Wie behandle ich Wunden im Gesicht meines Pferdes?

14 Antworten

Nasenbremse hätte ich ja noch irgendwie nachvollziehen können, weil es ja oftmals das probate Mittel ist und angeblich ja sogar Endorphine ausschütten lässt - obwohl ich das Ding immer zu martialisch finde.

Aber Hengstkette? So ein Quatsch. Himmel noch mal, da lässt man einen kräftigen Menschen ein Bein hochheben und damit ist das meist schon erledigt.

Jetzt hat das so oder traumatisierte Pferd noch ein Trauma dazu bekommen und ist auch noch im Gesicht verletzt. Tolle Aktion Deiner Reitlehrerin....

Die Schnittwunde kann nun nicht mehr genäht werden, weil der Vorfall zu lange her ist. Je nachdem wie tief so eine Wunde am Pferdebein ist, macht ein Verband Sinn, damit kein Dreck in die Wunde gelangt und es nicht auch zum einem Einschuss kommt.

Wir versorgen kleinere Wunden am Bein meist mit Betaisadonnasalbe oder Braunovidon. Später dann mit Zinksalbe. Ist die Wunde aber größer, sollte sich ein TA das ansehen und je nach Heftigkeit der Gesichtsverletzungen hast Du ihn unter Umständen nun so oder so nötig - je nachdem wie heftig das anschwillt und wie es versorgt werden muss. 

Auf jeden Fall gute Besserung an Deine Stute und verhindere in Zukunft derart blöde Aktionen. Gerade bei einem ängstlichen Pferd mit Vorgeschichte bleibt einem nur Ruhe und Umsicht. Natürlich gibt es auch unter den Pferden regelrechte Hysteriker - mein Wallach zum Bespiel hat eine Spritzenphobie und es bedarf immer einiger Ablenkungsmanöver, wenn er eine braucht. Wir nehmen das mittlerweile mit Humor und unser TA zum Glück auch. 

Viele Dank ich werde das mit der Salbe ausprobieren und heute einen Tierarzt rufen. Ich will einfach nur das es ihr besser geht. Meine Reitlehrerin ist seit Jahren dabei und ich habe wirklich gedacht sie weiß wie man mit Pferden umgeht. Letztendlich habe ich die Wunde eincremen können, als sie mit einem Apfel abgelenkt wurde. Wieso meine Reitlehrerin da nicht drauf kam ist mir unklar..

2
@Dpferdeliebe

Weil, Reitlehrer nun mal Reitlehrer sind und sich mit Reiten beschäftigen. Nicht mit dem Pferd. Ich verstehe immer nie warum man Reitlehrer, was Pferde angeht, für allwissend hält. 

2

Hallo, 

ich stimme Saphira zu - lass so einen Menschen nicht mehr an deine Tiere. 

Natürlich wehrt deine Stute sich. Es tut weh. Indem man ihr noch mehr Schmerzen mittels Hengstkette zuführt macht man es nicht besser. Bei einer Schnittwunde würde ich einen Tierarzt holen. Oder ist es mehr eine Schramme? 

Sucht auch das woran sie sich geschnitten hat, um andere Pferde zu schützen und vielleicht einen Pferdeschänder auszuschließen. Gehen ja grade in manchen Orten wieder rum. 

Für die äußeren Verletzungen im Gesicht brauchst du wohl keinen Tierarzt. Ein bisschen Zinksalbe drauf und fertig. Für innere, weiß ich nicht. Man kann einem Pferd am Kopfbereich ganz schön verletzen. Würde ich zur Sicherheit auch mal kontrollieren lassen. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Danke. Es sind im Gesicht schon kleine Schnitte und zwar mehrere. Gestern haben sie geblutet. Ich bin gespannt wie es heute aussieht.. Wahrscheinlich mache ich mir auch zu viele Gedanken, aber es tat wirklich weh sie so zu sehen... und am Bein ist die Wunde ca. 5 cm lang, wie tief sie ist kann ich leider nicht sagen, da man das nicht genau sehen kann. Kann dabei womöglich das Nasenbein brechen ? Ich habe wirklich Angst das sie einen großen Schaden dadurch nimmt.

0
@Dpferdeliebe

Kann theoretisch klar passieren. Ich denke es nicht. Sicher sagen kann dir das nur der Tierarzt. Der sollte auch allein wegen dem Bein kommen. 

Deine Stute ist ja hoffentlich gegen Tetanus geimpft?

1
@VanyVeggie

Ja na klar, das haben wir direkt nachgeholt, als wir sie Bekommen haben. Der alte Besitzer hielt das ja nicht für nötig.

Nachher kommt die Tierärztin vorbei und schaut sich das an.

1

Diese Reitlehrerin hätt ich selbst nochmal angekettet. Mit Gewalt kommt man nirgends weiter. Konsequent sein muss auch nicht mit gewalt zu tun haben.

Am besten eh Mal den Tierarzt holen. Das Pferd muss ja auch irgendwann mal den TA und Schmied kennenlernen (kann mir vorstellen dass es bisher nicht so ist)

Hatte auch ein schwieriges Pferd, welches Geschlagen wurde usw..

Danke! Wie bist du damit umgegangen, wenn dein Pferd sich los gerissen hat ? Am Anfang lies sie sich nicht mal am Kopf anfassen... 

Silberspray ist auch porblematisch, weil sie da panische Angst vor hat.

1

Bitte lass diese Frau nie mehr an dein Pferd.

Besonders bei solchen Pferden die so eine schlimme Vergangenheit haben, ist das was die Reitlehrerin gemacht hat nicht hilfreich.

Ruf bitte einen Tierarzt. Der sollte mit sowas eigentlich Erfahrung haben (Damit meine ich jetzt solche Pferde und solche Wunden).

Und haltet das Pferd dann fest ohne es zu schlagen oder ihm wehzutun. Dann könnt ihr die Wunden versorgen.

Dein Pferd muss Vertrauen zu dir aufbauen, das ist ganz wichtig. Am besten verbringst du so viel Zeit wie möglich mit ihr.

Vielleicht kannst du sie mal ausführen (reiten würde ich noch nicht empfehlen). Sprich ihr gut zu.

Und wenn sie sich bei irgendwas weigert sei konsequent aber keinesfalls mit Gewalt. Dann wird sie sicher Vertrauen zu dir aufbauen. Das geht allerdings nicht von heute auf morgen, das ist dir hoffentlich klar.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Man merkt schon, dass sie mir vertraut. Als meine Reitlehrerin die Hengstkette abmachen wollte hat sie natürlich ihren Kopf hoch genommen und wollte nicht. Ich habe dann meine Hand hingehatlen und konnte sie mühelos entfernen. Danke für die Antwort

1

Betaisodona Salbe zum Desinfizieren und Melkfett mit Ringelblumen zum Pflegen. Und lass diese Reitlehrerin nie wieder an Dein Pferd. Ein anderes Bein hochnehmen und konsequent festhalten reicht normalerweise, im Zweifelsfall kann noch jemand ein Ohr umdrehen.

Das hatten wir tatsächlich auch schon versucht, aber da wollte sie steigen. Sollte ich Silberspray draufmachen? Und hilft evt. Zinksalbe? Das blöde beim eincremen ist halt das die Wunde ja an der Innenseite ist und man dadurch nicht sehr viel sieht..

0
@Dpferdeliebe

Silberspray am Bein ist ok, aber nicht am Kopf. Zinksalbe hilft auch gut.

3

Was möchtest Du wissen?