung ausgesetzt.

Aber je mehr Vorstrafen eine Person hat umso höher idr auch das Strafmaß. So kann eine Person für ein ähnliches Vergehen mit einer Geldstrafe bestraft werden und eine andere mit einer Freiheitsstrafe . Eine Körperverletzung zb wird mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Das ist letztendlich eine Einzelfall Entscheidung des Gerichts an dem ja auch Schöffen, also leienrichter aus der Bevölkerung beteiligt sind

...zur Antwort

Ist das so? Ich bin mit der aktuellen Politik in vielen Bereichen nicht einverstanden. Aber deswegen die AfD zu wählen kommt mir nicht in den Sinn

wenn ich mir den kleinen zeh stoße und befürchte das der gebrochen sein könnte schieße ich mir zum Ausgleich doch auch nichts ins Knie nur weil ich dann die Schmerzen im zeh nicht mehr spüre

die AfD bietet ja auch keine praktikablen Lösungen an. Die schüren die einfach nur durch Panikmache und versuchen mit plumpen populistischen Forderungen Leute für sich zu gewinnen

...zur Antwort

Kommt natürlich auch auf die Wohnung an. Der arbeitslose ist i.a.r raus sofern das nicht sowieso eine relativ alte kleine und schlechte Wohnung ist, die die andern voraussichtlich gar nicht wollen.

Bei den andern beiden arbeitenden stellt t sich die Frage dann natürlich nur wenn die 2000 Euro ausreichen um sich die wohung leisten zu können. Das befristete Arbeitsverhältnis wäre grundsätzlich nicht das Problem, sofern die Person eine vernünftige Ausbildung hat so das anzunehmen ist das die schnell was wieder findet und die wohung vom Budget nicht an der Oberkante liegt. Das wäre aber wohl unkritisch wenn auch die Person mit 2000 sich die leisten kann. Bei der Auswahl wäre dann letztendlich das einkommen nur ein relativ kleiner Aspekt

...zur Antwort

Du meinst eine geerbte? Oder geht's um die Steuererklärung für einen verstorben?

Um Erbschaftssteuer geht's hier nicht? Du bist bei der Einkommensteuer?

Wie wird die Immobilie genutzt? Hast du da mieteinkünfte? Die wären, wenn du deinen Wohnsitz in Deutschland hast, auch steuerbar, da als unbeschränkt das welteinkommensprinzip gilt. Angegeben werden muss die dann auf jeden fall. Je nach dem wo die Immobilie liegt sind die Einkünfte aber ggf aufgrund eines doppelbesteurungsabkommens steuerfrei oder zumindest wird die ausländische Einkommensteuer die diese Einkünfte zahlst auf die deutsche angerechnet.

Details klärt du am besten mit einem Steuerberater

...zur Antwort

Das ist ganz einfach, je kleiner der penis umso größer motorisiert das Fahrzeug.

Es gibt natürlich auch Ausnahmen bei denen das Selbstwertgefühl durch andere Umstände gestört ist und man versucht dies mit teuren Autos oder anderen Statussymbolen auszugleichen.

Am besten ist es diese idioten einfach zu ignorieren

...zur Antwort

Kommt natürlich drauf an wie die Immobilie in Schuss ist. Im Idealfall fallen nur noch die laufenden Betriebskosten an aber nicht mehr. Wenn zb das Dach oder die Heizung erneuert werden muss wird das kosten von einigen tausend Euro. Aber je nach Größe können auch die Betriebskosten eine hohe Belastung darstellen.

Und ein weiterer Nachteil ist das das in der Immobilie Immobilie gebundene Kapital nicht, nur schwer, verbraucht werden kann.

...zur Antwort
Vielleicht?

Theoretisch wäre es mir das Geld wert. Also 50% mehr als ich aktuell, nicht 50% mehr als aktuell in der Branche.

Ich scheue körperliche arbeit nicht. Aber ich fürchte, das man mich nach wenigen Wochen wieder rausschmeißen würde. Ich bin durch und durch papierkrieger. Da liegen meine Stärken.

...zur Antwort

Kommt aufs Alter an. Nur die Erträge werden oft nicht reichen um ein gutes Mittelklasse leben zu führen, da die Erträge nicht mit der Inflation steigen.

würde man das Geld zb mit 4% Rendite pro Jahr abliegen und will anfangs 2500€ pro Monat zur Verfügung haben ginge das nur aus den Erträgen also unbegrenzt lange. Aber wenn man die 2500€ jährlich um 3% anpassen will um die Inflation auszugleichen wäre das Geld nach ca 41 Jahren aufgebraucht. Je nach tatsächlicher Rendite , die auch schwankt, ggf auch schon eher oder später. Einen Teil des Kapitals könnte man natürlich auch mit potenziell höhere Rendite anlegen aber einen Teil wird man sicherer anlegen müssen und weniger bekommen. Außerdem muss auch die Kapitalertragsteuer berücksichtigt werden

...zur Antwort

Habe die noch nicht. Aber der Verbrauch beim heizen ist leicht gestiegen und die Energiekosten mit knapp 50% auch recht deutlich. Aber die fallen bei uns nicht gros ins Gewicht. Für Heizung und Warmwasser zahlten wir für 2022 rund 240€ im Jahr (für 88qm, 2 Personen). Selbst wenn dies jetzt das doppelte wären macht das nicht viel aus.

Entscheidend ist eher wie teuer die Wartung für den Aufzug war. Das ist der größte einzelposten bei den Betriebkosten und der schwankt auch recht stark.

in einem Monat bin ich voraussichtlich schlauer

...zur Antwort

Nein, in aller Regel nicht. Ausnahmen sind Existenzbedrohende Ereignisse die nicht vorhergesehen werden konnten. Und dann müsste der Arbeitgeber auch den gesamten Schaden also zb Stornokosten, Mehrkosten bei einer Verschiebung bezahlen.

aber wenn der sich jetzt überlegt das es dann doch ungünstig wäre da dann ein Seminar stattfinden soll ist unzulässig. Soll er das anders planen

...zur Antwort
Nein

wenn es sich irgendwie vermeiden lässt werde ich das auch niemals tun.

und mit irgendwie meine ich, das ich im Zweifel eher ein altes Auto fahre das ich direkt bezahle kann statt ein neueres auf Kredit /leasing kaufe (Neuwagen kaufe ich grundsätzlich nicht, auch wenn ich es im Moment könnte), und bevor ich in den Urlaub fahre oder für sonst was unwichtiges Geld ausgeben spare ich genug Rücklagen an um alle wichtigen Ausgaben für zb Defekte Haushaltsgeräte, Autoreperatur etc. Bezahlen kann.

man soll natürlich niemals nie sagen, kann natürlich sein das zb aufgrund von Krankheit eine längere Arbeitslosigkeit kommt und man die Rücklagen aufbraucht und dann trotzdem noch unvermeidbare Kosten kommen. Aber dafür müsste schon einiges schief gehen.

den ersten und bislang einzigen Kredit habe ich für die ETW abgeschlossen in der ich lebe. Den zwar höher als unbedingt nötig gewesen wäre aber ich wollte wegen 1,4% Zinsen nicht mein Aktiendepot auflösen. Die Rendite da ist aller Voraussicht nach deutlich höher.

wenn ich aber in 4 Jahren die selbstgenutzte Wohnung abgezahlt habe werde ich wohl die als zusätzliche Sicherheit nehmen um einen Kredit für 1 weiter Wohnung die dann vermietet wird aufzunehmen

...zur Antwort

Unterschiedlich, je nachdem was sonst so ansteht. Aktuell ist das Wetter gut und bin in den letzten 6 Tagen schon 360km Fahrrad gefahren. Morgen kommen noch mal rund 170km dazu. Daher war ich in den letzten Tagen gar nicht zocken gekommen da die verbliebene Zeit für Haushalts etc. und gemeinsame Aktivitäten mit der Freundin genutzt wurde

Sonntag ist wohl mieses Wetter, Freundin ist arbeiten und ich habe sonst nichts vor, da werde ich wohl, ein paar Stunden am PC oder der PlayStation sitzen. Mal schauen. könnte aber auch sein, das es Samstag mit der Hitze zu anstrengend wird und ich noch erschöpft bin. Dann wird es am Sonntag eher die Couch und Netflix.

in den Wintermonaten ist tendenziell eher mehr Zeit zum zocken.

...zur Antwort

Ich würde es über das nachlassgericht probieren. Das wäre das örtliche Amtsgericht wo die Verstorbene zuletzt ihren gewöhnlichen Aufenthalt hatte

...zur Antwort
Sollten wir mehr Respekt für die Erfolge bei der Covid-19 Bekämpfung zeigen?

Im Verlauf der Covid-19-Bekämpfung hat dieses Land gezeigt zu welchen Leistungen es fähig ist und große Erfolge dabei gefeiert.

  • Die Geburtenrate normalisiert sich,
  • Einbrüche, Autodiebstähle, Gewaltdelikte sanken drastisch
  • die Umweltzerstörung, zB in Form der Luftverschmutzung, fiel auf ein Rekordtief
  • auch unsere Grenzen waren sicherer.

Warum sind wir nicht in der Lage aus dieser Zeit Lehren zu ziehen ?

So hat sich die Pandemie auf Geburten ausgewirkt

t-online.de/leben/aktuelles/id_90459292/geburtenrate...

Im März stieg die Zahl dann um zehn Prozent. "Corona hat erhebliche Effekte auf das Geburtenverhalten", sagt Martin Bujard, Forschungsdirektor beim Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung ...

Updates zur Pandemie im Ticker - SWR Aktuell

swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/coronavirus-live...

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass 2020 weniger Einbrüche und Diebstähle in Baden-Württemberg verübt wurden - das zeigt die neue Kriminalstatistik. Betrüger jedoch profitierten von ...

Corona nimmt Einbrechern und Autoknackern die Lust - Berliner Zeitung

berliner-zeitung.de/mensch-metropole/einbrueche-und...

Berlin-Weniger Einbrüche, ... „Dieser Rückgang kann mit größter Wahrscheinlichkeit auf die Folgen von Covid-19 zurückgeführt werden“, sagte eine Polizeisprecherin auf Anfrage der ...

Presse Die Folgen der Corona-Pandemie in 10 Zahlen destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/03/PD21...

74,5 % weniger Fluggäste – niedrigster Wert seit der deutschen Vereinigung Der Luftverkehr musste 2020 die größten Einbrüche seit Jahrzehnten verkraften: Rund

https://www.youtube.com/watch?v=-t2xbQsXr8Y

https://www.youtube.com/watch?v=rjdTytA4xtU

...zum Beitrag

Nein, definitiv nicht.

die massiven Grundrechtseinschränkungen, öffentliche Hysterie (es wurde Leute zusammengeschlagen weil die in der öffebtkkeit gehustet haben), mutmaßliche Korruption bei Masken, Tests und Impfungen sowieso die massive Staatsverschuldung durch Corona Beihilfen für unternehmen und Kurzarbeit, psychische Erkrankungen bei Kinder , Zunahme häuslicher Gewalt…

das sind nur einige Beispiele die deutlich zeigen das die negativen Folgen um ein Vielfaches schwerer wiegen als die von dir genannten positiven Effekte

...zur Antwort

Jeder einzelne Gewinn wird, wenn er nicht mit vorher realisierten Verlusten verrechnet wird grundsätzlich versteuert wenn du die Aktie verkaufst. Was dann mit dem Einkommen Paris ist Steuerlich irrelevant.

Bei einer deutschen Bank wird auch direkt die Kapitalertagsteuer einbehalten und abgeführt. Bis maximal 1000€ kannst du dann noch einen Freistellungsauftrag bei Bank einreichen. Bis zu dieser Höhe (Sparerpauschbetrag) sind kapitaleinkünfte Steuerfei.

...zur Antwort

die Oma hat vollkommen recht. Ich würde die Leute wegen Freiheitsberaubung anzeigen.

sowas wie da habe ich auch noch nie erlebt

...zur Antwort