ausziehen mit 18 aber wenig geld?!

7 Antworten

Nimm Dir ein Zimmer in einer WG (das ist deutlich günstiger) oder such Dir einen zweiten Job, damit Du Dir eine eigene Wohnung leisten kannst.

Mit etwas Glück zahlen auch Deine Eltern die Miete - aber Anspruch auf staatliche Beihilfen hast Du eigentlich nicht.

Ausziehen muss nicht immer,vor allem in deiner momentalen Situation,der beste Weg sein.

kenne das problem ich bin auch lehrling und hab wenig geld aber ich mache bald abschlusprüfung und zieh dan aus eine möglichkeit wäre eine wg kostet weniger

du kannst auch wohngeldunterstützung beantragen oder fragen ob freunde eine WG mit dir "eröffnen" möchten. Evtl gibt es auch Mietminderung

es würde gehen du würdest deine wohnung bezahlt bekommen aber deine eltern müsste dich auch dabei unterstützen sonst würde das nicht viel bringen und bei normalen umständen müssteste wirklich zu hasue bleiben endweder biste richtig geld bekommst(arbeit) oder bist du 25 jahre bist

Was möchtest Du wissen?