"Männer", die sich in so junge Pubertätsmädchen vergucken, haben meist Angst vor selbstbewussten Frauen in ihrem Alter und fühlen sich in ihrem Ego geschmeichelt, wenn so ein Kind sie anhimmelt.

Und umgekehrt fühlt sich eine Pubertierende auch "toll", wenn sie von so einem Älteren "ernst" angeguckt wird.

Mit Beziehung und "Liebe" hat das nun absolut nichts zu tun.

Unreife im Quadrat auf beiden Seiten.

Sorry, musste ich mal loswerden.

...zur Antwort

Das Gegenteil scheint eher der "Normalfall":

"Haare als Spielball der Hormone?

Haare sind starken hormonellen Einflüssen unterworfen. "Manche Mädchen in der Pubertät oder Frauen, die kurz vor den Wechseljahren stehen, merken das extrem vor ihrer Menstruation", so Schaart. "Die Haare klatschen am Kopf, sind strähnig und unansehnlich. Ein paar Tage später sind sie wieder wunderbar weich und geschmeidig." In diesen Lebensphasen ist das Regelungssystem der Geschlechtshormone nicht wirklich stabil und die veränderte Hormonsituation beeinflusst auch die Haarstruktur. Durch eine erhöhte Talgproduktion, die von den männlichen Hormonen (Androgene) abhängt, werden die Haare fettiger – je mehr Androgene, desto mehr Hauttalg. Weibliche Hormone (Östrogene) hingegen vermindern die Hauttalgproduktion."

Quelle: https://www.apotheken-umschau.de/Haare/Das-Geheimnis-der-Haare-103655.html

...zur Antwort

"Es meint mancher, er sei ein Adler, und ist nur ein Pfau."

Nur "Araber und Türken"? Warum so bescheiden - es sind bestimmt noch mehr.

Aber du willst nicht wissen, was in deren Köpfen vorgeht.

...zur Antwort

So etwas könnte durchaus noch öfter vorkommen, wenn Männer öfter "die richtige Stelle treffen" und nicht nur "Rein-Raus-Sport" betreiben!

https://www.desired.de/liebe/sex/multipler-orgasmus/

...zur Antwort

Ich bin ständig ein Mobbingopfer?

Ich werde ständig zum Mobbingopfer. Es gibt so viele Fälle die ich jetzt aufzählen könnte aber es würde zu lange dauern, und außerdem habe ich grade eben nicht wirklich die Energie alles zu schreiben.

Aber ich werde ständig zum Mobbing opfer. Wo auch immer ich (neu) bin werde ich ausgegrenzt, beleidigt, es werden Anschuldigungen gemacht wie "du hast keine Freunde, bist ein Opfer, fuckst jeden ab" undso ... Und ich bin immer die die schikaniert wird. Ich werde immer als Untermensch behandelt. Ja, genau, genau das ist es. Das ist der Punkt auf den ich hinauswill und der mir beim schreiben hier jetzt erst einfällt: Ich werde immer als Untermensch behandelt. Fühle mich wie ein Untermensch der von allen der Fußabtreter ist.

Ich bin nicht der sympathischste Mensch auf Erden. Ich bin nicht der schönste Mensch auf Erden. Ich bin nicht der humorvollste, selbstbewussteste (?) Mensch auf Erden. Aber ist das ein Grund jemanden fertig zu machen?

Was kann ich machen damit ich nicht immer das Opfer bin und dass meine Klasse (wegen der es schon mehrmals Diskussionen mit dem Schulleiter gab da ich mich nämlich schon oft jemandem anvertraut habe aber alles hat nichts gebracht und ich werde einfach nicht ernst genommen) mich endlich aufhört die ganze Zeit zu schikanieren? Und noch eine Frage: Darf man sich dafür rechtfertigen wenn man jemanden gemobbt hat?

P S: Schule/Klasse wechseln, einfach weghören, mit Eltern und Vertrauenslehrer reden, usw. sind erfahrungsgemäß keine Option mehr für mich.

...zur Frage

Vielleicht findest du hier von ähnlich Betroffenen Unterstützung und Ideen, wie du aus der Mobbingopfer Rolle raus kommst:

http://forum.mobbing.net/forumdisplay.php/14-Mobbing-in-der-Schule-Mobbing-bei-der-Ausbildung-Mobbing-im-Studium?s=f960e2975653c857246cfdea2b8025d1

...zur Antwort

Es gibt ja für dich schon genug persönliche Schwierigkeit, die du bewältigen möchtest, da musst du dir wegen der Häufigkeit von Selbstbefriedigung wirklich keine Sorgen machen.

Du hast scheinbar eine starke Libido und da ist der Wunsch nach erlösender Befriedigung normal und du solltest sie genießen, so oft du kannst und möchtest.

...zur Antwort

Deiner Beschreibung nach leidet deine Freundin unter inneren(seelischen) und äußeren (familiären) Belastungen, die sie allein nicht bewältigen kann und über die sie zur Zeit auch mit niemanden reden mag (niemanden damit "belasten" will).

Von einer psychiatrischen Behandlung rate ich als erste Möglichkeit ab, sondern würde eine Beratungsstelle für Jugendliche und Erwachsene aufsuchen und nach der Möglichkeit einer Gesprächstherapie fragen.

Diese Therapieform zwingt sie zu nichts und lässt ihr sehr viel Spielraum, nur über das zu reden, was im Moment geht und sich selber langsam weiter zu entwickeln.

Dabei werden auch keine vorschnellen "Diagnosen" gestellt die oft nur "etikettieren" und den Blick einengen.

Mit 16 ist man noch in einer ganz schwierigen Entwicklungsphase, die zu solcher inneren Verzweiflung und negativen Wahrnehmung von sich selbst und der Welt führen kann, die ein Therapeut ernst nehmen kann und mit Empathie begegnet.

...zur Antwort

Einer 16jährigen grundsätzlich einen Freund zu "verbieten" ist schon echt krass.

Deine Eltern leben in Deutschland und da gibt es eben ganz viele deutsche Jungs und Männer.

Warum sind sie nicht in der Türkei geblieben, denn dort gibt es ganz viele türkische Männer!?

Du kannst entweder deinen deutschen Schwarm heimlich "lieben" und es aushalten bis du 18 bist und dann haben sie dir ganz sicher nicht mehr in deine Beziehungswünsche reinzureden.

...zur Antwort

Die Gewöhnung an einen so intensiven Vibrationsreiz kann schnell eintreten und es ist dann schwierig ohne diesen Reiz ähnlich intensiv zu empfinden.

Aber keine Panik!

Mach eine Weile Pause und kehr zu der altbekannten Methode mit deinen Händen und Fingern zurück (du empfindest etwas damit und sie empfinden umgekehrt auch dich), benutz dein Kopfkino und/oder andere zusätzliche erotische Anregung und dein Kitzler und dein Lustempfinden werden es dir danken.

...zur Antwort

Hier findest du Antworten auf deine Frage:

https://www.dr-gumpert.de/html/bindegewebe_der_brust.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Weibliche_Brust

...zur Antwort

Du kannst für ihn schwärmen, aber sagen solltest du es ihm nicht.

Du brächtest ihn dadurch eventuell in eine schwierige Lage.

Wenn er sich als "Erwachsener" verhält, dann muss er dir sagen, dass er so eine Verbindung mit noch einem in der Pubertät steckenden Kind nicht eingehen will und dich zurückweisen, was für dich sehr schmerzlich sein würde.

Ein 28 jähriger der mit einem 14 jährigen Mädchen eine Beziehung eingeht hat meist panische Angst vor Frauen auf Augenhöhe und in seinem Alter.

Dass du für ihn schwärmst, ist normal und solches schwärmerische Verliebtsein erleben Viele in deinem Alter, weil so eine fantasierte Beziehung auch vor der noch Angst machenden sexuellen Realität schützt.

Oder willst du die sexuellen Bedürfnisse eines 28jährigen befriedigen?

Kann ich mir nicht vorstellen.

...zur Antwort

Natürlich bist du dann noch Jungfrau, weil du bei der Selbstbefriedigung ja nicht in deine Vagina eindringen musst, sondern deinen Kitzler stimulieren solltest, der die wichtigste Lustquelle ist und außerhalb der Vagina liegt.

Erst, wenn du deinen ersten Sex hattest bist du entjungfert.

Zwar kann das Hymen auch schon vorher einreißen (sogar beim Sport), aber das hängt auch von der Beschaffenheit des Hamens ab.

Und es gibt ja Mini Tampons, die ohne Weiteres hineingehen, ohne das Hymen zu verletzen.

...zur Antwort

Ganz normal und selbstbewusst.

Du hast nichts falsch gemacht.

Er hat ein Problem.

Und das musst du nicht zu deinem machen!

...zur Antwort

Zuerst einmal hast du alle Optionen sein eventuell unangemessenes Verhalten in die Schranken zu weisen: Du kannst deutlich räumlichen Abstand zu ihm nehmen, wenn immer du dich unangenehm berührt fühlst durch seine Nähe, du kannst seine Blicke vermeiden, indem du selbst (!) nicht zu ihm hinschaust (ob nah oder fern) und seine Blicke erwiderst und dich auf andere Personen konzentrierst.

Sollte er dann immer dir zu sehr auf die Pelle rücken, kannst du ihm freundlich und bestimmt sagen, dass es dir unangenehm ist, wenn er dich so "bedrängt" und er es bitte lassen soll.

Erst dann, wenn er auch dann nicht damit aufhört, kannst du dir weitere Schritte überlegen.

Bedenke: Indem du selbst seine Blicke erwiderst, seine Körperhaltungen beobachtest und auf ihn irgendwie reagierst, signalisierst du ihm auch etwas.

Und Männer sind manchmal so blöd und behämmert, dass sie so etwas als Hinweis sehen, ruhig weiter zu machen oder es eben zu ignorieren, weil sie sich so toll finden.

Übernimm du die Regie über dein Verhalten und brems ihn klar aus.

Dann hast du sicher und hoffentlich bald Ruhe.

...zur Antwort

Mach dir keine unnötigen Gedanken darüber. Viele wissen nicht, dass der Scheidenmuskel im Vergleich zur Klitoris bis auf wenige Bereiche weiter im Innern relativ unempfindlich ist und du aus diesem Grund auch nichts oder eher Unangenehmes im Vergleich zur Klitoris erlebst.

Die Hauptquelle weiblicher Lust ist bei den meisten Mädchen/Frauen eben die Klitoris und allgemein kommen nur ca 30% aller Frauen allein durch (spezielle) Stimulation der Vagina zum Orgasmus. Das kommt daher, dass der Kitzler bei der Penetration durch das männliche Glied meist viel zu wenig direkt und intensiv genug stimuliert wird.

Deshalb stimulieren viele Frauen beim Sex gleichzeitig oder zusätzlich den Kitzler indem sie selbst Hand anlegen oder verzichten oft enttäuscht auf den Orgasmus.

Also, wenn du Lust und einen Orgasmus bei der Selbstbefriedigung erleben möchtest, dann stimuliere weiterhin deinen Kitzler und genieße dabei deine Lust und deinen Orgasmus!

...zur Antwort

Natürlich erst so zusammen leben (so lange bis auch wirklich der Alltag eingetreten ist), denn da lernst du deinen Partner erst richtig kennen und dann kannst du dich entscheiden, ob du mit ihm zusammen bleiben willst.

...zur Antwort

Ganz einfach: du zeigst ihrer Hand, wie du dich mit deiner Hand selbst befriedigst und sie zeigt deiner Hand, wie sie sich selbst befriedigt. Schritt für Schritt.

Dann könnt ihr noch eure Mumus aneinander reiben und euch gegenseitig mit der Zunge verwöhnen.

...zur Antwort