Welche Bibelstellen gibt es zum Advent?

7 Antworten

Hi Mirano,

Weihnachten ist kein biblisches Fest, sondern ein heidnisches. Die Heiden haben es zu Ehren ihres Sonnengottes am 23. Dezember gefeiert. Das ist der kürzeste Tag im Jahr, an dem die Sonne am spätesten aufgeht und am frühesten im Jahr untergeht.

Die Christen haben irgendwann beschlossen, dass sie das auch feiern wollen und kurzerhand beschlossen, dass Jesus am 24. geboren wurde. Das stimmt allerdings nicht. Jesus wurde 33 1/1 Jahre alt und der Todestag war im April. Rechnet man das zurück, kommt man auf einen Geburtstermin im September / Oktober.

Die Adventszeit ist die Vorfreude auf Weihnachten. Da Weihnachten aber nichts mit Jesus und der Bibel zu tun hat, findest du auch nichts darüber in der Bibel. ;-)

Bitte nicht verallgemeinern, denn es gibt Christen, die das ebenfalls anders sehen. lg

1
@KaeteK

Ja du hast Recht, entschuldige.

Ich meinte die Christen zu DER ZEIT, als Weihnachten eingeführt wurde. Da gab es noch nicht so viele Abspaltungen und freie Kirchen wie heute...

1
@Cherryyyyyy

Ja, ich weiß, denn ich war auch mal ein Mitglied einer Kirche. lg :-)

1

Weihnachten ist kein biblisches Fest, sondern ein heidnisches.

Was so nicht stimmt.

Die Heiden haben es zu Ehren ihres Sonnengottes am 23. Dezember gefeiert.

Das meinst auch nur du.

Das ist der kürzeste Tag im Jahr

Auf Grund der Verschiebung der Tag- und Nachgleichen war mal der 25.Dezember, und das Datum war im Altertum noch lange bekannt.

Ein heidnisches fest zu der Zeit waren allerdings die Saturnalien - am 17. (!) Dezember. Für dein angebliches Fest am 23. gibt es überhaupt keinen Beleg.

Die Christen haben irgendwann beschlossen, dass sie das auch feiern wollen und kurzerhand beschlossen, dass Jesus am 24. geboren wurde.

Der "Beschluss", an den du denkst, bestand aber darin, den 25. Dezember zu nehmen. Ging übrigens über ein paar Denkumwege auf den 25. März als Tag der Geburt zurück, der dann zum Tag der Empfängnis wurde.

Jesus wurde 33 1/1 Jahre alt

Das ergibt 34 Jahre, ich weiß ja nicht, ob du das meinst. Nur egal welche Zahl du meintest: die hat sich auch nur jemand ausgedacht und ist nirgendwo wirklich belegt.

und der Todestag war im April

Er war am 15. Nisan. Die wahrscheinlichsten Daten sind 6. April 30 und 27. März 31. Berechnet mit

http://www.ortelius.de/kalender/form_de2.php

wobei bei den damaligen Gepflogenheiten das auch ein paar Tage früher oder später sein konnte (die Juden hatten noch nicht den heutigen festen Kalender, sondern haben den Monatsanfang nach dem Neumond bestimmt).

Und wie gesagt, über den Geburtstermin sagt das nichts aus.

0
@helmutwk

Sorry Tippfehler; meinte 33 1/2 Jahre :-D

Da es um lediglich um die Frage ging, wo Bibelstellen zum Advent stehen, wollte ich eine allzu ausladende Antwort vermeiden. (Nisan, jüdischer Kalender)

https://de.wikipedia.org/wiki/Saturnalien

Die Saturnalien fanden erst nach 45 v. Chr. als mehrtägiges Fest zwischen dem 17. und 23. Dezember Anwendung, das später allerdings bis zum 30. Dezember ausgedehnt wurde. (Ich hatte nur noch den 23.Dezember in Erinnerung)

Stimmt, Wintersonnenwende war am 25.12., nicht am 23.12, entschuldigt bitte!

1
@Cherryyyyyy

Sorry Tippfehler; meinte 33 1/2 Jahre

Nur die sind nirgendwo wirklich belegt. Die sind doch dadurch zusammengekommen, dass jemand mal die von ihm vermuteten Daten von Geburt und Tod benutzt hat, um ein Alter zu berechnen.

Nach den Angaben des Lukasevangeliums, wonach Jesus zur Zeit des Königs Herodes geboren wurde (Lk 1,5) und Johannes der Täufer m Jahr 27/28 n.Chr. auftrat (Lk 3,1ff) war Jesus über 30, als Er seinen Dienst begann. Nach weiteren Angaben bei Matthäus und Johannes wohl eher ca. 35.

Die Saturnalien fanden erst nach 45 v. Chr. als mehrtägiges Fest zwischen dem 17. und 23. Dezember Anwendung

Entscheidend ist immer der erste Tag. Es sagt ja auch niemand, dass Weihnachten am 26.12. stattfindet (oder gar am 27., weil das ja früher ein dreitägiges Fest war).

Und wie gesagt: es gibt keinen vernünftigen Grund, Weihnachten auf die Saturnalien zurückzuführen.

0
@helmutwk

Ich bin nicht hier um über Glaubensansichten zu diskutieren.

Die Frage "Welche Bibelstellen gibt es zum Advent?" wurde hier beantwortet. Und darum geht es auf gutefrage ja eigentlich.

0
@Cherryyyyyy

Die Frage "Welche Bibelstellen gibt es zum Advent?" wurde hier beantwortet.

Aber nicht von dir ;)

0
@helmutwk

Die Saturnalien findest Du sogar in dem Lied" Lobt Gott ihr Christen allzugleich". Dort heißt es in einer Strophe: Er wird ein Knecht und ich ein Herr - das ist zwar typisch für die Saturnalien,  aber niemals biblisches Gedankengut!

0
@Hooks

Dort heißt es in einer Strophe: Er wird ein Knecht und ich ein Herr - das ist zwar typisch für die Saturnalien,  aber niemals biblisches
Gedankengut!

Noch nie Ph 2 gelesen? oder dass Jesus sagte, dass Er der Diener aller geworden ist?

0

Die Christen nicht, denn die folgen der Bibelals Gottes Wort. M.W. war das Kaiser Konstantin.

0
@Hooks

M.W. war das Kaiser Konstantin

Ich weiß zwar nicht, was "das" sein soll, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht Konstantin war. Der hat weniger bewirkt als ihm meist angedichtet wird. Um die Anerkennung des Christenstums geht es hier ja nicht.

0

Hallo Mirana90,

wenn ich die Antworten an Dich so überfliege, dann kommt mir gleich der Spruch in den Sinn: " Ja, ist denn heut´ scho´ Weihnachten?"

Deshalb denke ich, dass Du nicht über das erste Kommen Jesu, als neugeborenes Baby referieren sollst, sondern über seine bevorstehende Ankunft als Herrscher, König und Richter. 

((Wikipedia zu Advent:

Ursprünglich entsprach der Begriff Advent dem griechischen Begriff ἐπιφάνεια epipháneia („Erscheinung“, siehe Epiphanias) und bedeutete im Römischen Reich Ankunft, Anwesenheit, Besuch eines Amtsträgers, insbesondere die Ankunft von Königen oder Kaisern (adventus Divi „Ankunft des göttlichen Herrschers“)).

Auf diesen Advent (die Ankunft, die Anwesenheit) weist Jesus seine Jünger hin, gemäß Mt 25,31-45 (HFA):

31 "Wenn der Menschensohn in seiner ganzen Herrlichkeit, begleitet von allen Engeln, kommt, dann wird er auf dem Thron Gottes sitzen. 32 Alle Völker werden vor ihm erscheinen, und er wird die Menschen in zwei Gruppen teilen, so wie ein Hirte die Schafe von den Böcken trennt. 33 Rechts werden die Schafe und links die Böcke stehen. 34 Dann wird der König zu denen an seiner rechten Seite sagen: 'Kommt her! Euch hat mein Vater gesegnet. Nehmt die neue Welt Gottes in Besitz, die er seit Erschaffung der Welt für euch als Erbe bereithält! 35 Denn als ich hungrig war, habt ihr mir zu essen gegeben. Als ich Durst hatte, bekam ich von euch etwas zu trinken. Ich war ein Fremder bei euch, und ihr habt mich aufgenommen. 36 Ich war nackt, ihr habt mir Kleidung gegeben. Ich war krank, und ihr habt mich besucht. Ich war im Gefängnis, und ihr seid zu mir gekommen.' 37 Dann werden sie, die nach Gottes Willen gelebt haben, fragen: 'Herr, wann bist du denn hungrig gewesen und wir haben dir zu essen gegeben? Oder durstig und wir gaben dir zu trinken? 38 Wann haben wir dir Gastfreundschaft gewährt, und wann bist du nackt gewesen und wir haben dir Kleider gebracht? 39 Wann warst du denn krank oder im Gefängnis und wir haben dich besucht?' 40 Der König wird ihnen dann antworten: 'Das will ich euch sagen. Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr für mich getan!' 41 Zu denen an seiner linken Seite aber wird er sagen: 'Geht mir aus den Augen, ihr Verfluchten, ins ewige Feuer, das für den Teufel und seine Helfer bestimmt ist! 42 Denn ich war hungrig, aber ihr habt mir nichts zu essen gegeben. Ich war durstig, aber ihr habt mir nichts zu trinken gegeben. 43 Ich war ein Fremder unter euch, aber ihr habt mich nicht aufgenommen. Ich war nackt, aber ihr wolltet mir nichts zum Anziehen geben. Ich war krank und im Gefängnis, aber ihr habt mich nicht besucht.' 44 Dann werden auch sie ihn fragen: 'Herr, wann haben wir dich denn hungrig oder durstig, ohne Unterkunft, nackt, krank oder im Gefängnis gesehen und dir nicht geholfen?' 45 Darauf wird ihnen der König antworten: 'Lasst es euch gesagt sein: Die Hilfe, die ihr meinen geringsten Brüdern verweigert habt, die habt ihr mir verweigert.' 46 Und sie werden der ewigen Strafe ausgeliefert sein. Aber die Gottes Willen getan haben, erwartet unvergängliches Leben."

Das ist genügend Stoff und auch Bibelstelle für ein Referat von 5 - 30 Minuten, je nachdem, wieviel Du erklären willst. Einige Fragen, die Du stellen und anschließend beantworten kannst, habe ich zu den fett gedruckten Passagen vorgeschlagen:

  • Was ist die "neue Welt Gottes", welche die "Gesegneten" in Besitz nehmen?
  • Wer sind die geringsten Brüder des Menschensohnes, denen die "Schafe" helfen, die "Böcke" aber nicht?
  • Wer sind die Schafe, wer sind die Böcke?

Na, beim Advent kann also auch mal richtige "action" abgehen und die besteht diesmal nicht nur aus dem Kerzenanzünden.

Grüße, kdd

 

Es gibt auch keine, denn dieser heidnische Feiertag wurde erst 325 Jahre n. Chr. beim Konzil zu Nicea als "christlich" verordnet.

Damals wurde auch die "Wintersonnenwende" am 25. Dezember als "Christi Geburt" ernannt und das göttliche "Passa" zu einem "heidnischen Festtag der Fruchtbarkeit" (Ostern) gemacht (Dan.7,25).

Wenn Jesu zurück kommt (Offb.14,1-3), wird der "Gott dieser Welt" (2.Kor.11,14; Offb.17,1-14) eingesperrt (Offb.20,2).

Woher ich das weiß:
Recherche

Utopisches in der Bibel?

Ich muss in Religion ein Referat halten... Das Thema lautes "Utopisches in der Bibel: Altes Testament(Propheten), Neues Testament (Reich Gottes).

Leider findet sich nicht allzuviel dazu im Internet...

Welche Punkte soll ich nun in meinem Referat ansprechen und was sollte auf jeden Fall erwähnt werden. Und wo finde ich solche Informationen über Utopien bezogen auf Propheten und das Reich Gottes?

Wäre klasse wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Bedanke mich jetzt schon mal für eure Hilfe

...zur Frage

Was verbindet ihr eigentlich mit dem Advent?

...zur Frage

Gibt es Bibelstellen zum Thema Ritter?

Gibt es in der Bibel auch Stellen die von Rittern handeln oder wo Ritter oder ähnliches erwähnt wird? Wenn ihr welche kennt, schreibt sie mir bitte :-)

...zur Frage

Bibel + Konsum von Camnabis?

Ich muss demnächst in Religion ein Referat über Cannabis im Zusammenhang mit Religion halten. Gibt es irgendwelche Religiösen Personen die mit Cannabis zu tun hatten (Konsum) oder ''Äußerungen'' der Bibel zum Thema Cannabis? .... Habe bis jetzt nichts dazu gefunden.

Lg Lou

...zur Frage

Todesstrafe in der Bibel

Hallo zusammen Ich muss im Rahmen des Religionsunterrichtes eine Hausarbeit schreiben mit dem Thema: Unterschiede/Gemeinsamkeiten über die Todesstrafe wie sie in der Bibel beschrieben wird und wie man heute über die Todesstrafe denkt. Ich habe kein Plan, wo in der Bibel etwas über die Todesstrafe geschrieben wird (Ob sie gerechtferigt ist, wie sie praktiziert wurde etc.) Es gibt sicherlich viele Bibelstellen, wo etwas darüber steht. Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?