Weißer Rand bei Fotos (analog)?

 - (Computer, Technik, Technologie)

8 Antworten

Sieht eher nach Film aus. Du kannst ja mal schauen, ob der Spiegel richtig hochklappt, oder ob man sonst was sieht. Am besten die Belichtung auf B stellen, Auslöser drücken und mal schauen -- bei geöffneter Kamera

Was meinst du genau?

0
@Prada0706

Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Spiegelreflexkamera handelt. Wenn du auf den Auslöser drückst, klappt ein Spiegel in der Kamera hoch und der Verschluss z.B. Schlitzverschluss öffnet und schließt sich.

Nun gibt es da, wo du die Belichtung wählst - also z.B. 1/1000s oder 1/500s eben diese Einstellung, wo du manuell berichten kannst. Zum Beispiel 1 Minute, 1 Stunde 3 Stunden...

Wenn du diese Einstellung wählst, kannst du eventuell (!) sehen, ob mechanisch alles richtig funktioniert. Hans39 hat ja auch vermutet, dass es möglicherweise am Verschluss liegt.

0

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Die Kamera verschließt nicht mehr 100%ig lichtdicht und es kommt zu Vorbelichtungen auf dem Film.
  2. Defekter Verschluß

An Hand des Bildes dürfte es die zweite Ursache sein. Ohne technische Prüfung ist das per Ferndiagnose allerdings nicht eindeutig ermittelbar.

wo kann ich das Prüfen lassen?

0
@Prada0706

In jeder Fotowerkstatt. Ich befürchte allerdings, wenn es einer der beiden Ursachen ist, daß die Kosten den Wert übersteigen könnten. Aber das kann nur ein Fachwerkstatt herausfinden.

1

Um auszuschließen, dass es am Film hängt, würde ich einfach mal nochmal Fotos mit nem neu gekauften Film machen. Filme gibts günstig bei DM im 3er Pack.

Wenn das Problem dann immer noch auftritt, weisst du wenigstens, dass es an der Kamera hängt.

Woher ich das weiß:Beruf – Fotografiere in Hobby und Beruf seit 2003

Hallo

den Zenith E Verschluss "joggen", das heisst ohne Film die Verschlusszeiten mehrmals in allen 6 Kamera Lagen durcharbeiten dadurch schmiert man die Mechanik durch. Dann müsste man sich einen Schlitzverschlusstester basteln dazu nimmt man einen kleinen Blitz mit Syncrokabel und legt ein Tupperschüsseldeckel oder sonst was "Opakes" über das offene Bajonett und drückt denn Blitz von unten dagegen. Wenn man jetzt auslösst sieht man denn Bildauschnitt duch denn Blitz erleuchte aber ab etwa 1/60 wird das fenster schmaller weil der 2te Verschlussvorhang schon loslegt. Das intersante ist diesen Schlitzbreite muss konstant bleiben also drauf achten ob Vorhang I und Vorhang II gleich schnell laufen und die schlitzbreite so lange konstant bleibt. Man kann es auch oft hören.

Wenn man denn Verschluss gegen das Licht hält kann man es mit etwas Erfahrung "sehen" aber mit dem Blitzlicht wird es eindeutig. Was man auch machen kann ist man nutzt die TV/Monitor Flimmerfrequenz oder eine rotierende Schlitzscheibe.

Computermonitore kann man mit 60Hz flickern lassen manche auch mit 120Hz noch besser sind Bildröhren da sieht man denn Zeilenaufbau mit Nachglühzeit

Ich vermute der Verschlussvorang II ist lahm bzw hängt und läuft zu langsam an bis er dann bei etwa 40% erst genug Tempo zulegt. Es geht von hinten betrachtet um das rechte Drittel.

ZenithE oder FED Verschlüsse überholen wird auf diversen Internetseiten beschrieben auch auf Deutsch.

Etwa das linke Drittel des Bildes ist überbelichtet und horizontal verwackelt bzw. verwischt.

Meiner Ansicht nach hängt das mit einem Defekt an dem Schlitzverschluss zusammen. - Zu hohe Reibung oder vielleicht versteifte Rollos?

Ein ähnlicher Fehler trat bei meiner "Pentacon FM" im fortgeschritten Alter nach einer längeren Benutzungspause auf.

du hast recht, die Kamera sollte mal in die Werkstatt!

0
@Biberchen

Die Frage stellt sich natürlich, ob die Kamera die zu erwartenden hohen Reparaturkosten wert ist. - Meine nicht reparierte Pentacon liegt bei mir nur noch als Erinnerungsstück im Schrank.

0
@hans39

ja du hast recht, ist aber schade :-(! Ich habe meine BC 1 auch noch aufgehoben, kam damals über 1000,- M.

0

Was möchtest Du wissen?