Wie gefährlich ist Okkultismus und Esoterik?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Solange man da keinen mit reinzieht der das nicht will ist Alles davon in Ordnung und wie immer macht die Menge das Gift.
Mitunter braucht man Esoterik ... als Lebensanker wer weiß das schon und wer will beurteilen woran Menschen sich festhalten. Es ist im Endeffekt wie Religion - der Glaube an sich ist keine schlechte Sache - die Frage ist nur, was man daraus macht und ob man andere zwingt da mit zu machen oder anfängt Menschen deswegen zu manipulieren.

Zur Kritik der Esoterik gibt es auch eine Menge Bücher, ggf kannst du ja mal eine entsprechende Frage stellen - ich belasse es jetzt mal bei einem Link auf einen kritischen Artikel zum Thema: https://www.conne-island.de/nf/138/25.html

Bei Heinrich Himmler hat`s für den gerade noch "rechtzeitigen" Selbstmord gelangt: Er ersparte sich so die Festnahme durch amerikanische Truppen.

Okkultismus ist eigentlich nur dann gefährlich, wenn man okkulte Handlungen ausführt die gegen Gesetze verstoßen.

Ich weiß aber nicht ob es solche Personen / Personenkreise gibt, die okkulte Handlungen ausüben die illegal sind, den lügenden Medien kann man diesbezüglich ja leider nicht trauen.

esoterik udn okkultismus ist schwachsinn, spiritualität ist relativ harmlos.

0

Führt zu Realitätsverlust und geht der Umfeld auf den Zeiger. Kostet also auch die soziale Stellung und Freundschaften.

Gibt viele Videos auf Youtube, und da glauben anscheinend viele das esoterische praktiken funktionieren.

0

Die Art, wie du deine Frage stellst, ist beleidigend. DU bist hier derjenige, der sich in etwas "reinsteigert". Du hast zwar keine Ahnung von dem Thema, findest es aber mal pauschal gefährlich. So etwas nennt man ein Vorurteil.

Mehr möchte ich dazu gar nicht schreiben. Nur so viel noch: Es würde mir nicht einfallen, auf alternative Medizin, in diesem Fall energetisches Heilen, zu verzichten. 

Jedes weiterer Wort wäre verschwendet.

Du bist amüsant.

1

Wovon genau redest du eigentlich, wenn du von Esoterik sprichst?

Das Thema umfasst im neudeutschen Wortsinne rd. 63 voneinander völlig verschiedene Sachgebiete wie u.a. Philosophie und Ufo Forschung. Davon sind die meisten Themen ungefähr so gefährlich wie der Mensch, der sie anwendet. Ist dasselbe wie bei LKWs und bei Küchenmessern. Sprich, "größtenteils harmlos".

Es sind also zunächst einmal nicht die Inhalte, sondern es ist die Art des Denkens, die gefährlich ist. Wie immer, wenn Überzeugungen zu Dogmen gerinnen, wird es "gefährlich" bis einfach nur dämlich, denn das ist die Psychologie starrer Überzeugungen, die keine Ausnahmen mehr zulässt. Zu einem Dogma geronnene Inhalte können außer Religiösem und Esoterischem auch scheinbar Harmloses sein, wie die Idee, der nackte Kapitalismus sei eine feine Sache oder Hartzer sind faul und Altenpfleger sind doof, Dackel die Krönung des Hundehimmels oder dieses Universum würde nur aus dem bestehen, was man anfassen und messen kann.

Immer dann wird es überaus brenzlig für die Offenheit und Unverstelltheit anderen Ansichten und anderem Erleben gegenüber.

Okkultismus ist fieß, die anderen gehen Spririt und Esoterik.
Weil gibt angeblich auch Okkultisten die Babys schlachten und so Sachen
oder Tiere.

Angeblich ja, aber es gitb auch religiöse spinner die opfer darbringen.

0
@Sirius91

Hahah Alles was du Zuhause  machst ohne das es jemand weiß könnte man als okkult bezeichnen es ist nur geheim 

Und ich denke bevor man solche aussagen trifft sollte man davon mehr wissen  

0

Was möchtest Du wissen?