Hallo miauli - mir tut es weh, sowas zu lesen... Warum lässt du dich so kleinmachen ? Auch im "Nicht-zuhören" kann Verletzung und Nichtachtung liegen... Ich denke, dass dein "Freund" ein eher geringes Selbstwertgefühl hat und nicht viel Liebe in der Kindheit erfahren durfte. Dafür kannst du aber nix und du bist nicht sein Therapeut ! Das klingt hart, aber nicht alles kann die Liebe heilen... Du kannst die andern nicht ändern, aber du kannst (und musst) dich selbst ändern, wenn du nicht kaputtgehen willst ! Nimm eine Auszeit - wenn du ihm wichtig bist, wird er es erkennen, handeln und eine Therapie anstreben... Wenn nicht, lass ihn - um deinetwillen - er muss es selbst schaffen. Ich wünsch dir von Herzen alles Gute - auch deinem Freund - tu was für dich und lerne ebenfalls, dich selbst zu lieben und wertzuschätzen - darin liegt der Schlüssel zum Glück...:) LG, Sigi

...zur Antwort

Hey cookie - du siehst Probleme, wo keine sind - im Gegenteil ! Es ist doch wunderbar, wenn du fast schon vegan lebst... :) Hast bereits prima Tipps erhalten, ich empfehle dir nur noch das Buch "Vegan aufs Brot" und die Internet-Seiten "veganguerilla", "Laubfresser", "Tierrechtskochbuch" und da jeweils die Rubriken "Brotaufstriche", "Frühstück" oder "Snacks"... Ich liebe ja veganes Mett aus Reiswaffeln mit gerösteten Zwiebeln (Mettigel) und Tomatenmark, verrührt mit geriebener Ingwerwurzel und Knofizehen, dazu ein Schuss Leinöl... Keine Angst - da wirst du nicht gefragt, warum du kein Fleisch isst... :):):):) Probier mal den "Vleischsalat vom Tofutier" von der Firma Viana - der schmeckt auch lecker aufs Brot (uch ohne) und schau bei "veganwonderland" und "alles vegetarisch", das sind online-Versände, da bleiben keine Wünsche offen... Im Naturkostladen und Reformhaus wirst du ebenfalls fündig - die Firmen "Zwergenwiese" und "Rapunzel" haben traumhaft leckere Aufstriche zu bieten... Nussmuse und Schokoaufstriche... da kann man sich reinlegen. :) Ein Brot mit Alsan oder veganer MArtgarine bestreichen, drauf eine geschnittene Banane und darüber einen Klecks Birnendicksaft oder Agavensirup - oder auch Rübensirup - die Viefalt ist sowohl unendlich wie köstlich ! Viel Spaß beim Schlemmen und Genießen. :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hi, sims, warum "Hilfe" ? Meines Erachtens ist deine Frage mitnichten komisch, denn hier wundert mich gar nix mehr, vielmehr sind von dir zitierte Menschen wohl sog. "Carno-Vegetarier" - diese Definierung entzieht sich aber ebenfalls meinem Verständnis, macht aber nix. - jeder, wie er will und kann...:):) LG, Sigi

...zur Antwort
hübsch

Hi Lea, ich finde dich sehr hübsch, sowohl äußerlich als auch von innen heraus... Die Ausstrahlung eines Menschen kann man meist bereits auf Fotos erkennen - ich denke, du bist ein sehr warmherziger und lieber Mensch - bleib, wie du bist... Mit der Zeit, wenn du ganz zu dir selbst und in dich gefunden hast, wirst du solche Fragen nicht mehr stellen müssen, da fühlst und lebst du deine Schönheit einfach, das strahlst du dann auch aus, das spürt man... Alles Gute für dich ! :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hi Lamy, ich rate dir dringend davon ab ! Abgesehen davon, dass die Wunde sich böse entzünden kann, auch weil du nicht steril vorgehen kannst - womit willst du denn durchstechen ? Bedenke bitte, dass sich an den Ohrläppchen sogenannte Akupressur-Punkte befinden. Kannst du vergleichen mit den Reflexzonen, die an den Fußsohlen liegen (hast vielleicht schon mal von der sog. Fußreflexzonenmassge gehört) und für sämtliche Organe stehen. An den Ohrläppchen sind dies Punkte, die z. B. für Schlaf, Süchte und Schmerzempfinden stehen. Stimuliert man diese Punkte dauerhaft durch Ohrstecker, Tunnels oder Piercings, kann dies zu echten Problemen wie z. B. Schlaflosigkeit führen. Überlege es dir gut und wenn du unbedingt ein drittes möchtest, warte bitte, bis deine Mutter es erlaubt. LG, Sigi

...zur Antwort

Hallo, das klingt gar nicht gut - habt ihr keinen Betriebsrat ? Für mein Empfinden grenzt das an Mobbing und das geht gar nicht ! Dein Chef wird sich entscheiden müssen und er hat diesen Konflikt bzw. diese Problematik ernstzunehmen, ansonsen taugt er nicht als Chef!!! Rede mit ihm darüber, das Arbeitsgericht wäre die letzte Instanz, ich verstehe aber, dass nicht jede(r) soweit gehen möchte... Schade, dass sich Einzelne und Cliquen in Firmen etc. ungestraft derartige Frechheiten rausnehemn dürfen - lass dir das nicht gefallen und konfrontiere sie mal Auge in Auge damit - vielleicht erstmal einzeln, denn solche Leute fühlen sich meist nur in der Gruppe stark ! Ich wünsch dir alles Gute, lass dich nicht unterkriegen... Da lob ich mir immer wieder meine Tiere, die sind ehrlich, authentisch und nicht hintenrum und die haben Menschen ganz viel voraus... :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hallo, beruhige dich - wie hier schon gesagt wurde, war das mit Sicherheit ein Tier. Ich tippe auf Marder oder Katze - deren Laute sind Menschenlauten sehr ähnlich. Glaub mir, ich lebe in einem kleinen Dorf am Waldrand und kann ein Lied davon singen - nur nicht so schön wie die genannten Vierbeiner... :) Besonders wenn sie rollig sind, also in der Paarungszeit, geht es dabei auch akustisch heiß her und das vorzugsweise in der Nacht... Vielleicht hilft es dir, tagsüber öfter mal vorbeizulaufen und wirklich im Net nach akustischen Tierlauten zu forschen, viel Erfolg dabei ! :) LG; Sigi

...zur Antwort

Hi tweerk, kein Wunder - dein Körper ist nach der gewohnten Mischkost schlicht und einfach auf Entzug ! Was erwartest du nach jahrelanger "Normalernährung" ? Darf ich fragen, was deine Beweggründe sind, vegan leben zu wollen ? Mein Rat: Geh mal auf die Seiten "vegane beratung", "provegan", "Achtung Pflanzenfresser - Vegan für Anfänger" und lies die Bücher "Anständig essen" von Karen Duwe, "Vegan" von Kath "Clements, "Milch besser nicht" von Maria Rollinger und "Peacefood" von Rüdiiger Dahlke. Rezeptezeiten findest du zu Hauf im Netz und google mal nach "Patrick Baboumian", "Dr. Alexander Dargatz" und "Markus Rothkranz" - Schmacht... :):) Übrigens gibt es Döner, Pizza & Co. auch mindestens ebenso lecker in vegan... Alles Gute für dich ! :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hi bushido, oje, das wäre mir auch zu viel, bei aller Liebe... Ich glaube dir, dass du sie liebst, aber mach ihr klar, dass das einfach übertrieben ist. Was kann man sich denn täglich über mehrere Stunden am Telefon erzählen ? Nachts sollte man schlafen, da kann man auch vom Partner träumen. :) Ich würde dir raten, feste "telefonfreie" Tage bzw. Nächte auszuhandeln. Wenn ihr euch dann seht und hört, ist die Freude (und die Vorfreude) doch umso größer. Du solltest dir diesen Freiraum echt erkämpfen, auch wenn sie Zeit braucht, um das zu verstehen. Ich finde es ein wenig unfair, dass sie dich damit unter Druck setzt - wie geht das weiter bzw. was kommt evtl. als Nächstes, wozu du bereit sein sollst ? Mach ihr klar, dass ihr beide nur von einer Einschränkung der Telefonate profitieren werdet, das wird sie bestimmt einsehen. Setz dich durch - vielleicht kennt sie es nicht von dir, dass du mal Nein sagst... Ich wünsch euch beiden alles Gute ! :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hallo, ich an deiner Stelle würde mal einen guten und fähigen Pferde-Osteopathen mit Erfahrung draufschauen lassen und ihn um Rat fragen. Aus der Ferne kann man das schwer bis gar nicht beurteilen. Oft lohnt sich das, vor allem für das Pferd und seine Zukunft. Manchmal sind es nur winzige Handgriffe, die alles beheben können. War das Pferd schon mal in einer Klinik, wurde es schon aufwändiger untersucht ? Möchtest du das Pferd reiten und wenn ja - in welcher Form ? Pferde mit kleineren und größeren Handycaps können durchaus ein langes und auch lebenswertes Leben führen, wenn man ihnen entgegenkommt, einfach weil man sie liebhat. :) Bei dauerhaften Schmerzen und Leiden impliziert diese Liebe natürlich, dass man sie erlösen lässt, auch, wenn es schwerfällt... Ich wünsche diesem Pferd und dir jedenfalls alles Gute ! :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hallo Girlies, ich finde das sehr löblich von dir. Ich würde das auch tun - nimm sie, wenn er sie dir gibt. An deiner Stelle würde ich allerdings weiteren häuslichen Kontakt zu dem Freund deiner Freundin vermeiden, denn er wird die Schlange mit Sicherheit weiterhin mit Lebendfutter verköstigen - Natur kann auch grausam sein... Wenigstens musst du das Elend dann nicht mehr mit ansehen. Wegen der Mäuse-Vergesellschaftung würde ich mich gründlich informieren über Mäuse und dann eine aus dem Tierschutz holen, da warten ganz viele auf ein gutes Zuhause. Ich kann dich gut verstehen - ich lebe schon lange vegan und hab ganz viele Tiere vorm Schlachten und Einschläfern gerettet. Mir zerreißt es unter anderem jedesmal das Herz, wenn ich jetzt im Frühling die vielen neugeborenen Lämmer und Zicklein sehe, deren Fell bereits mit Farbe markiert als zur Schalchtung vorgesehen wurde. Ich würde am liebsten alle aufkaufen und leben lassen, aber ich bin mit den Tieren, die ich retten konnte, an meine Grenzen gekommen. Ich tröste mich damit, dass diese wenigstens leben dürfen. Hab mal im Zusammenhang mit Straßenhunden einen Spruch gelesen und ihn mir gemerkt, leider ohne Urheber, was mir hoffentlich verziehen sei: "Du kannst nicht alle Hunde auf der Welt retten, aber dafür die ganze Welt eines Hundes"... Alles Gute für dic hund die kleine Maus - schön, dass du so großes Mitgefühl hast. :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hi Sheldonn, ich kann das nachempfinden. :) Mein Rat: Stell dir mehrmals täglich visuell genau die Situation vor, in der du das Gewünschte bereits hättest. Male sie dir in allen Einzelheiten aus. Denke positiv und freu dich drauf, das hilft am meisten, denke ich. Vergiss aber darüber nicht dein momentanes Leben, auch und besonders das ist es wert, gelebt zu werden.. Deinen momentanen Ärger kannst du auch jetzt schon angehen und Lösungen erarbeiten - schieb das nicht 2 Jahre vor dir her ! Lebe bewusst und freudig im Hier und Jetzt und hab trotzdem dein Ziel stets vor Augen - alles Gute für dich ! :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hi Christiii, ich finde gut, dass du das machen willst, aber über deinen letzten Satz musste ich ein wenig schmunzeln, denn ich kenne einige über 50jährige und eine 70jährige, die sich als "blutige" Anfänger noch auf den Pferderücken getraut haben und ganz passable Reiter geworden sind... :) Glaub mir: Jeder Mensch hat seine (oft lange unentdeckten und verborgenen )Talente und Gaben, es gibt keine "talent- und nutzlosen" Menschen ! Man ist auch nie zu "alt" oder auch jung, um was zu lernen und auszuprobieren und jeder Anfänger fängt und fing klein an - kein Meister ist je vom Himmel gefallen, auch kein Bach oder Brahms.. Ich würde dir raten, in eine Musikschule zu gehen und neben der Gitarre das ein oder andere Instrument auszuprobieren - was hast du zu verlieren ? Ich wünsch dir, dass du viel Freude und Erfüllung in der Musik findest und noch andere Talente in und an dir entdeckst... :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hallo cheval, ich finde gut und anerkennenswert, dass du nicht wegschaust wie so viele... Respekt ! Zunächst mal würde ich ein Gespräch mit den Nachbarn suchen, evtl. mit deinen Eltern zusammen - weiss nicht, wie alt du bist, jedenfalls bist du reif genug, um Verantwortung zu zeigen - trotzdem sind manche Leute mehr von dem beeindruckt, was Erwachsene sagen. Wenn die Nachbarn schon nicht grüßen, sagt halt ihr umso freundlicher "Hallo"... Weist sie einfach nett darauf hin, dass der Welpe dauerhaft winselt und jault - Nachbarn kriegen das ja zwangsläufig mit, also ist es schon daher nicht ihre Privatsache. Es ist gesetzlich geregelt, dass Hunde im Garten einen Schutz vor Wind und Wetter haben müssen sowie Zugang zu frischem Trinkwasser, außerdem darf man sie nicht sich selbst überlassen, schon gar nicht Welpen. Ans Alleinesein muss man sie langsam gewöhnen, mit wenigen MInuten beginnen und das langsam steiger,. Einen derart kleinen Hund würdeich niemals so lange alleinlassen, das grenzt an Tierquälerei. Leidergibt es viele verantwortungslose "Züchter", die die Kleinen schon viel zu früh von der Mutter nehmen, 12 Wochen sollten sie schon da bleiben. Als Käufer und Halter sollte man das natürlich ebenfalls wissen. Wie gesagt, versucht es diplomatisch zu lösen, vielleicht wären sieeinverstanden, dass du ab und zu mal mit ihm Spaziergehst und dich etwas um ihn kümmerst... Sollte gar nix helfen, geht zum Vetrerinäramt - der Tierschutzverein hat alleine keine rechtliche Handhabe. Die prüfen die Umstände und stellen Auflagen, die erfüllt werden müssen - geschieht dies nicht, sind sie berechtigt, das Tier zu entziehen und anderweitig zu vermitteln. Ich wünsch euch alles Gute, auch für den Kleinen ! :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hi Beni, wenn ich dein "Lehrer" wäre, würde ich mich ernsthaft fragen, ob ich nicht evtl. meinen Beruf leicht verfehlt hätte...Geh zum Klassensprecher, zum Elternbeirat, zum Rektor, zum Schulrat... Das geht gar nicht ! Alles Gute für dich - lass dich nicht so kleinmachen ! LG, Sigi

...zur Antwort

Klassenkameradin nervt ud läuft immer hinterher

Hallo :)

also in meiner Klasse ist ein Mädchen, welches mir und meinen Freunden immer hinterher läuft. Sie kennt eine von meinen Freundinnen schon lange und deshalb kommt sie immer her. Wenn sie herkommt, stellt sie sich einfach neben uns und sagt keinen Ton. Sie ist schüchtern und hat keine anderen Freunde aber wir möchten sie eigentlich auch nicht unbedingt bei uns haben ... Wir können uns einfach nicht mit ihr unterhalten und dazu hat sie auch noch so eine Art Pickel/Warze am Hals an dem sie immer "herumfummelt" und das ist nicht gerade toll :/

Vor einer Woche waren wir in Spanien auf Studienreise. Da war sie mit mir und einer anderen Freundin im Zimmer weil die anderen in Familien untergebracht waren. Da ist sie uns auch die ganze Zeit hinterher gelaufen. Im Flugzeug saß sie neben mir und ich habe 3 Stunden lang mit ihr keinen Ton gewechselt weil ich eben keine Interessen mit ihr teile über die wir uns unterhalten könnten :/ Es ist einfach nur schlimm und wir halten es kaum noch aus weil sie eben auch immer unsere Sätze wiederholt, unpassende Kommentare abgibt oder einfach nur stumm da steht und an ihrem Hals rummacht ... Es ist so als hätte sie kein Eigenleben sondern alles hängt an uns: Was wir machen, muss sie auch machen, was wir sagen, muss sie auch sagen, ... Sie läuft mir sogar hinterher wenn ich zum Mülleimer gehe -.- Wir wissen einfach nicht was wir machen sollen uns nervt sie einfach aber andererseits tut sie uns dann wiederrum leid wenn wir sie alleine lassen ... :/ Habt ihr einen Tipp was wir machen können?

...zur Frage

Hi, mein Tipp: Vielleicht solltet ihr euch einfach mal in die Situation dieses Mädchens versetzen und euch vorstellen, wie es wäre, wenn ihr verzweifelt Anschluss sucht, weil ihr einfach schüchtern seid und Freunde sucht - nicht jedem fällt es leicht, cool und tough rüberzukommen - das sagt nix aus über den Wert eines Menschen - im Gegenteil ! Ich mag besonders die eher stillen, schüchternen und nicht so oberflächlichen Menschen - die haben oft ganz viel Potenzial und Liebenswürdigkeit in sich... :) Empathie hat noch keinem geschadet ! LG, Sigi

...zur Antwort

Hi Nick, es heißt ja immer, Katzen hätten 7 Leben und würden immer auf die Beine kommen... Ich würde trotzdem einen Tierarzt draufschauen lassen, (Wochenenddienst) und ihm außerdem für den Schock aus der Apotheke die sog. "Resue Remedy - Notfalltropfen" holen.... Alles Gute für deinen Tiger ! :) LG, Sigi

...zur Antwort

Hi Fisch: Der Glaube an ein endgültiges Wiedersehen mit unseren Lieben ist mehr als ein Wunschdenken oder eine Fiktion - es ist absolute Gewisssheit - ob andere Menschen dies glauben oder nicht, tangiert mich in keinster Weise ! Ich bin mit meinen wunderbaren Freunden, die gegangen sind, auch hier auf Erden geistig immer verbunden, auf eine ganz besondere Art und Weise - im Jenseits werde ich sie auch wieder in die Arme schließen können wie zu Lebzeiten, für immer... :) Wir alle, ob Mensch oder Tier haben eine gemeinsame wahre Heimat - ich weiss es !! LG, Sigi

...zur Antwort

Hallo wolfzey - ich kann deine Trauer und Verzweiflung verstehen... Dennoch finde ich gut, dass wir Mensnchen nicht auch noch in die natürlcihen Vorgänge deslbens eingereifen können. Es reicht, wenn sic hdie Mneschen anmaßen, junge und grade geboreen Tiere zu töten und für seinen Genuss und seine Zwecke zu missbrauchen... Sorry, das nur am Rande. Du solltest erkennen, dass Tiere, die gehen, nicht für immer fort sind, sondern auf eine ganz besondere und wunderbare Art und Weise mit uns verbunden bleiben. Ebenso wie Menschen, die an Alterssschwäche oder einer schlimmen und schmerzhaften Krankheit "versterben", möchten auch Tiere in Frieden gehen dürfen... Lass sie - alles ist in einen höheren Sinn und Zusammenhang eingebunden, den wir nicht immer verstehen - noch nicht ! Lies das Buch "Auch Tiere haben Seelen - Über die Unsterblichkeit unserer Haustiere" von Monica D`Ambrosio und Stefano Apuzzo. Es wird dich trösten, genauso wie das Gedicht hier im Net "Die Regenbogenbrücke".... Sie bleiben an unserer Seite, das ist gewiss..., also sei nicht zu traurig, damit machst du auch sie traurig und hinderst sie am Weitergehen- das haben sie nicht verdient ! :) LG; Sigi

...zur Antwort