Sohn Modeljobs trotz Schulversagen erlauben?

Liebe GF-Community!

Und ein weiteres Mal wende ich mich mit einer Elternfrage an die Weisheit der Vielen hier auf GF =) Es ist so: Unser Sohn ist 16 Jahre alt und nicht unbedingt ganz einfach. U.a. ist die Schule ein Dauerthema bei uns. Er wechselt nach den Ferien vom Gymnasium auf die Realschule. Alles kein Problem, ich hab auch nur die Mittlere Reife und nicht jeder muss Abitur haben.

Meine Frau und ich sind nun in einem Punkt in einer Zwickmühle. Unser Sohn modelt seit der Kindheit für Werbe- und nun auch Modeaufträge und hat daran seit einiger Zeit auch wieder großen Spaß.

Für die Kampagne einer Jugendzeitschrift soll er wie der junge / frühere Justin Bieber gestylt werden, weil er ihm ziemlich ähnlich sieht. Die bereiten da schon alles mögliche mit ihm vor.

Das Problem ist: Wir hatten ihm klar und deutlich gesagt, wenn das Zeugnis (wegen reiner Faulheit) wieder so ausfällt, wie es dann ausgefallen ist, dann sei erstmal Schluss mit den Modeljobs, bis es sich wieder bessert! Und im Grunde finde ich uns da auch im Jahr 2022 überhaupt nicht zu konservativ. Irgendwo muss es doch Konsequenzen geben.

Nun zieht er daraus aber jede Menge Freude und Stolz. Wir hatten ihn sogar dazu ermutigt, doch mal wieder sein Hobby zu pflegen, weil er nur noch draußen rum hing und Blödsinn machte. Als wir ihm vor den Ferien mitteilten, dass der TV-Job und das modeln allgemein gestrichen ist, hat er (untypischerweise!) nur wenig rebelliert, sondern ist seitdem ziemlich niedergeschlagen und traurig.

Lange Rede, kurzer Sinn: Sollen wir hart bleiben oder es ihm trotz seiner Schulleistungen erlauben? Meinen Sohn "schmollen" zu sehen, kann ich aushalten, wenn es verdient ist. Aber traurig, das mag ich nicht gern. Danke schonmal.

...zur Frage

Zeigt ja offenbar Wirkung… müsst ihr aber bei den Schulsachen auch helfen …

...zur Antwort

Dafür sind Lehrer und Schulpsychologen zuständig …

...zur Antwort

Sie müssen ja nicht … außerdem bedecken Frauen aus gewissen Kulturkreisen auch noch viel mehr - bis hin zum Gesicht …

...zur Antwort

Falscher Ehrgeiz …

...zur Antwort

Mehr Hautpigmente wurde dort bisher nicht gebraucht …

...zur Antwort

Man kann auch alles übertreiben …

...zur Antwort

Ist ja auch eine riesige Umstellung - und dann noch in dieser Hitze !

...zur Antwort

Dann kann doch die ZÄ das entfernen …

...zur Antwort

Dann red mal mit dem Bruder …

...zur Antwort

Weder reißt die Speiseröhre noch verkrampft das Brustbein …

...zur Antwort

Wie und was soll ich mit meiner Lehrerin reden oder geht sie dem Gespräch aus dem weg(Ganz unten TW)?

Hey, ich bin w/15 und gehe in die 8. Klasse.

Ich bin auch bei einer Psychologin aber der kann ich irgendwie nicht vertrauen.

Ich schreibe mit meiner (Lieblings-/Klassen-/Vertrauens-) Lehrerin schon seid ca. Weihnachen über meine Probleme.

Sie hat schon öfters Angedeutet, dass ich mit ihr reden sollte aber ich habe mich nie getraut. Letzte Woche habe ich dann mit einer Freundin ausgemacht, dass wir diese Woche zu ihr gehen. Ich hab mich aber erst heute 30.06 getraut. Wir hätten es schon gestern und vorgestern gemacht aber es hat dann dich nicht gepasst und es ist etwas dazwischen gekommen.

Wir hatten sie in der 2. Stunde und vor der sind wir zu ihr gegangen und meine Freundin hat sie gefragt, wann sie denn Zeit hätte wegen dem Reden. Sie meinte wir sollen in der Pause (zwischen der 3. und 4. Stunde) zu dem Raum neben dem Klassenzimmer zum Reden kommen.
In der Pause haben wir es dann geschafft ganz alleine vor dem Raum zu warten. Sie ist aber nicht gekommen. Ich war irgendwie froh aber auch irgendwie traurig/enttäuscht.

Vor der 6. Stunde sind dann eine andere Freundin und ich aufs Klo zum chillen und dann wieder zurück. Als wir bei der Treppe waren, haben wir die Lehrerin getroffen und sie hat gesagt, das es ihr leid tut und sie leider keine Zeit hatte.

Jetzt weiß ich nicht ob sie versucht mir aus dem Weg zu gehen oder was los ist.

TW meine Probleme sind halt unter anderem Ritzen und Essen, sie weiß das auch aber könnte sie trotzdem dem Gespräch aus dem Weg gehen?

Wenn wir reden, wie soll ich anfangen?

Was soll ich erwähnen?

Könnte sie es belasten auch wenn sie sagt, dass das nicht so ist?

Ich würde auf Hilfreiche antworten hoffen.

Danke schonmal an alle:))

...zur Frage

Wechsele lieber die Therapeutin; die Lehrerin hat ja noch nicht mal Schweigepflicht …

...zur Antwort