Wie kann ich ein Hund im Winter beschäftigen?

15 Antworten

@ Ricolaa777

Da es so kalt ist und viel Schnee liegt hat man ja keine große Lust lange Spaziergänge zu machen oder lange draußen zu sein.

Genau das ist der Knackpunkt, wenn sich Leute einen Hund anschaffen, dann heißt es immer: "machts mir nichts aus, ich laufe bei jedem Wetter". Deine Frage bestätigt diese Aussage, dass die Versprechungen nicht eingehalten werden.

DU hast keine Lust, aber dein Hund braucht trotzdem den Auslauf und ich kenne wenige Hunde, die keinen Schnee mögen.

Man kann seinen Hund auch bei Schnee sehr gut bespaßen und auspowern, damit man - wenn es wirklich bitter kalt ist - eben die Runden etwas kürzer macht, dafür zusätzlich eine Runde mehr als gewöhnlich.

Das sind die Freuden eines jeden Hundebesitzers, da muss man eben in den sauren Apfel beißen, der Húnd fragt nicht danach, ob DU jetzt Lust hast oder nicht.

Aber einen Trost kann ich dir geben: "es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung".

Ich selbst habe keinen Hund. Ich wünsche mir nur einen : ) Mich interessiert es nur. Wenn ich einen bekommen würde, würde ich natürlich auch mit ihm spazieren gehen (um die 2 stunden). Aber ich würde gerne einen Dackel oder Terrier zu schaffen, und nur 2 stunden am Tag Gassi gehen reicht nicht ( habe ich jedenfalls gelesen).

0
@Ricolaa777

Wenn ich einen bekommen würde, würde ich natürlich auch mit ihm spazieren gehen>

Nein, würdest Du nicht! Vor allem nicht bei jedem Wetter. Wenn Du Dich schon bei Schnee vor den Spaziergängen drücken willst, was machst Du dann erst bei Regen, Sturm, Graupel, -15 Grad, +30 Grad?

nur 2 stunden am Tag Gassi gehen reicht nicht>

Stimmt. Du solltest jeden Tag, bei jedem Wetter MINDESTENS 3 x täglich mindestens 1 Stunde spazieren gehen.

Da stupides Laufen für viele Hunde nicht ausreicht, gibt es tgl Nasen- und/oder Kopfarbeit.

6
@Ricolaa777

@ Ricolaa777

Also wenn du selber noch keinen Hund hast, dann wird deine Frage und alle weiteren, die dich was Hunde betrifft interessieren, ganz gut in Hundebücher erklärt.

Informiere dich über Dackel oder Terrier, findest du in jedem Rasseratgeber. Das ist das A+O vor jeder Hundeanschaffung.

Viel Spaß beim lesen

5
@Dusty44

Hallo Leute Also ich hab einen Hund der ist zwar klein aber super aktiv ich geh 3mal am Tag mit dem Gassi aber ich geh nur einmal wenn überhaupt eine Stunde und ihm gehts gut er ist happy und er ist ausgelassener wenn ich mit ihm trainiere oder eine halbe stunde mit ihm tobe also ich geh morgens 15 min und abends. 20 min und mittags immer verschiedne und da zwischen trainiere ich und spiele ich mit ihm ich war mit ihm und Freundinnen mal 3einhalb stunden mit dem Gassi und nach zehn Minuten war er wieder fit aber wenn ich mit dem eine halbe Stunde im Haus spiele legt der sich hin und steht erst nach ein paar Stunden wieder auf

0

also du könntest einen kleinen beutel mit lekerlies füllen und ihnn dann verschließen aber so das er weiß was da drin is und dann las ihn den beutel bringen und wenn er es dir bringt wenn du ihn rufst machst du den Beutel auf und läst ihm ein bisschen daraus essen und dass kann man auch im Haus machen :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

es gibt keine falsches wetter nur falsche kleidung.

also mit steppjacke/hose/steifel/handschhe/muetze /schal uerbelrben menschen auch am nordpol....

fuer hunde ,die klei oder krank sind gibt es wasserabweisende hundemaentel..

ich war oft mit unseren hunde im winterurlaub - in der schweiz hatte das auch ab und an -22 grad...

hier inengland ist es meist selten sehr kalt -aber es weht ein sehr strenger wind... da geht man halt mehrmals am tag kurz raus. aber insgesamt noch 2-3 stunden...

 - (Hund, Winter, Beschäftigen)  - (Hund, Winter, Beschäftigen)

hach, wie schön, diese schneelandschaft. da wird die hässlichste stadt zur traumlandschaft :-)

2

,,Ein Terrier oder Dackel oder so" zeigt schon das du nicht viel Ahnung hast. Na ja, raus musst du mit ihm trotzdem. Gerade wenn Schnee liegt kann man draußen viel mit dem Hund machen :). Aber es spricht nätürlich nichts dagegen sich an grauen Wintertage auch mal drinnen zu beschäftigen. Hierzu ein paar Spiele (die man auch draußen machen kann): 1. Die meisten Hunde haben Spaß an Triks. Sie förden geistig und körperlich und festigen die Bindung zwischen Mensch und Hund. Anleitun gen und Anregungen: ,,101 Hundetricks von Kira Sundance" oder ,,hundetrick.de". 2. Ein Klassiker: Appotieren. Ein mit Leckerchen gefüllter Beutel eignet sich super.
3. Im Fressnapf oder in anderen Zoohandlungen werden ,,INtelligentsspielzeuge" angeboten. Dabei muss der Hund Hütchen umschmeißen, auf Hebel drücken oder Kugeln verschieben. Allerdings sollte der Hund nur in Aufsich spielen.

Oder, oder, oder, es gibt so viele viele Möglichkeiten sich mit dem Hund zu beschäftigen. Vom Snackball bis zum Autofahren, sei einfach kreativ. Und gehe mit deinem Hund trotz schlechtem Wetters nach DRAUSSEN!

Hoffe ich konnte weiterhelfen, Scottisch5

Sorry für die Rechtschreibfehler!!

1

Wenn du nicht gerne lange draussen bist und dir die Kälte zuviel ausmacht,dann würde ich mir keinen Hund anschaffen. Ansonsten mehrmals täglich kurz rausgehen - also alle zwei bis drei Stunden am Tag mal eine halbe Stunde. Das schadet dem Tier nichts und dem Menschen ebensowenig. Der Hund sollte gut abgetrocknet werden,wenn man mit ihm in die Wohnung kommt. Besonders die Pfoten wegen dem Salz auf den Strassen.

Was möchtest Du wissen?