Wie bringe ich den Vogel zum schweigen?

14 Antworten

Es ist doch bedenklich wie kaputt einige Menschen sind, die sich an Naturgeräuschen stoßen, jedoch tagtäglich keinen Anstoß am Straßenlärm, laute Musik usw. nehmen. Der Gesang einer Nachtigall ist ein Geschenk. Sie singt wenn alles für sie in Ordnung ist und keine Gefahren lauern. So solltest Du es auch betrachten, zumal diese Gesangsfreude nur für kurze Zeit ist.

Ich vermisse "meine" Nachtigallen weil ich weggezogen bin und sie auf 1000 m Höhe nicht leben. Auch die Pirole fehlen mir. Dafür gibt`s hier viele Elstern, und die können wirklich nerven.

Auch in dieser Hinsicht trifft der Spruch zu:

Was dem eenen sin Uul, dem annern sin Nachtigall.

Solch ein Empfinden ist eine rein subjektive Empfindung.

Mir z.B. bereitet eine Stimme die im Sopran singt regelrechte körperliche Schmerzen, und das macht mich auf Dauer aggressiv weil ich es irgendwann einfach nicht mehr ausblenden kann.

Den "Krach" den Elstern machen finde ich z.B. keineswegs störend.

2

Hi Lala, ich wünschte mir oft, Menschen würden schweigen anstatt die Stimmen der Natur... Ich würde dir raten, deine Gedanken und deine Einstellung zu ändern, das ist viel nachhaltiger... Magst du dir eine Welt ohne Vogelgezwitscher und den herrlichen Gesang der Piepmätze vorstellen ? Ich möchte in einer solchen Welt nicht leben, niemals ! Versuch, die Schönheit dieser kleinen Lebewesen zu sehen mit deinem Herzen und sei froh - bei weitem nicht mehr überall findet man diese gefiederten Kostbarkeiten... Ich finde gut, dass du keine Steine werfen würdest, nimm den hier bereits mehrfach geäußerten Rat an und kauf dir Ohropax, wenn es wriklich so unerträglich für dich ist. Bedenke, dass wir Menschen nur ein winzig kleines Rädchen im Gefüge der Natur sind und gar nicht sooo groß und weltbewegend, wie sich viele sehen. Vielleicht hilft es, sich ein wenig mehr Demut und Achtsamkeit anzueignen... Wenn du wach wirst von dem Gesang, freu dich und lausche ihm, stell dir vor, es ist ein Wiegenlied - irgendwann schläfst du ein davon, es ist alles eine Sache der Einstellung, glaub mir... :) LG, Sigi

ich kann das nicht glauben , daß überhaupt solche Fragen zugelassen werden .. schon allein der Titel ** Wie bring ich den Vogel zum schweigen? ** . ich lebe am Waldrand, um mich herum Natur .. und stell dir vor .. hier gibt es unzählige Vögel , die auch nachts aktiv sind . und ich kann schlafen .. Ohne Ohropax .. das sind natürliche Geräusche , die ich als sehr Angenehm empfinde und selbst hier bei uns hab ich noch keinen Vogel gehört , der Abends anfängt und bis 3 Uhr morgens " dranbleibt "... naja , wers glaubt .. es kann im Sommer schon mal vorkommen , daß ein nachtaktiver Vogel mal 1- 2 Nächte durchzwitschert .. aber so , wie du das darstellst -- nein !, und Loch in die Wand gemacht und nistet ? .. der einzige Vogel , der das schonmal machen Kann (im Fachwerk), ist der Specht .. und der ist kein Singvögel ! also erzähl nicht .

und lass gefälligst die Tiere in Ruhe und steck dir Ohropax in die Löffel ..

jedes Lebewesen dieser Erde hat seine Daseinsberechtigung . und wenn die "Krone der Schöpfung" (lol) den Tieren nicht immer mehr den Lebensraum rauben würde , dann brauchten die Tiere nicht in die Zivilisation der Menschheit "eindringen" um zu überleben .

DH besser und deutlicher kann man es nicht ausdrücken !!

6
jedes Lebewesen dieser Erde hat seine Daseinsberechtigung . und wenn die "Krone der Schöpfung" (lol) den Tieren nicht immer mehr den Lebensraum rauben würde , dann brauchten die Tiere nicht in die Zivilisation der Menschheit "eindringen" um zu überleben .

Wenn nur alle so denken würden :/

8

Glaube kaum das Vögel zwischen 1 + 3 Uhr morgens im Dunklen singen!

Doch, die Nachtigall tut das.

7
@altgenug60

Soll Menschen geben die taub sind und alles dafür geben würden das zu hören!

8

@ Lala143

Ändere mal deine Einstellung und freue dich, dass du noch Vögel hören kannst. Du wirst merken mit der Zeit stört dich das nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?