Wie attraktiv findet ihr den Beruf Altenpfleger/in?

18 Antworten

Von einer Skala von 0 bis 10:

0,00

bevor ich meine Freundin kennengelernt habe, wodurch ich einen kleinen Anblick in den Beruf habe wäre es etwa bei 1-2 gewesen. Aber bei dem was sie erzählt ist es kein Wunder das den Job keiner machen will.

die sollten sich mal vernünftig organisieren und sagen: in 6 Monaten gibt es 20% mehr Geld und einen einheitlichen Tarifvertrag oder wir streiken bundesweit. Und wenn dann 50% der alten krepieren gibt es zumindest keinen Fachkräfte Mangel mehr. Aber die verantwortlichen hätten reichlich Zeit das zu verhindern oder die Angehörigen hätten Gelegenheit sich um eine Alternative zu kümmern bzw. die Eltern etc selbst zu versorgen.

(M/32)

35, männlich. Attraktivität für mich 0,0. Ich bin aber auch ein introvertierter Mensch, der stärker ist in komplizierten konkreten Aufgaben, als im Umgang mit Menschen. Ist etwas das ich nicht kann.

Würde ich nicht mit glücklich werden und wäre da durch vermutlich auch nicht sonderlich gut da drin. Denke dafür muss man schon ein gewisser Typ Mensch sein und geeignet sein.

Ansonsten sind Stress, Überstunden, Arbeitszeiten generell und der Personalmangel Sachen, die mich da eher abschrecken würden. Bezahlung mit entsprechender Ausbildung scheint aber gar nicht so übel zu sein.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler/Projektleiter seit 2012

Also ich bin weiblich und 23... und für mich ist der Beruf ein SEHR unattraktiver.

Nicht falsch verstehen: Der Beruf ist unsagbar wichtig und ich habe Hochachtung vor jedem, der ihn macht... aber für mich ist das einfach nichts. Das ist ein Beruf für den man einfach gemacht sein muss.

Und mir geht es tatsächlich nicht mal wirklich um die Bezahlung, denn ich glaube ich würde den Job auch für 5000 € netto nicht machen, einfach weil ich wüsste, dass ich damit psychisch nicht klarkommen würde.

Auch wenn mich so manche auf dieser Seite als herzlos beschreiben (weil meine Antworten als solche meist eher rational sind), bin ich ein eher vorsichtiger, ängstlicher und ziemlich mitfühlender Mensch. Ich käme nicht damit klar Menschen vor mir zu haben, die wirklich so schwach sind, dass sie selbst nichts mehr können und die dann zu pflegen. Ich fände es vermutlich einfach grausam, wie Menschen so... ja, teilweise dahinvegetieren können, in einem Zustand, den sie eventuell selbst niemals hätten haben und erreichen wollen und würde nachts wachliegen und daran denken, dass es mir irgendwann eventuell genauso gehen wird.

Auch wäre der Job vermutlich körperlich zu belastend für mich, denn ich bin zu meiner Schande eher die 'Denker im Elfenbeinturm' Fraktion und nicht die 'Hart anpackende Bevölkerung'. Klar würde es mit Sicherheit auch schöne Momente geben, doch ich denke für MICH könnten sie die Belastung einfach nicht wettmachen, die ich dann tagtäglich erleben würde.

Kurz gesagt: Wirklich Hochachtung für jeden, der das macht und wenn das der Job ist, den du machen WILLST und da voll in deinem Element bist, dann beneide ich dich ein Stück weit tatsächlich auch darum, denn du hast damit einen enorm wichtigen Platz in der Gesellschaft, in den du auch wirklich reinpasst... aber für mich wäre das wirklich nichts. Ich bin dafür nicht gemacht.

1 von 1-10

wenig geld, beschissene arbeitszeiten, anstrengende und teilweise eklige arbeit

und das wird sich auch nicht ändern, weil es nicht finanzierbar ist

es ist so schon kaum finanzierbar, wir haben zu viele alte, die das heim nicht selbst bezahlen können

ein platz kostet um 6000, wie viele arbeitnehmer brauchst du dafür, das zu finanzieren?

das wird eher noch schlimmer

Für mich persönlich wäre das kein Beruf, denn dazu muss man berufen sein und das bin ich nicht. Ich habe vor Jahren meine Schwiegermutter 6 Monate lang gepflegt. Danach war ich am Ende meiner Kräfte!

Deswegen habe ich höchsten Respekt vor den Menschen, die das tagtäglich über viele Jahre hinweg tun!

Allerdings sollte man diese Arbeit auch endlich mal mit einer angemessenen Entlohnung honorieren.

Von Lob und Anerkennung alleine kann man nicht leben.

Ich brauche noch dein Geschlecht und dein Alter

0

Was möchtest Du wissen?