Wie entfernt sind Finnisch und Ungarisch?

6 Antworten

Sie sind weit entfernt (kein Ungar würde einen Finnen verstehen oder umgekehrt). Im übrigen sind Ungarn (meiner Erfahrung in Ungarn nach) nicht sonderlich erfreut, wenn man sie darauf anspricht.

Ungarisch ist eine ugrische Sprache, die beiden verwandten Sprachen sind Chantisch und Mansi (in einem Gebiet in Nordwest-Sibirien verbreitet, dort aber durch das Russische stark bedroht).

Ungarisch nyolc = 8 (Mansi ngololov, aber Finnisch kahdeksan)

Finnisch ist eine finnische Sprache, eng verwandt mit dem Estnischen, Karelischen, und weiteren Sprachen in Russland (Komi, Udmurt, Mari, Mordvinisch, Vepsisch...). Zu dieser Gruppe gehören die Sami-Sprachen (Sámegiella und andere) ("Lappen").

Recht spät hat man bemerkt, dass die finnische und die ugrische Gruppe miteinander verwandt sind. Lexikalische Gemeinsamkeiten gibt es (ver = Blut), und es gibt regelmäßige Lautverschiebungen ("h" im Ungarischen ist oft ein "k" im Finnischen, hál = Fisch = kala,
harom = drei = kolme usw.)

Die (sehr umfangreiche) ungarische Lexik ist stark durchsetzt mit den verschiedensten Lehnwörtern (turk, persisch, rumänisch, slawisch und andere). Insgesamt ist die lexikalische Gemeinsamkeit mit dem Finnischen  eher gering.

In der Tat gibt es also diese finno-ugrische Sprachfamilie, ihre Trennung liegt aber sehr lange zurück [ähnlich wie die Trennung des westeuropäischen Indogermanischen vom Indo-Iranischen; Deutsch ist ja auch mit Hindi verwandt, dennoch verstehen wir keinen Hindi- oder Punjabi-Sprecher].

Auch die samojedischen Sprachen sind verwandt damit (Selkup, Nenets usw.). Und vielleicht die sibirische Sprache der Yukaghiren (aber nicht sicher). "uralische Sprachfamilie"

Ungarisch blau = kék (Finnisch "sininen")
                 rot = vörös (Finnisch "punainen")
                 grün = zöld (Finnisch "vihreä")
(ein Teil der Unterschiede geht auf Lehnwörter im Ungarischen zurück)

Auch Finnisch hat Lehnwörter (z.B. aus dem Schwedischen).

Besser als die Lexik spiegelt die Grammatik die Verwandtschaft wieder (agglutinierender Sprachbau). Die Endungen sind dennoch verschieden.

Sehr informativer Beitrag!

0

Sie sind Cousins dritte Grades, und sie haben nur eine Urgroßmutter gemeinsam.

Könnte sich ein Finne mit einem Ungaren mit einfachen sätzen verständigen?

Am wenigstens, auch die Wörter sind sehr verändert. Man könnte solche Sätze machen, wie Jöni vonat, aber das könnte man auch mit Ungarisch und eine slawische Sprache tun.

Beide Sprachen hören sich ähnlich, aber werden ohne Lernen nicht verstanden. Mit lernen sollte es klappen.

0

SO WEIT, dass kein Finne einen Ungarn versteht (es sei denn, man hätte diese Sprachen studiert) , und umgekehrt.

Finnisch und Estnisch sind dagegen ziemlich ähnlich.

Ich möchte unbedingt (zu) viele Sprachen lernen. Wie kann ich mein Ziel erreichen?

Guten Abend, ich habe seit ungefähr einen halben Jahr ein plötzliches Interesse an Fremdsprachen. Das äußert sich zum Beispiel so dass ich gerne Musik auf russisch,polnisch,japanisch,schwedisch und weiteren Sprachen höre. (Am liebsten Multilanguage Versionen von Songs.) Mich fazinieren Leute die andere Sprachen gut bis sehr gut Sprechen können. Ich habe eine Zeit lang Schwedisch gelernt, kann mich in einfachen Sätzen verständigen und auch Gesprochenes verstehen. Nur ist es so, dass mir das nicht reicht: Ich würde am liebsten viele Fremdsprachen lernen, um genau zu sein: Schwedisch,Russisch,Japanisch,Mandarin,Finnisch,Italienisch,Polnisch und gegebenenfalls auch Französisch. Mir ist klar dass das nicht möglich ist, schon gar nicht wenn man diese Sprachen parallel lernen möchte, so wie ich. Dennoch möchte ich es versuchen. Habt ihr einige Tipps zum lernen der oben genannten Sprachen? Was sind die besonderen Schwierigkeiten von den Sprachen die ich lernen möchte? Und habt ihr gute Bücher die ihr zum Lehrnen empfhelen könnt? Ich bedanke mich schonmal im Vorraus. Einen schönen Abend noch.~

...zur Frage

Akzent in seiner eigenen Muttersprache?

Hallo zusammen,

ich bin ein 17 jährige Mädchen und komme ursprünglich aus Ungarn, dementsprechend beherrsche ich auch die ungarische Sprache. Ich bin jedoch in Deutschland geboren und gehe auch hier zur Schule. Ich rede somit in der Schule Deutsch und zu Hause Ungarisch (kann auch lesen nur langsamer und schreiben, aber halt nicht seeeehr gut). Kann also beide Sprache fliessend sehr gut (Muttersprachlicheebene). Nun ihr müsst zuerst noch wissen ich bin früher zur Logopedie weil ich den Buchstaben R nicht richtig aussprechen konnte bzw. heute verschlinge ich ihn manchmal immer noch.

Also ich gehe in den Ferien immer nach Ungarn und mir wurde ein paar mal gesagt ich hätte einen Akzent (mein Vater meint ich hab keine Akzent, die sagen das nur aus Nettigkeit. Ich bin oftmals zu faul die Laute richtig auszusprechen. Ungarisch ist ja eine der schwierigsten Sprachen überhaupt.) und eine Frau könnte einmal nach zwei Sätzen von mir gleich beurteilen, dass ich nicht dort aufgewachsen bin. Einmal habe ich mit einem Mann gesprochen, der mich schon seit ich klein kennt und er hat nur so gesagt:,, ja, jetzt hört man den Akzent nicht mehr so stark.´´ War ja eigentlich ein Kompliment, aber es bringt mich halt oft zum Weinen, weil manchmal ungarische Kinder mich nach äffen und darüber lachen wie ich rede (vor allem das ich halt den Buchstaben R nicht richtig ausspreche). Dies war vor allem früher so. Wie der Mann schon gesagt hat ich bin besser geworden.Ein Mädchen hingegen sagt immer wie cool mein Akzent ist. Mich hingegen verletzt dies zu tief. Ich möchte gerne nach Ungarn ziehen, sobald ich die Schule hier abschloss. Und auch sonst ist es mir peinlich, ich fühl mich nicht so wie ein ˋˋrichtiger Ungarń´. Meine Eltern , Nachbaren ... sagen immer wie gut ich Ungarisch kann, da ich mal einen Sprachprüfung in Ungarisch ablag und kenne ein Mädchen die auch nicht dort aufgewachsen ist und die kann kein Wort im Vergleich zu mir. Trotzdem fühl ich mich so schlecht, da ich noch ab und zu Fehler mache und ich auch oft das Gefühl habe falsch die Dinge auszusprechen. Beim Deutschen ist es das gleiche, aber eben das Ungarische belastet mich mehr, da ich ja von dort komme. Ich hab einfach bei beidem einen Akzent!! Wie kann ich den loswerden? Es ist mir soooo peinlich!

...zur Frage

Klasssen- oder Kurssysteme in Finnland?

Hallo!

Gibt es in finnischen Schulen Klassen oder Kurssysteme?

Und wenn es Kursstyme sind wie lange dauert dann eine Unterrichtseinheit?

Vieken dank!

...zur Frage

In wie fern ähneln sich die skandinavischen Sprachen? Können die sich untereinander verstehen?

Also ich würde all zu gern wissen, wie sehr dich die skandiavischen Sprachen sich ähneln. Denn ich hab mal gehört, das die schweden die Norweger sehr gut verstehen können. Dänisch soll auch sehr eng mit norwegisch verwandt sein. Finnisch hört sich glaubich ganz anders an. Doch wie sehr ähneln sich diese Sprachen? Kann ein Norweger sich ohne Probleme in Schweden unterhalten? Warum hört sich Dänisch so anders an als Norwegisch, obwohl die Sprachen viel enger Verwandt sind? Und warum hört Finnisch sich ganz anders an, ohne irgendeiner Sprache zu ähneln? Danke für Antworten!!!

...zur Frage

welches sprachen sind enger miteinander verwandt?

deutsch & niederländisch oder finnisch & estnisch?

...zur Frage

Kann man die vier Fälle im Deutschen auch besser ihren Funktionen zuordnen, wie in anderen Sprachen mit Fällen (z.B.: Ungarisch/Finnisch)?

hallo! ich bin selber Muttersprachler im deutschen

trotzdem, seit ich in der volksschule mit fällen konfrontiert wurde, hatte ich immer schwierigkeiten diese zu verstehen. immer wenn jemand versucht hat diese mir zu erklären, hatte ich das gefühl, dass diese regeln auf dem "es-ist-halt-so" prinzip basieren.

beispielsweise habe ich noch keine richtige definition zum dativ oder akkusativ fall gefunden. es geht immer nur ums "danach fragen" zur probe. aber in welchen situationen diese verwendet werden, wird nie erklärt.

anders wie im deutschen habe ich bei anderen sprachen (ungarisch/finnisch) das gefühl, dass jeder fall einer bestimmten funktion im satz zugeordnet ist. (Illativ für "hinein" (Fragewort: Woher?); Delativ für "von" (Fragewort: Woher?) (http://www.verbalissimo.com/main/offers/languages/finno/hungarian/d_hungarian_cases.htm)

Meine frage ist nochmal, ob mir irgendwer genauso eine zuordnung der fälle darbieten kann. vielleicht verstehe ich ja dann endlich mal

Danke im vorraus ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?