Wie findet ihr es das eine moschee auf dem trikot des 1. FC Köln ist?

 - (Sport, Politik, Religion)  - (Sport, Politik, Religion)

Das Ergebnis basiert auf 66 Abstimmungen

Klar why not ( begründung ) 71%
Geht gar nicht ( begründung ) 29%

23 Antworten

Klar why not ( begründung )

Auf dem Trikot ist weder eine Mosche noch eine Kirche abgebildet.

Auf dem Trikot sind Bauwerke zu sehen, die die Skyline von Köln mehr oder weniger prägen. (wenn in manchen dieser Bauwerke, bestimmte Menschen ihren Glauben ausüben, tut oder täte das genauso wenig zur Sache bei, als wenn in einem der Bauwerke ein Puff untergebracht wäre)

Es sollte mich doch sehr wundern, wenn sich ein deuscher Fusballverein eindeutig zu einer Religion bekennen würde (und wenn doch, würde mich stark interessieren ob er sich für den Katholizismus oder den Protestantismus ausspricht und wie das von den andersgläubigen Christen gesehen wird)

Dir ist schon klar daß das der Kölner Dom darstellt und der ist auch keine Moschee sondern eine Christliche Kathedrale

0

Achso das meinst du Ist mir gar nicht Aufgefallen Finde ich Völlig in Ordnung und Respektvoll vom Verein Solange keine Moschee den Kölner Dom auf dem Logo ersetzt Das wäre dann zu Unterwürfig So ist es Völlig Okay

0
Klar why not ( begründung )

Also erstens braucht man ja schon eine Spezialbrille, um da eine Moschee wenigstens erahnen zu können. Von der Zuschauerplätzen aus, sieht man da eh nichts mehr.

Ich finde die Begründung gegen eine Moschee auch irrsinig. Weil die Ditib-Moschee nicht für Weltoffenheit steht, sollte man sie nicht abbilden, hat ein Fan argumentiert. Achso, aber Kardinal Woelki und vorher Kardinal Meisner sind ja weit über die Grenzen Kölns für ihre Weltoffenheit bekannt. (Nein!)

Die Moschee gehört zur Skyline, also kommt sie auch da mit drauf. Die muslimischen Spieler müssen mit dem Dom klarkommen, die katholischen Spieler müssen mit der Moschee klarkommen und die restlichen müssen mit beidem klarkommen. So wird Religionsfreiheit draus.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – politisch interessiert / politische Familie

Sieht man praktisch nicht und erkennt sie nur, wenn man sie kennt. Ist also völlig uninteressant, darüber zu diskutieren oder sich gar aufzuregen.

also wenn man etwas fast nicht sieht oder erkennt dann ist es ok?

0
@Dortmunder1986

Völlig egal ist das.

Ok ist das sowieso, weil die Moschee eines der markanten Gebäude der Stadt Köln ist, das also auf eine Skyline gehört.

Ob man damit auch an die vielen Kölschtürken unter den FC-Fans gedacht hat, mag sein. Ist mir aber auch egal.

Hast du eigentlich ein Problem damit?

1
Klar why not ( begründung )

Was bitte haben erster FC Köln und keine Moschee (neben dem Dom und nur einmal) auf dem Trikot haben dürfen miteinander zu tun?

Ich meine, klar wenn es eine riesengroße Moschee wäre könnte man umgekehrt fragen was der FC Köln mit einer Moschee zu tun hat, aber sie ist ziemlich klein und im Hintergrund. So klein dass du ein vergrößertes Bild gepostet hast.

Klar why not ( begründung )

Die Abbildung auf dem Trikot, zeigt die Skyline, den Kölner Dom und die Moschee. Diese sieht man auf den aktuellen Trikot, die Deutsche Kultur ist nicht nur weiß oder nur schwarz, die jenigen die damit kein Problem haben, sehen sich als große Familie an, die Menschen in der Stadt, in der Moschee gehen, unterstützen den 1. FC köln und da wird auch dass eine oder andere Tor gebetet, jeder der in Deutschland lebt ist vor dem Grundgesetz gleich. Die sich aufregen und meinen, weil diese Menschen nicht zur Deutschland gehören, weil Sie nicht Deutsch genug sind, haben eine Xénophobe Einstellung, also fremden Hass oder eine Abneigung. Man sollte sich selbst fragen, ob eine art kirche ider Moschee, dass Problem ist oder weil diese Menschen ein Problem mit ausländischen Menschen haben.

Quelle: https://www.google.com/amp/s/noktara.de/1-fc-koeln-moschee/amp/

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?