Wie kann ich ein Hund im Winter beschäftigen?

14 Antworten

Und aus diesem Grund sollten Leute wie du keine Hunde haben... weil es zu kalt ist draußen zu bleiben? Ist das dein Ernst?? Ich gehe mit meinen Hunden immer noch ihre gewohnte Stunde raus, auch bei zweistelligen Minusgraden und ich komme aus dem Norden(HH), bei uns ist es noch eine Ecke kälter als bei euch... Also Menschen gibt es...

raff dich auf und gehe mit deinem Hund nach draußen. Er braucht es und für dich ist es auch gut.

Hallo Ricolaa777!

Sehr schön, dass Dir diese Frage vor Anschaffung eines Hundes in den Kopf kommt! Das Wetter ist ein Umstand, dem sich viele zukünftige Hundehalter nicht ausreichend widmen...^^ Wobei man im Winter ja noch die Möglichkeit der angemessenen Bekleidung zur Verfügung hat: Thermohose, ebensolche Unterwäsche, Wind- und Wasser abweisende Kleidung schützen vor Kälte problemlos!

Schwieriger wird es im Sommer, wenn es tagsüber so heiß ist, dass Mensch und Hund nur im Schatten vor sich hindümpeln wollen. Da heißt es dann frühmorgens, vor dem höchsten Sonnenstand, zur großen Runde aufzubrechen. Nix für Langschläfer! :)

Dem Hund ist es egal, ob's draußen schneit oder brütende Hitze herrscht, ob Du Kopf- oder Zahnschmerzen, eine Blasenentzündung oder Dünnpfiff hast, kaputte Haxen oder einfach nur bocklos bist: Der Hund muß raus! Mehrfach am Tag, 365 Tage im Jahr, sein ganzes Hundeleben lang! Mach' Dir das sonnenklar, bevor Du Dir einen Hund ins Haus holst!

Zusätzlich beschäftigen kannst du Deinen Hund mit Kopfarbeit: Suchen, Tricks lernen, mal ein Ballspiel oder ein Treffen mit einem befreundeten Hund bieten sich da an!

Liebe Grüße vom Beutelkind

Der Hund muß raus! Mehrfach am Tag, 365 Tage im Jahr, sein ganzes Hundeleben lang!

so ist es, und wenn er durchfall hat, noch mehrfacher :-)

5

Was möchtest Du wissen?