Wie gut sind Tinker zu reiten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also meine Tinkerstute ist total toll. Sie ist total vorsichtig und immer bei der Sache. Nur manchmal wenn wir über Stangen gehen, ist sie ein bisschen tollpatschig. aber sie hat echt einen super Charakter! Ich könnte mir kein besseres Pferd mehr vorstellen! Also ich kann Ticker nur empfehlen!! :)

ich bin mal einen tinker geritten, der war etwas zickig, schnell unterwegs und sah aus wie eine kuh. sie ließ sich nicht von der koppel holen und hat sogar nach mir ausgeschlagen (und auch getroffen).

sie war so springverrückt das sie höher springen konnte als sie selber groß war (1,52).

es gab nur ein großes problem, was sich schwer behandeln ließ:mauke. stets und ständig musste ich aufpassen, dass es nicht schlimmer wurde.

auf ihr konnte man auhc nich besonders gut sitzen, aber sie hatte ein echt großes herz und ihr name war: tinka^^

Tinkertier 25.11.2012, 14:32

Mauke bekommt man durch abschneiden des Behanges mit Eucillin B Salbe gut in Griff ;) :)

Spring verrückt stimmt, für ihre kleine Größe können sie hoch springen (150stkm 138 cm aus dem Stand)

0

Ich war gestern Abend auf einer Weihnachtsaufführung eines Ponyhofs und da waren auch drei Tinker dabei, also auch Schulpferde. Faul waren sie kein bisschen, sie sind selbst höhere Dressurlektionen sehr schön gelaufen (in dem Fall Travers im Trab und einer ist piaffiert). Ich bin tief beeindruck wie elegant so schwere Pferde laufen können und vermute mal, dass sie sonst auch sehr ausgeglichen sind, was für Freizeitpferde ja ideal ist.

Ich kenne zwei Tinker: Bonny und Clyde. Die beiden sind total unterschiedlich. Bonny ist schwer zu motivieren und stolpert oft über ihre eigenen Füße, dafür ist sie aber das ultimative Verlasspferd - nichts kann sie aus der Ruhe bringen! Leider hat sie Mauke... Clyde hingegen ist ein Multitalent: Er liebt es, zu galoppieren und springt super, ist dafür im Gelände allerdings eher unruhig. Er ist ein wenig empfindlich, was die Nieren angeht. Wie man also sieht - gleiche Rasse, vollkommen unterschiedliches Verhalten. Das Verhalten kann halt selten an der Rasse festgemacht werden. Auf jeden Fall finde ich Tinker bequem zu sitzen und sie sind auch oft sehr genügsam. ^^

die tinkerstute, die mich für dicke kaltblüter geprägt hat war ein traum.

etwas schüchtern und zurückhaltend in der box aber liebevoll gegenüber ihren vertrauten menschen.

einwandfrei in der dressur zu reiten, sehr durchlässig und wunderbar zu sitzen. im galopp etwas stürmisch. bei starkem wind besonders motiviert (kam ursprünglich aus irland, vllt erinnert sie sowwas an daheim^^), nicht triebig manchmal allerdings etwas unsensibel im maul

ein totales springtalent. stell ihr was vor die nase und egal welche farbe und was dran hängt sie springt drüber. egal wie der reiter sitzt (ich glaub du kannst da rückwärts draufsitzen und dich am schweif festklammern)

im gelände absolut nervenstark und manchmal etwas stürmisch. fasziniert von fahrrädern und kühen :D

ich liebe tinker und alles was klein, dick und haarig ist einfach dank dieser tollen stute :)

Tinker sind sehr ehrlich und eigentlich für alles zu haben. Sie sind nervenstark und teilweise auch gute Einsteigerpferde. Allerdings kann man so pauschal nichts über eine Rasse sagen, weil ich kenne drei Tinker. Einer ist auch richtig faul, hasst es in die Halle zu gehen und buckelt dort auch manachmal, ist aber die absolute Lebensversicherung im Gelände und blüht dort richtig auf. Einer ist schon älter, aber immer noch super fit, kann auch viele höhere Dressurlektionen und läuft mittlerweile auch bei therapeutischen Reitstunden mit. Und einer ist ein absoluter Traum. Fleißig, erfolgreich auf Westernturnieren, absolut brav im gelände und wird auch von kleinen Kindern geritten... Also alles in allem sind Tinker sehr zuverlässige Pferde, aber das kommt eben auch immer auf die Ausbildung an. Sicher gibt es auch Tinker die mit dir buckelnd durchs Gelände rasen und in der Halle nichts können.

also ich kenne einige tinker und die sind toll!!!

gut also in der halle muss man manchmal ein bisschen treiben aber die zickenn nicht, sind lieb und sind auch super für ganz kleine unsichere kinder geeignet.

aber wenns dann ans ausreiten geht! wow... also die erschrecken sich kaum und haben so viel freude am galoppieren. dda machen die dann super mit und können rennen wie die blöden! sind auch toll für wanderritte!

wirklich ich kann die rasse nur jedem empfehlen!

Also, meine Tinkermaus ist zwar Nervenstark, aber faul kein bisschen, sie geht im Geländer schneller als der Noriker und Traber (die man die ganze Zeit treiben muss).

Was möchtest Du wissen?