wie gefählrich u. krebserregend ist verkohltes (angebranntes, schwarzes) essen nun wirklich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

abgesehen davon, dass man schon ziemlich "schräg" drauf sein muss, um kohle zu essen, stehen viele sehr heiß zubereitete speisen unter dem verdacht NITROSAMINE zu enthalten, die ständig und in größerer menge verzehrt, zu krebs führen können. zu diesen "speisen" gehören sämtliche backwaren, sowie die beliebten frittierten knabbereien (chips etc.) kohle (auch welche aus nahrungsmitteln) gehört nicht in menschen, sondern in heizkessel und entsprechende öfen!

Doch es ist gefährlich, sogar zu lang gebratene Kartoffeln können einen bestimmten Stoff enthalten, der krebsfördernd ist. Derselbe soll auch in Chips etc. sein. Ich denke, wenn man sich es nicht angewöhnt, ständig so etwas zu sich zu nehmen, wird es keine Wirkung haben.

ich würd sagen das es erstens nicht schmeckt und zweitens erheblich deine lebensdauer beeinflussen kann

also auch nach einer mahlzeit, so wie heute?

0

Gefählrich sicher nicht, aber es schmeckt nicht.

Spürst Du schon den Krebs im Magen...? ;-) Quatsch. Von einmal essen kriegt man keinen Krebs. Sollte nur nicht zur Dauerernährung werden.

Nichts ist krebsERREGEND.

Manches erhöht aber das Risiko, Krebs zu bekommen. Verkohltes Fleisch gehört dazu.

Du bekommst aber nicht automatisch Krebs, wenn Du das einmal ißt. (Würde mal eher auf Durchfall tippen.)

Ich liebe angebranntes essen und bin Kerngesund

Mir gehts genau so. Ich finds voll lecker, hihi.^^

0

Was möchtest Du wissen?