Warum zwitschern Vögel nachts?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das bedeutet, dass Singvögel in Deiner Stadt einem ziemlichen Stress durch Licht unterliegen.

http://www.orn.mpg.de/3500128/news\_publication\_9032856?c=2162

Hier kannst Du über die Ursache alles lesen. Meist sind es die städtischen Rotkehlchen, Nachtigallen hab ich in einer voll beleuchteten Stadt noch nicht singen hören. Auch Amseln und Drosseln können auf Lichtsmog reagieren.

Dafür hört man die Haubenlerche und die Feldlerche wohl bald gar nicht mehr singen, wenn sie denn komplett verschwunden, sprich durch industrielle Landwirtschaft und menschliches Wirken ausgestorben sind.

Warum zwitschern Vögel?

Der Vogelgesang ist dabei nicht nur von der Helligkeit abhängig, sondern richtet sich auch nach den Temperaturen und sogar den Geräuschen der Umgebung. Dabei dient das Gezwitscher nicht nur dem Anlocken von Weibchen, viele Vögel stecken hiermit auch ihr Revier ab. Die Intention wird besonders durch die Dauer, die Lautstärke sowie die Wiederholungen und Abwandlungen deutlich.

https://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_81002470/wann-singt-welcher-vogel-.html

 - (Natur, Vögel, singen)

Eine Nachtigall ist tatsächlich auch ein Singvogel. Die anderen üben für  morgen früh.

Nachtigallen sind Zugvögel - ob die schon zurück sind? Na ja, bei dem Klima kann man nicht wissen..

1

Die haben glaub ich Frühlingsgefühle, mein Kater reagiert auch darauf. Meint, wenn die singen, das es schon morgen ist. Bald werden ja die Uhren umgestellt....

Besonders Amseln machen gerne mal die Nacht zum Tag.

Was möchtest Du wissen?