Wie reinigt man eine Espressokanne?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

aus welchem Material ist denn die Kanne?

Metall (welches genau, weiß ich nicht)

0

Also ich hab eine aus Edelstahl. Da geb ich von Zeit zu Zeit Essigwasser in den unteren Teil und lasse das Wasser ohne den oberen Teil auf dem Herd kochen. Funktioniert prima. Aber bei Aluminium weiß ich nicht. Die hab ich weggschmissen, da auf die Dauer gesundheitsschädlich

0
@duquesa

Okay danke!! Geht eine Alukanne kaputt, wenn ich die jetzt mit Essig reinige? Bin nämlich bei dem Material nicht sicher...

0
@scite

ich denk nicht - probier´s aus, weil was anderes als Essig fällt mir ned ein. Drin rumkratzen würd ich nicht - und wenn doch: wirf sie weg und kauf dir für 10 Euro beim Kaufhof eine aus Edelstahl (Fa. Bialetti) - ist auf die Dauer gesünder

0
@duquesa

Ach so, meine ist von Bialetti. Dann kann ich jetzt mit der Essignummer anfangen. Nochmal: DANKE!

0
@scite

Und als Nachtrag nochmal der Hinweis: Um Kaffeerückstände zu entfernen, braucht man alkalische Lösungsmittel, keinen Essig. Insofern - entweder Natron aus der Apotheke oder das gute alte Backpulver. Hilft auch bei Isolierkannen.

0

hah - habe ich gestern bei meinem Espressokännchen gemacht. Der Belag ist nicht schädlich, aber unschön. Also: Kanne komplett auseinandernehmen, Dichtungsring in Sicherheit bringen (der verträgt das nicht). Eine passende Schüssel suchen, Kanne hineingeben, 1 Tüte Backpulver ebenfalls und das ganze mit kochendem Wasser auffüllen, Vorsicht: schäumt. Zwei Stunden ziehen lassen (bah), ggf. wiederholen.

hab auch so ein teil. ab und zu geb ich essig rein um kalkablagerungen zu entfernen. die schwarze dünne ablagerung vom kaffee macht nichts. da aluminium empfindlich ist und gar nicht so gesund, als kochgeschirr, nicht viel rumscheuern!

Was möchtest Du wissen?