Welche Uni ist die beste für Programmieren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich möchte bald an einer Uni eine Programmiersprache studieren

"Programmieren lernen" heißt nicht nur, dass du irgendeine Programmiersprache lernst und diese dann perfekt beherrscht und das ist auch nicht Hauptbestandteil eines Informatikstudiums. Programmieren ist noch so viel mehr als nur die Sprache zu beherrschen. Du musst als guter Entwickler auch die Umgebung und Technologien verstehen, Algorithmen, Entwurfsmuster, Softwarearchitektur, Projektplanung, rechtliche Umstände, ... von einem guten Programmierer wird später auch erwartet, dass er in der Lage ist, eine neue Sprache schnell zu erlernen, wenn es gefordert wird. Von daher kann es dir erstmal ziemlich egal sein, ob deine Wunschuni "diese Sprache" anbietet. Es gibt keinen Studiengang etwa zum "Java-Programmierer". 

Die TU München und die RWTH Aachen wären zwei sehr beliebte Adressen für ein Informatikstudium, aber meines Erachtens nach spielt es weniger eine Rolle, wo man studiert hat, da die Studienabschlüsse akkreditiert sind.

An der Uni studiert man Informatik. Das ist ein wenig was anderes, als nur eine Programmiersprache zu lernen. Da beschäftigt man sich hauptsächlich mit den Hintergründen, Mathematik und logischen Strukturen. Programmiersprachen erlernt man natürlich auch nebenbei.

An welcher Uni Du Informatik studierst, ist eigentlich ziemlich egal. Die Studienpläne unterscheiden sich nicht großartig.

Uni = theoretische Ausbildung und nebenher ein wenig praktisches Programmieren

Ausbildung = praktisches Erlernen einer Programmiersprache und nebenher ein wenig Theorie

Du bist auf der Uni völlig falsch mit Deinen Ansprüchen ...

Was möchtest Du wissen?