Wenn ich über 50% arabische Gene hab, aber meine Vorfahren in Afrika leben, bin ich dann Afrikaner oder Araber?

8 Antworten

Deine Ethnie kannst du nicht verlieren. Afrikaner kannst du zu jedem sagen, der in Afrika lebt/gelebt hat/seine Wurzeln dort hat aber die ethnischen Gruppen sind unterschiedlich...

Afrikaner -> Marokkaner -> Araber
Afrikaner -> Ägypte -> Araber
Europäer -> Deutscher -> Deutsch
Europäer -> Deutscher -> Türke

In erster Linie sollte Deutschland uns "interessieren", da wir hier leben, völlig unabhängig davon, was auf dem Papier steht aber mMn solltest du nicht deine Wurzeln vergessen bzw. in deinem Fall geht das sowieso nicht, optisch gesehen.

du bist halber afrikaner und halber araber nicht mehr und nicht weniger eine maus die im pferdestall geboren ist ist ja auch kein pferd :D immer diese leute die denken das sie aus dem land kommen in dem sie geboren sind obwohl die gene anders sind

Die Frage auch zwischen den Zeilen gelesen klingt das eher so, als wenn dir die Abstammung wichtiger sein könnte als das, was den wirklichen Wert eines Menschen ausmacht.

Bedenke, daß alle Menschen in der frühesten Vergangenheit eine Kreatur als Vorfahren hatten, auf deren Intelligenz heute kein Mensch stolz sein würde, wenn er lediglich diese in sich hätte.

Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, daß gerade diese Ur-Vorfahren eine qualitativ hochwertigere Intelligenz hatten als so manche heutige Zeitgenossen.

Genetisch gesehen sind mehr als 50% der DNS des Menschen auch mit der einer Scheißhausfliege identisch.

Also bitte hör jetzt auf, weiter nach einem "Ariernachweis" zu betteln. Die werden seit 70 Jahren nicht mehr ausgestellt.

Hallo, Afrika ist der Erdteil und Araber das Volk, die Ethnie , woher Du stammst.Araber  sind auch in Nordafrika ansässig.Du wärst demnach zuerst Araber, danach Afrikaner, der Überbegriff für alle, die in Afrika leben oder von dort stammen.

Was möchtest Du wissen?