Welche Backform ist am besten: Keramik, Antihaftbeschichtung, Weißblech oder Silikon?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Silikon: Vorteil ist, dass man die Teile in die Spülmaschine stecken und einfach in den Schrank "knüddeln" kann.

Nachteil ist, dass sie bei häufigem Gebrauch einen "Film" bekommen, der sehr schlecht wieder abgeht und sich klebrig anfühlt. Wenn man einen Rührkuchen macht, der geschnitten werden muss, dann lässt sich die Form schlecht aus dem Ofen nehmen und die Teigstruktur fällt in sich zuammen. Warmer Kuchen bricht gerne mal in Silikonformen weil sie instabil sind. Springformen aus Silikon gibt es garnicht.

Ich hab meine nach mehrmaligem Gebrauch genervt in die Tonne geschmissen- und würde mir auch nie wieder so ein Ding kaufen.

Keramikformen halten sehr gut die Hitze, lassen sich gut reinigen und sind echte Hingucker. Nachteil- sie gehen kaputt wenn sie runterfallen- Springformen gibts aus Keramik auch nicht. Aber es gibt wirklich wunderschöne Gugelhupfformen!

Weißblech ist meiner Meinung nach einfach zu rostanfällig und auf Grund des Materials nicht wirklich stabil. Damit meine ich, dass sie leicht verbeulen können, wenn sie mal unglücklich fallen.

Beschichtete Formen gibt es in wirklich jeder Größe und Ausführung. Der einzige wirkliche Nachteil ist meiner Meinung nach, dass nach jahrelangem häufigen Gebrauch irgendwann die Beschichtung aufgibt und anfängt zu blättern.

Ich hab meine alte beschichtete Gugelhupfform irgendwann weggepackt, weil die Beschichtung abging und mir eine Silikonform gekauft. Nachdem ich mich über das Silikonding genug geärgert hatte, hab ich sie kurzerhand reaktiviert und trotz angeschlagener Beschichtung sind die Backergebnisse in der alten Form immer noch 100x besser als in dem Schlabberding!

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

Es gibt auch Springformen aus Silikon. Die Glasplatte kann man gleich als Untersatz nehmen. Da hat man auch das Problem beim Käsekuchen nicht mehr. (siehe Antwort coroner)

http://suche.aolsvc.de/aol/image?s_it=topsearchbox.imagehome&query=springform+silikon

0
@Lilly2643

Diese ganzen neuen Formkreationen erscheinen mir in mancherlei Hinsicht recht zweifelhaft. Fachgerecht z.B. lässt man einen Kuchen immer auf einem Kuchenrost auskühlen.

0
@Salzprinzessin

@ Salzprinzessin: Das kommt darauf an. Bei gebackenem Käsekuchen funzt das nicht, genauso bei vielen mit Füllung gebackenen Blechkuchen- z.B. Kirschstreusel läuft weg, wenn er noch heiß ist.

0

Hallo an Alle,

haben Sie neben der praktischen Seite der Formen auch auf Ihre Gesundheit gedacht? Googeln Sie bitte bei Silikon und Teflon=Aluminium mit Antihaftbeschichtung die Giftstoffe, die beim Erhitzen entstehen und in das Essen eindringen!! Ich persönlich würde eine Form aus Keramik oder Glas ohne Blei(z.B.SIMAX) nehmen. Erst dann kann ich meinen Kuchen mit vollen Zügen genießen :-) Liebe Grüße

Hallo! Ich habe noch was besseres gefunden!

"Siliconen Culinair"! Damit kann man selber ein Form aus Silikon machen. Bestimmt für die kleinere Formen ist das interessant.. Ich habe selber dieses Silikon, ausprobiert und es ist sooo einfach... Im Internet kann man sehen wie man da Duplo blocken aus Marzipan mit macht.

Man kann es im Ofen stellen aber auch einfrieren...

Allerdings benutze ich für große Formen einfach eine Springform. Leider ist die Form aber nicht so originell :-D

Das kommt darauf an, was du darin machen möchtest. Je nach Anwendungszweck haben all diese Materialien ihre Daseinsberechtigung. Als "Standard" würde ich eine dunkle Antihaftbeschichtete nehmen. Bei einer Springform darauf achten, dass der Boden ganz eben ist und nicht nach oben eine Lippe steht. (ätzend beim Anschneiden sonst)

auf dem Boden einer Backform wird kein Kuchen geschnitten. Das ist tötlich für die Backform

0
@Moltobene

bei einem Käsekuchen zum Bleistift kommst du nicht drumherum, ausser du wendest ihn vorher und das ist tödlich für die Luffigkeit des Käsekuchens... - und auch das Lösen des Bodens ist schwerer mit dieser unsäglichen Lippe bei den Billigformen.

0
@Moltobene

ja, aber auch bei antihaft bleibt manchmal etwas kleben und einige gehen dann halt mal mitm messer dran um nachzuhelfen :)

0
@schlumpfi100

Mit meinen "La Forme" (siehe auch meine Antwort) hatte ich noch nie Probleme damit, daß was kleben bleibt. Und auf dem Boden der Springform kann ich auch schneiden.

0
@anjanni

@coroner: Diese "Lippe" ist immer nur in eine Richtung. Du musst den Boden nur umdrehen, dann hast du dieses Problem mit dem Anschneiden nicht mehr!

0
@adianthum

na dann passt's doch nicht in die Springform... schau dir die billigen dinger mal an... Und wenn du meinst den gebackenen Kuchen zu wenden, das geht leider auch nicht immer, siehe oben

0
@coroner

Wenn der Kuchen tatsächlich am Boden haftet - übrigens wurde das Backpapier bereits erfunden = Boden damit belegen, Backpapier mit dem Springformrand einspannen - nimmt man ein Pfannenmesser oder einen sogen. Tortenretter, fasst damit unter den Boden und löst diesen dann damit ab und setzt den Kuchen auf die Servierplatte.

0

Silikon ist prima. Damit gelingt mir alles. Und es ist bequem, weil ich die Formen einfach in die Spülmaschine und über Rost nicht nachdenken muß.

Aber noch besser gefällt mir diese Serie: http://www.kaiser-backform.de/backform-serien/la-forme-plus_238.html Die sind wirklich klasse, robust, und bislang sind mir alle Kuchen damit gelungen. Ich habe mehrere Formen davon. Sind ein bißchen teurer als was anderes - aber deshalb läßt man sich die dann ja schenken ;-)

Bei "La Forme" kannst Du übrigens auch auf dem Boden der Springform bedenkenlos schneiden... Und supertoll sind die neuen Quiche-Formen aus dieser Serie. So was habe ich mir immer schon gewünscht. Echt innovativ.

0
@anjanni

Diese Formen sind wirklich das nonplusultra! Aber die haben auch ihren Preis. Wenn ich wieder Arbeit finde, dann schenk ich mir ein paar davon ;-))

0

sieht wirklich sehr hochwertig aus diese la forme, das wird meine nächste :-)

0
@coroner

Die sind hochwertig.

Ich habe mir auch ein paar schenken lassen. Und wenn Backformen als Geschenk gesucht werden, finde ich die optimal. Da guckt man ja vielleicht nicht so auf den Cent - und der andere würde sich die selber vielleicht auch nicht unbedingt leisten. Da hat man den Sinn von Geschenk doch genau getroffen!

0

Was möchtest Du wissen?