• übertrieben geschminkt oder sonstige unnatürliche ,,Schönheits"-Eingriffe (Ausnahme Haarfarbe)
  • extrem mager oder extrem dick
  • überheblich
  • unklare Ausdrucksweise, so dass ich nicht weiß was sie will
  • über Andere herziehen. Ich bin für meine Fehler zuständig; nicht für Fehler Anderer
...zur Antwort
  • Nicht alle Leute der 50 % haben zwei Impfungen.
  • 50 % reicht noch nicht für eine ,,Herdenimmnunität"
  • Für die Delta-Variante des Virus ist der Impfschutz nicht über 90%; sonderrn ,,nur" 80 %. Das heißt, dass eine von fünf vollständig geimpften Menschen in Kontakt mit dem Virus erkranken können.

Woher ich das weiß: Mitteilungen im Radio

...zur Antwort

Liebe Virginia,

Die Frage liegt schon lange zurück. Hat sich Deine Situation mittlerweile gebessert?

...zur Antwort

Wenn jemand sich über das ,,Schicksal" oder ,,Leben" beschwert, dann hast Du und die anderen Antwortgeber recht.

Beschweren oder Einspruch erheben kann man auch als Reaktion auf die Mentalität der heutigen Wirtschaftsunternehmen, welche den Kunden als willkommenes Opfer sehen zum ,,ausnehmen" anstatt als Geschäftspartner. (Lese die AGB oder höre die Konsumenten-Sendungenj im Radio).

...zur Antwort

Du kannst versuchen, zuerst mal etwas von Dir zu erzählen. Oder ihn fragen, ob er sich vorstellen kann, etwas mehr eure Anliegen zu teilen. Vielleicht habt ihr beiden nicht die gleiche ,,Wellenlänge"; dann lässt sich wenig machen.

...zur Antwort

Hilfe gerne, aber nicht auf diese Art!

8 Seiten (!!) Text einstellen ohne konkrete Frage und dann noch ,,dringend": Da lässt sich wahrscheinlich niemand finden, die eine brauchbare Antwort geben kann oder will.

Wenn es so ,,wichtig" ist, dann lohnt sich auch die Mühe, Fragen zu formulieren, die mit vertretbarem Zeitaufwand beantwortet werden können.

Viel Erfolg gewünscht!

...zur Antwort

Bettwanzenbisse sind viel größer als die üblichen Mückenstiche.

Falls Du im Hotel ein andere Zimmer bekommst; beim ,,Umzug" gut auf Kleidung und Gepäck achten, dass Du keine Wanzen mitschleppst.

...zur Antwort

Nach 9 Jahren? Eher unwahrscheinlich. Üblicherweise machen die ,,Schmetterlinge" (=Verliebtheit) eher nach 18 bis 24 Monaten ,,Pause".

...zur Antwort
Alkohol ist Alkohol.

So eine einfältige Aussage!! Es gibt leute, die von Weißwein besser schlafen als nach Rotweingenuss; andere werden vom Bier aggressiv und von Wein nicht und so weiter.

Der Alkohol geht immer zusammen mit anderen Stoffen, welche die Wirkung veränderen können.

Der Thujon im Absinth kann nicht mehr akute Psychosen hervorrufen, aber immer noch die Wirkung des Alkohols beeinflussen.

...zur Antwort

Was will sie?

Heyy ;)

Es geht um ein Mädchen in aus meiner Klasse, aus welcher ich einfach nicht schlau werde.

Sie macht mir viel Komplimente (Hübsches Frisur, in dem Licht siehst du echt gut aus?!?!?, das machst du echt super etc.) lacht über alle von meinen Witzen egal wie gut oder schlecht sie sind und sucht oft das Gespräch mit mir bzw meine Aufmerksamkeit. Aber dann wiederum doch nicht?!

Eigentlich klare Zeichen, oder...?

Habs sie mal auf Whatsapp angeschrieben aber die Konversation verlief schnell im Sand weil das Gespräch nur von mir aus am Leben gehalten wurde.

Des Weiteren hab ich mal sie gefragt ob sie mit mir in der Pause ein Eis essen möchte, sie war zöglerich und hat am Ende kurzfristig abgesagt.

Zu dem hab ich auch manchmal das Gefühl dass sie nur kurz Aufmerksamkeit möchte um eine Ablehnung durch einen anderen Jungen zu kompensieren :(

Aber dann kommen wieder so Sprüche wie... Ja ich fahr in den Urlaub komm doch mit (ich weiß nicht ob sie das ernst meint) oder ja nach der Schule noch in den Biergarten (mit anderen). Was will sie denn?!?!

Bitte nehmt es mir nicht böse, bin was sowas angeht etwas verloren... :/

Hab mir dann gedacht sie hat kein Interesse und sie deshalb auf diversen Social Media Plattformen deaboniert/ entfernt.

Haben nur über die Schule/ Social Media etwas miteinander zu tun.

Mittlerweile denke ich es war ein Fehler, aber so ein zwiespältiges Verhalten geht mir extrem auf die Palme...

Hab ich es schon verkakt oder was würder ihr tun?

Grüße Jonas

...zur Frage

Lieber Jonas,

ich habe ähnliches erlebt.

Die Erklärung scheint mir ganz einfach: Das Mädchen zeigt einerseits Sympathie und hat andererseits extremen Bindungsangst und möchte sich nicht in einer einengenden Beziehung begeben.

...zur Antwort

Ich sehe das nicht so, aber das ist für Dich nicht relevant. Die Eltern haben gegenüber dem Nachwuchs eine gewisse Autoritätsfunktion und die Anredeformen Papa und Mama betonen eine gewisse Distanz. (Ganz früher war in unserer Sippe sogar die Gewohnheit die Eltern mit ,,Sie" anzusprechen. Es gibt den Kindern die Hemmung allzu frech aufzutreten.) Ob das gut sei, staht hier nicht zur Diskussion: Die einen machen es so; die Anderen anders; da gibt es nicht ein eindeutig richtiges Verhalten.

...zur Antwort

MAS = Masterdegree of Advanced Study

Es ist eine spezielle Masterarbeit im Bereich der Weiterbildung. Weiterbildungsangebote als Zertifikatsstudium bestehen oft aus bestimmten ,,Modulen" , welche man selbst auswählen kann. Wenn der Nachdiplomstudent alle untergeordneten Modulen erfolgreich abgeschlossen hat, kann er oder sie eina Abhandlung verfassen und dann gibt es den Mastertitel.

Weitere Angaben unter:

https://www.gutefrage.net/frage/was-genau-ist-ein-zertifikatsstudium

...zur Antwort

Als Besitzer des Brockhaus (Jubiläumsedition) kann ich dazu folgendes sagen:

  • Der Ruf des Brockhaus war ,,zu gut" Ich habe vom Anfang an die Fehler aufgeschrieben und diese LIste wurde immer länger. So super war der Brockhaus gar nicht. Die Information wird --wenn überhaupt-- erst bei der nächsten Auflage korrigiert.
  • Die Information ist statisch und in gewissen Fällen veraltet sie sehr schnell und deshalb sinkt die Brauchbarkeit schon ab einigen Jahren nach Anschaffung
  • Die Fülle an Infomation ist beim Brockhaus unausgeglichen. Das Stichwort ,,Mensch" wird auf mehr als 4 Seiten behandelt, und bei ,,Jenisch" nur 3 Zeilen und erst noch falsch. Ein Lexikon ist an der ersten Stelle da, um weniger bekannte (Fremd--)Wörter zu suchen. Ein Lexikon muss keine Lehrbücher ersetzen.

Deshalb bin ich froh, dass Wikipedia diese Entyklopädien ersetzt, obwohl ich es unsinnig finde, dass man anonym Einträge verfassen und ändern kann.

...zur Antwort

Sollte ich es beichten?

Hallo liebe Gf Community,

meine Frage hat eine ziemlich lange Vorgeschichte und hört sich ziemlich verrückt und kompliziert an, trotzdem bedanke ich mich schonmal bei jedem, der das hier aufmerksam durchliest und mir ernsthaft versucht zu helfen.

Also. Es geht darum, dass ich etwas in meine Lehrerin verliebt bin. Schon seit Beginn des Schuljahres (ca.Oktober), als ich sie zum ersten Mal im Unterricht hatte, hatte ich ein komisches Gefühl und habe mich von Anfang an von ihr angezogen gefühlt. Erst dachte ich, dass das schnell wieder weggeht, da ich "damals" noch 16 Jahre alt war und dachte, dass das sicherlich wegen der Pubertät so ist. Dieses Gefühl ging aber überhaupt nicht mehr weg und ich habe wirklich langsam angefangen sie zu lieben.

(Hier kurz eine kleine Info am Rande: Sie ist "nur" knapp 10 Jahre älter als ich und es war ihr erstes Schuljahr als richtige Lehrerin)

Nach einigen Monaten, im Februar, habe ich mich dann dazu entschlossen mit jemandem zu reden, der mir hilft sie zu vergessen. Mir war nämlich von Anfang an natürlich bewusst das daraus nichts wird und irgendwelche Hoffnungen komplett sinnlos sind. Mir wurde dann versucht zu helfen, allerdings hat das alles überhaupt nichts gebracht.

Mittlerweile bin Ich 17 und seit Monaten denke ich fast täglich nur an meine Lehrerin, Ich habe oft Probleme beim einschlafen gehabt, da ich sogar von ihr geträumt habe. Das ich sie fast täglich in der Schule gesehen habe hat das alles nicht unbedingt erträglicher gemacht.

Jetzt habe ich mich dazu entschieden, das ich ihr beichte, dass ich das komplette Schuljahr, und jetzt immernoch, in sie verliebt war bzw. bin. Am aller dümmsten ist jedoch, das nächste Woche der letzte Schultag ist und sie nächste Woche Krankheitsbedingt nicht in die Schule kommt. Ausserdem ist sie ab nächstem Schuljahr gar nicht mehr an meiner Schule. Ich hätte aber ihre E-Mail Adresse noch wegen Homeschooling.

Ich hoffe es war alles einigermassen verständlich bis hier hin und man versteht, dass ich das wirklich ernst meine und mich das wirklich belastet. Jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage:

Sollte ich ihr beichten, dass ich verliebt bin? Ich habe Angst das sie es meinen Klassenlehrern oder sogar Eltern erzählt. Ich erhoffe mir von ihr keine Antwort, in der sie meine Liebe erwidert. Ich hoffe einfach, dass es mir danach besser geht, wenn diese Last, mit der ich seit Monaten lebe endlich weg ist. Zusätzlich dazu will ich mich auch noch bei ihr entschuldigen, da ich ihr gegenüber eher Respektlos war, da ich nicht wollte, dass sie oder meine Mitschüler etwas davon mitbekommen (Es war ein Fehler, den ich nicht mehr begehen werde). Aber meint ihr ich sollte ihr eine E-Mail schreiben? Ist es vielleicht zu aufdringlich? Was würdet ihr tun?

Danke im vorraus schonmal für alle ernsthaften antworten! Bitte sagt nichts über Rechtschreibfehler :p

...zur Frage

Solche Geständnisse NIE per E-Mail machen! Das kann falsch enden. Wenn überhaupt; in einem persönlichen Gespräch, so dass Du die Reaktion sofort sehen kannst.

Wenn es dazu keine Gelegenheit gibt, dann vielleicht per Brief über die Post. Und dabei die Bitte um Entschuldigung wegen des Verhaltens betonen, und die Verliebtheit höchstens als Begründung erwähnen. Dann hast Du nachher Deine Ruhe und Du belastest die Lehrerin nicht mehr als nötig.

...zur Antwort

,,Es ist für ,,Kluge" viel einfacher sich dumm zu stellen als umgekehrt."

...zur Antwort

Diese gute, wichtige Frage wurde etwas ,,flapsig" gestellt und die Antworten sind entsprechend kurz. Ich versuche mal, aus einer anderen Sicht zu antworten.

Ein großer Teil des deutschen Volkes ist gekennzeichnet durch eine Begeisterungs-fähigkeit, die in gewissen Situationen zur Übertreibung neigt. An sich ist das weder gut noch schlecht; es hängt davon ab in welche Situationen diese Eigenschaft zur Geltung kommt. Unter Bismarck die politische Reformen; in der NS-Zeit: ,,wollt Ihr den totalen Krieg? Jaaa" und jetzt bei Bürokratie, Genderrn und Regenbogenflagge wird auch wieder alles zu ernst genommen und übertrieben. In gewissem Kontext führt diese Einstellung zur berühmten Gründlichkeit; z.B. bei Industrieprodukten; in anderem Kontext zu Schwerfälligkeit oder Lächerlichkeit. Bürokratie kommt auch in anderen Ländern vor: In Frankreich wird sie nicht ernst genommren und in Italien giobt es Korruption; aber in Deutschland wird sie ,,gelebt" und führt zu Leerlauf.

Es fehlt also in Geschichte und Gegenwart manchmal das Gefühl für das gesunde ,,Maß" und vernünftige Kompromisse.

Ob sich das in Zukunft ändert?

...zur Antwort
ich kann mit Kritik schlecht umgehen...

Das ist Dein Problem, nicht das Problem der Antwortgeber! Da gibt es also auch Handlungsbedarf für Dich!!

...zur Antwort